Mein Benutzer

Malerei von Beate Rüsch auf den Etiketten von ‚Wein aus Graz‘

Wein aus Graz: Weinkultur ist erlesener Rebensaft aus Weinanbau in Sichtweite des Grazer Uhrturms, etikettiert mit edler Malerei der in der steirischen Landeshauptstadt lebenden Künstlerin Beate Rüsch.

Veredelter Traubensaft aus der Steiermark, 6 Weinsorten gedeihen mittlerweile auf Grazer Boden

Wein-Palette,Kehlberg,Grazer Boden,Etiketten,Malerin Beate Rüsch,weinrebe,blaufränkisch
Die Wein-Palette vom Kehlberg: Weine, die auf Grazer Boden wachsen: ‚Wein aus Graz‘ exklusiv mit Etiketten der Malerin Beate Rüsch.

Dass die steirische Landeshauptstadt auf fruchtbarem Boden gebaut wurde, ist ja nichts Neues, eine nährstoffreiche Unterlage für Wissenschaft, Innovation, Kunst und Kultur: Weinkultur – das ist ausgezeichneter "Wein aus Graz"  mittlerweile auch aus Weinanbau innerhalb der Stadtgrenze, etikettiert mit edler Malerei der Grazer Künstlerin Beate Rüsch (sie schuf die Etiketten) und wir haben noch andere Bilder ihrer Vernissagen: z.B.: Malerei von Beate Rüsch trifft Teppichkunst von Geba.

Schon gegen Ende des Mittelalters fanden Weingärten in Graz Erwähnung und noch bis ins 19. Jahrhundert nützte man die besonderen klimatischen Bedingungen am Rande des Grazer Beckens für Weinanbau, dieser war dann jedoch bis zum Jahr 1993 rückläufig, als nur noch 3 ha Weingartenfläche in Graz verzeichnet wurden.

 

Es muss nicht immer Champagner sein - gut strukturierte Produkte der steirischen Winzer sind gefragt!

edler Tropfen,Weißwein,künstlerisch,Etikett,Beate Rüsch,kreieren,etikett
Ein edler Tropfen - Weißwein, gebaut auf städtischem Boden, wie das künstlerisch gestaltete Etikett von Beate Rüsch aussagt!

Joachim Florian und Harald Florian-Schaar, den Inhabern des Weinhof Florian in Dobl ist es zu verdanken, dass es nicht nur zu einer Kehrtwende hinsichtlich Weinanbau im Stadtgebiet kam, sondern dass die Weinreben auf dem Kehlberg auch den Vergleich mit Wein aus den führenden Weinbaugebieten wie Toskana, Piemont etc. nicht scheuen müssen!  

Österreichische Weine nehmen es mittlerweile ja jederzeit mit Weinen aus Italien und Frankreich auf. Mit soliden Rebstöcken, dem passenden Boden und dem richtigen Mix aus Regen und Sonne sowie viel Geschick und Gespür im Umgang mit den Weinreben bzw. Trauben ist hier der optimale Grundstein gelegt für den weiteren Werdegang des Traubensaftes. In den Weingärten am schönen Stadtrand werden die Trauben bereits unmittelbar nach deren Lese gerebelt, in einem gekühlten Maischetank machen sie sich auf einen kurzen Weg zum Stammbetrieb nach Dobl .„Steirische Kaltmazeration“ meinen dazu Winzer und Kellermeister Harald Florian-Schaar und Joachim Florian, die gut strukturierte Weine liefern, welche schon in jungen Jahren dem Engagement und Qualitätsstreben der beiden Rechnung tragen und darüber hinaus auch ein akzeptables Lagerpotential zeigen. Honoriert wurde das Bestreben bereits mehrmals mit Auszeichnungen wie SALON 2009, AWC vienna GOLD 2014, 2013, 2012, 2011, 2009, 2008, 5 Gläser „Österreich Weißwein Guide 2014, und „WINZER GUIDE“ 2013 und 2013, 4-Sterne Internationale Burgunder 2009 u. a. m.

‚Wein aus Graz‘ - eine Marke mit einem regionalen Etikett, geschaffen von der Malerin Beate Rüsch

Wein aus Graz,Weinhof Florian,Weinetiketten,Beate Rüsch,Harald Florian-Schaar,Weinkultur,weintrauben, weinregal
‚Wein aus Graz‘ vom Weinhof Florian, Weinetiketten von Beate Rüsch (im Bild mit Harald Florian-Schaar): das ist Grazer Weinkultur

Die Grazer Künstlerin krönt mit künstlerisch gestaltetem Flaschen-Etikett den edlen Tropfen

Mit dem kunstvollen Pinselstrich der Dornbirnerin wird dem ohnehin bereits wohlschmeckenden Rebensaft eine ganz persönliche Note verliehen. Die Künstlerin, gebürtige Vorarlbergerin und zuvor 30 Jahre in Wien lebend, hat sich in den letzten 15 Jahren ganz der steirischen Landeshauptstadt verschrieben und diese Stadt zum Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Tätigkeit erwählt. Wir haben die Künstlerin, deren Hauptaugenmerk unter anderem auf Acryl-Malerei liegt, bereits das eine oder andere Mal anlässlich einer Vernissage besucht. 

Ein Flaschenetikett wie ein Bild überbringt eine besondere Botschaft

Uhrturm,Dachlandschaft,Kunsthaus,Sehenswürdigkeiten Graz,Weinetikett,neue serie,weinwelt,günstig
Uhrturm mit Dachlandschaft und Kunsthaus als besondere Sehenswürdigkeiten in Graz zieren das Weinetikett.

Mit dem Aufruf im Herbst 2015 ging für die Malerin Beate Rüsch ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung: mit Elementen der Grazer Innenstadt ein Flaschen-Etikett kreieren! Der Grazer Uhrturm, die berühmte Dachlandschaft und das Kunsthaus, die Blaue Blase, als Kontrast im Zentrum des Etikettes überzeugten Harald Florian und seine Frau Gabi sofort: das lange Warten hatte ein Ende – immerhin wurde bereits 2010 mit der Umsetzung der Idee zum Weinbau auf städtischem Boden begonnen! – und das Taufkleid zur Namensgebung für den "Wein aus Graz" war in Auftrag gegeben! Damit war ein weiteres Kapitel in der Erfolgsgeschichte dieser Idee geschrieben und schnell wurde klar, dass unsere Stadt damit um eine besondere Marke reicher geworden war!

Grazer vergorener Rebensaft als beliebtes Souvenier und eine tolle Geschenkidee

Weinetikett kreieren,Beate Rüsch,Wein aus Graz,grazer uhrturm,etiketten erstellen
Ein Weinetikett zu kreieren war schon immer mein Wunsch... Beate Rüsch. Und wurde mit Wein aus Graz verwirklicht!

„Der Wein vom Kehlberg, der Rebensaft aus Graz hat Zeit zum Reifen gebraucht! Jetzt ist es so weit.“

Mittlerweile umfasst die Palette sechs verschiedene Sorten - vom Weißen Riesling bis zum Sauvignon Blanc - und Tausende von eleganten Flaschen verwandeln so manches Weinregal im Weinhandel zur Galerie! Zu beziehen gibt es den köstlichen Tropfen, der hoch über Straßgang auf Grazer Boden wächst, u.a. im Shop von Graztourismus oder im Bauerladen der Steirischen Landwirtschaftskammer.

Weinhandel und Weindegustation verbunden mit Malerei und Ausflug in schöne Weinbaugebiete

Kunst,Sehenswürdigkeiten Graz,Etikett,Beate Rüsch,trauben,bild,palette,kunsthaus graz,wein,atelier
Die Kunst, die Sehenswürdigkeiten einer Stadt auf ein Etikett zu bringen - umgesetzt von Beate Rüsch!

