,

Optimale Lernumgebung

Schaffen Sie die optimale Lernumgebung
Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist ein „fester Platz zum Lernen“. Das Gefühl in Ruhe und ungestört arbeiten zu können, die Lernmaterialien bei der Hand zu haben, sich wohl zu fühlen, dann fällt auch das Lernen leichter.

Ein Schreibtisch in tollem Design und knalligen Farben kann beim Lernen wohl ein Motivationsfaktor sein, jedoch sollten Stuhl und Tisch kind- bzw. arbeitsgerecht sein, um Haltungsschäden, Rückenbeschwerden und somit auch Konzentrationsstörungen zu vermeiden. Der Schreibtisch für Ihr Kind sollte sich nach der Größe richten und Höhenverstellbar sein. Eine Schrägstellung der Arbeitsplatte wäre vorteilhaft, da ein optimaler Sehabstand von 20 bis 30 cm hergestellt werden kann.

Auf einen Spielraum zwischen Oberschenkel und Unterseite Tischplatte, sowie dass die Ellenbogen in einem rechten Winkel zur Tischplatte gelegt werden können, sollte ebenfalls geachtet werden.

Da ein Computer für das Lernen keine Seltenheit mehr darstellt, ist es notwendig sich einen geeigneten Platz zu schaffen. Hier sollte jedoch auch darauf geachtet werden, dass Arbeitsgerät wie Maus und Tastatur und andere Unterlagen genügend Platz haben. Der optimale Abstand zwischen Augen und Monitor sollte ca. 40 bis 60 cm betragen. Die Handballen sollten in bequemer Haltung vor der Tastatur aufgestützt und die Maus frei bewegt werden können.

Ebenfalls der Schreibtischstuhl sollte Höhenverstellbar und die Sitzfläche leicht nach vorne geneigt sein. Richtig eingestellt ist der Stuhl, wenn die Knie- und Hüftgelenke im rechten Winkel stehen und die Füße bequem den Boden erreichen.
Ein Sitzball fördert die dynamische Sitzhaltung. Je mehr man die Sitzposition auf die Mitte des Balles verlagert, desto leichter fällt es, das Becken aufzurichten. Außerdem ist man ständig in leichter Bewegung, was die Haltemuskulatur in optimaler Weise fördert.

Richtige Beleuchtung schont die Augen. Neben einer Deckenleuchte soll es auf jeden Fall eine Schreibtischlampe geben, die den Arbeitsbereich völlig ausleuchtet.
Farbliche Gestaltung der Wände hat zusätzlich Einfluss auf das Wohlbefinden des Lernenden. Helle Farben sind auf jeden Fall zu bevorzugen und knalliges zu vermeiden, da es zu sehr ablenkt.
Das Raumklima sollte nicht zu warm oder zu kalt sein. Die Raumtemperatur kann je nach Jahreszeit zwischen 20 und 26 Grad Celsius betragen und die Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 65 % liegen. Regelmäßiges Lüften fördert auch die Konzentrationsfähigkeit. Durch Grünpflanzen gestalten Sie ebenfalls eine gemütliche Atmosphäre und sorgen für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit.