Mein Benutzer

Gasthof Dorrer - regionale, saisonale Genüsse

Nun überleg ich, wie schreib ich über ein Lokal, in dem alles super schmeckt, das Ambiente gediegen und nett, das Personal sehr aufmerksam...

Wir gehen Sonntag zu Mittag klassisch essen.

hausgemachte Cremeschnitte,gasthof dorrer,restaurants,rezept des tages,pilze,kürbissuppe,vorspeisen,gourmet,essen und trinken,rinderbraten,suppen,dessert,nachspeisen,mittagessen

Cremeschnitte, dass das Herz lacht: hausgemachte, unwiderstehliche Kalorien. Einmal im Monat.... :)

Sonntag, kinderfrei, weil diese beim Papa sind und ein lieber Mann, der mir wie jeden Tag meinen Kaffee ans Bett bringt.

Hört sich alles wunderbar an, oder?

Man bedenke aber, dass dies bereits um 06:00 früh stattfindet und wir wie immer sonntags auf den Flohmarkt wollen, da ich auf der Suche nach ausgefallenen Tellern und anderem Geschirr und Kochbüchern bin und mein Liebster sucht immer wieder etwas zum Heimwerken oder für unser Campingmobil!
 

Wenn wir so früh weg kommen, dann gehen sich meist alle 3 Märkte in Graz inkl. jener in Lieboch aus.

Gebackener Schafskäse,Blattsalate,gasthof dorrer,speisekarte,desserts,fleisch,ambiente,abendessen,hausmannskost,speisekarten,dinner,fleischgerichte,lokal,restaurant,gemütlich,gerichte,gesundes mittagessen

Gebackenen Schafskäseecken auf Blattsalat - der Käse nicht zu weich und die Panier knusprig. Saisonal, regional und köstlich.

Danach plagt uns oft der Hunger und wenn wir am Abend davor nichts gekocht haben, gehen wir Sonntag zu Mittag klassisch essen.

Diesmal hat Horst ausgesucht. Das Gasthof Dorrer in Hitzendorf (Redaktion: Hitzendorf ist Ansichtssache bei der Adresse Steinbergstraße 41, aber Sabine ist ja keine "eingeborene" Grazerin) wollte er mir zeigen, da man dort so gut isst, wie er ankündigte.

Nun sitze hier und überlege, wie ich über ein Restaurant schreiben soll, in dem alles super lecker schmeckt, das Ambiente gediegen und nett ist und das Personal sehr aufmerksam?

Es ist sehr selten der Fall, dass mir gar nichts einfällt, das man vielleicht ein bisschen besser machen könnte.

Wir bekamen im sehr gemütlichen und ins Detail verliebten Gastgarten einen Tisch. Die Speisekarte war / ist nicht üppig, sondern perfekt in der Auswahl der Gerichte. Regionales und Saisonales steht auch in diesem Lokal hoch im Kurs. Das gefällt.

Wir entschieden uns gemeinsam für eine Kürbissuppe.

Kürbissuppe,gasthof dorrer,nachspeise,speisen,menu,menü,lecker,vorspeise,essen,leichte kost,vegetarisch,vegetarische gerichte,feinschmecker

Wir entschieden uns gemeinsam für die Kürbissuppe

Mir gefällt es immer so sehr und das passiert mittlerweile immer öfters, wenn das Service so aufmerksam ist und gleich einen 2. Löffel mitbringt.

Ich koste gerne überall, aber erwähne das nie und trotzdem bekommen wir sowohl bei den Vorspeisen und Suppen, als auch bei den Nachspeisen immer das doppelte Besteck.

Die Kürbissuppe mit Apfelstücken war Spitze.

Fruchtig, nicht zu „cremig“ und trotzdem nicht zu „suppig“.

Nicht auf der Karte stand der Rinderbraten mit Pilzen und Linguine (dünne Bandnudeln). Es war eine Tagesempfehlung zu welcher sich Horst gerne überreden ließ. Das Fleisch war zart, nicht zu trocken, nicht zu fett. Pilze, Sauce und Pasta haben eine tolle Kombination ergeben und optimal mit dem Fleisch harmoniert.

Rinderbraten,Pilzen,Linguine,gasthof dorrer,mittagstisch,regional,restaurante,kaffee und kuchen,lokale,blattsalat,leckere gerichte,guide,vegetarisches essenRinderbraten mit Pilzen und Linguine: zartes Fleisch, nicht zu trocken, nicht zu fett!

Ich entschied mich für die gebackenen Schafskäseecken auf Blattsalat. Vegetarisch deshalb, da ich nicht immer nur Fleischspeisen in den Restaurants kosten möchte, sondern sehr wohl auch wissen will, was denn alles an vegetarischen Gerichten angeboten wird und wie diese schmecken.

Gruß aus der Küche,gasthof dorrer,kekse,gastgarten,saisonal,fleischlos,fettarme gerichte,gerichte ohne fleisch,schmeckt,vegetarisch essen,mittag essen

Auch der Gruß aus der Küche beim Kaffee stilecht hausgemacht!

Meine Entscheidung war genau richtig. Der Käse war innen nicht zu weich und die Panier knusprig.

„Voll gut“ würde die Wienerin in mir nun sagen!

Wenn ein Essen wirklich gut ist, dann verlasse ich ungern den Ort des Geschehens, also blieben wir noch zu Kaffee und Kuchen.

Kleiner Espresso  mit 2 Kekserln als Gruß des Hauses und Cremeschnitte. Traumhaft.

Gekommen sind wir hungrig und ohne Erwartungen – gegangen sind wir gesättigt, glücklich und mit dem Wissen, dass wir bald wieder kommen werden!

Text: Sabine Zettl (SpeiseZettl) – mehr von Ihr zum Thema Kochen und auch in anderen Bereichen des INFOGRAZ.at-Blog ist sie zu diversen Themen stark vertreten.

Tipps

News und Wissenswertes

Was bringen Bewertungen im Internet?

Was bringen Bewertungen im Internet?

Dies ist eine subjektive Meinung, aber gut belegt! Was bringen Bewertungen wirklich und werden sie zu Recht so propagiert? Kommentar zu einem Beitrag der WKO.