Ja, nun - an dieser Stelle fällt die Entscheidung schwer, wohin der nächste Weg führen soll:

  • zur Malerin in ihre Galerie, wo man Ihre Etiketten natürlich "erleben" kann, in unser
  • Citybummel und Besorgung einer hübschen Wein-aus-Graz-Flasche im Weinshop, ein ideales Mitbringsel und Geschenk!
  • ein Ausflug an den Stadtrand mit Wanderung auf den Kehlberg, um den Trauben auf Grazer Boden beim Reifen zuzusehen oder gleich Aufbruch zum

Wie auch immer man sich entscheidet: unsere liebenswerte Stadt bleibt im Mittelpunkt! Die Künstlerin und Malerin Beate Rüsch schuf die passenden Etiketten.

Hinter jedem Mann, der etwas leistet, steht eine große Frau - die Künstlerin Beate Rüsch

Stadtrat Rüsch,Verkostung,Grazer Wein,Flasche,Glas,etiketten drucken,dobl,weinflasche,flaschenetikett
Stadtrat Rüsch bei der Verkostung des Grazer Weines: ansprechend in der Flasche, überzeugend im Glas...

Sie war nie "die Frau von Stadtrat Rüsch" - und er nie "der Mann der Künstlerin Beate Rüsch".

Zwei selbständig erfolgreiche Menschen, die sich ergänzen und gegenseitig Kraft für ihre "Berufungen" geben.

Beate (geborene Hladik) und Gerhard Rüsch sind aus der Maturaklasse unseres Geschäftsführers in Dornbirn „hervorgegangen“. Beate – ruhig, belesen und gebildet aus bestem Vorarlberger Haus und der damals schon ehrgeizige Gerhard, der immer wieder mit der Aufgabe des Klassensprechers betraut wurde und sich bereits damals durch viel Umsicht, Geschick und Einfühlungsvermögen auszeichnete. 

Der Weg hat die beiden über Wien (und andere Stationen) in die steirische Landeshauptstadt geführt und sie fühlen sich sichtbar wohl in unsrer lebens- und liebenswerten Stadt, deren Entwicklung Gerhard als Stadtrat (seit 1991) und vorher als Chef des Verkehrsverbundes nachhaltig geprägt hat.

Bis zu seiner Übernahme des Amtes als Stadtrat war Univ. Doz. DI Dr. Gerhard Rüsch auch Dozent am Institut für Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik (Habilitation für die Fächer: „Finanzwissenschaft, ökonomische Grundlagen der Infrastrukturplanung“) – perfekte Voraussetzung für den Verkehrsstadtrat und späteren Finanzstadtrat.

Tipps

News und Wissenswertes

TeLLers: Feedback am Smartphone ohne Apps mit QR-Code!

TeLLers: Feedback am Smartphone ohne Apps mit QR-Code!

Warum man bei jedem Lokalbesuch ehrlich seine Meinung sagen sollte. Gerne gönnt man sich hin und wieder ein Mittag- oder Abendessen in einem Lokal. Wenn nicht alles perfekt passt, sollte man das ehrlich sagen, damit der Lokalbetreiber mögliche Missstände ausbessern kann.

Was bringen Bewertungen im Internet?

Was bringen Bewertungen im Internet?

Dies ist eine subjektive Meinung, aber gut belegt! Was bringen Bewertungen wirklich und werden sie zu Recht so propagiert? Kommentar zu einem Beitrag der WKO.

So kommt man sicher in den Skiurlaub

So kommt man sicher in den Skiurlaub

Zu viel Gepäck für den Skiurlaub im Kofferraum! Tipp für Ski-Equipment und Wintersportbekleidung: im Winter anstelle von Fahrradträger Dachträger mit Dachbox, Skiträger oder Anhänger!