Mein Benutzer

Multikultiball 2016

Bei Interesse an größeren Bildern oder Fotos ohne Logo lesen Sie bitte die Bedingungen unten.

Multikultiball

Karl-Franzens-Universität Graz
23. Jänner 2016

multikultiball,karl-franzens-universität graz,fest der menschenrechte,ball der kulturen,23. Jänner 2016,afro-asiatisches institut,menschen aus über 100 nationen,miteinander feiern 

Als Fest der Menschenrechte und Ball der Kulturen ist der Multikultiball, veranstaltet nun schon zum 18. Mal vom Afro-asiatischen Institut, tituliert.

Menschen aus über 100 Nationen, die miteinander feierten, zelebrierten ein Zusammenleben in bunter Vielfalt.

Das Programm, gestaltet vom Team von La Strada Graz unter der künstlerischen Leitung von Vesna Petkovic, spannte einen weiten musikalischen Bogen, Künstler und Künstlerinnen aus Afrika, Lateinamerika und Asien trafen auf österreichische Kollegen.

Kulinarisch konnte man einen Streifzug von der Steiermark über Afrika bis nach Indien unternehmen, und an die herrschenden Temperaturen angepaßt gab es diesmal neben anderen Aktivitäten im Innenhof die Möglichkeit zum Eisstockschießen.

 

Und wie jedes Jahr unterstützt der Reinerlös das Stipendienprogramm des Afro-Asiatischen Instituts.

Hier erklären wir Ihnen unsere sehr großzügigen Copyright-Regeln bei INFOGRAZ.at! 

Wenn Sie alle diese Bilder vom Multikultiball 2016 auf der Karl-Franzens-Universität Graz bequem über DropBox (eventuell auch in größerer Auflösung) wollen -> 

Mail an die Redaktion (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Bei entsprechender Begründung können Sie die Bilder auch ohne unser Logo erhalten – ein „Revanchefoul“ in Form eines Links zu den Fotos von INFOGRAZ.at würde uns natürlich freuen.

vesna petkovic,multikultiball,karl-franzens-universität graz,zusammenleben,bunte vielfalt,team von la strada graz,künstlerische leitung,weiter musikalischer bogen

News und Wissenswertes

In Graz wohnt man so teuer wie kaum anderswo

In Graz wohnt man so teuer wie kaum anderswo

Graz wächst, der Wohnungsbedarf steigt und es wird allerorts gebaut, um den Wohnungsmarkt mit attraktiven Immobilien zu speisen. Wie einfach ist es derzeit, die richtige Wohnung zu finden?