Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Ich bin erschöpft, am Ende, wütend und indigniert

erschöpft,wütend,indigniert,ausstellungseröffnung,italienischer fotograf marco longari,flashlights #4,atelier jungwirth graz,9. august 2014,

ausstellungseröffnung,marco longari,flashlights #4,atelier jungwirth graz,9. august 2014,gaza ,flashlights-reihe,bilder,juli,august,gaza-streifen,ausgestellte fotografien,hoch aktuell,erschütternd
Marco Longari,Christian Jungwirth,Ausstellungseröffnung,flashlights #4,Atelier Jungwirth Graz
einblick,gegenwart,nahost-konflikt,fotograf,leiter des afp-büro,israel,palästina,ausstellungseröffnung,marco longari,flashlights #4,atelier jungwirth graz,9. august 2014,
entstehungszusammenhänge,aufnahmen,alltäglich,leid,palästinensische bevölkerung,dokumentieren,bewegende worte,sensibilität,ausstellungseröffnung,marco longari,flashlights #4,atelier jungwirth graz,9. august 2014
besonnenheit,notleidende menschen,stimme geben,politische diskussion,respekt,porträtierte menschen,ausstellungseröffnung,marco longari,flashlights #4,atelier jungwirth graz,9. august 2014

Ausstellungseröffnung

Marco Longari flashlights #4
 
Atelier Jungwirth Graz

 

"Sono esausto, sono distrutto, arrabbiato, indignato. È forse la cosa piu brutta che ho visto."

"Ich bin erschöpft, am Ende, wütend und indigniert. Es ist wohl das Schlimmste, was ich je gesehen habe."

Diese Zeilen schrieb der italienische Fotograf Marco Longari erst vor wenigen Tagen in Gaza.

Das Artelier Jungwirth zeigt seit diesen Samstag in Kooperation mit der Kleinen Zeitung im Rahmen der flashlights-Reihe Bilder, die im Juli und August dieses Jahres von Longari im Gaza-Streifen gemacht wurden. Die 29 ausgestellten Fotografien sind also hoch aktuell und geben damit einen erschütternden Einblick in die Gegenwart des jüngsten Nahost-Konflikts.

Der Fotograf und langjährige Leiter des AFP-Büro für Israel und Palästina reiste zur Ausstellungseröffnung eigens nach Graz und sprach in seiner Einführung über die Entstehungszusammenhänge der Aufnahmen, die das alltägliche Leid der palästinensischen Bevölkerung in Gaza dokumentieren.

Seine bewegenden Worte zeugten von der Sensibilität und Besonnenheit eines Fotografen, dessen hauptsächliches Anliegen es ist, den Not leidenden Menschen in Gaza eine Stimme zu geben.

Auf eine politische Diskussion lies sich Longari ganz bewusst und aus Respekt vor den von ihm porträtierten Menschen nicht ein.   

Copyright-Regeln & Tipps für den optimalen Download bei INFOGRAZ.at erklären wir Ihnen hier! 

Größere Formate der Bilder der Ausstellungseröffnung Marco Longari - flashlights #4 im Atelier Jungwirth (auch zum Download) demnächst hier.

Wenn Sie alle Bilder über DropBox oder FTP wollen - Mail (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Wenn die größeren Bilder länger nicht hier als Link zu finden sind: nachstoßen.

Ich bin erschöpft, am Ende, wütend und indigniert. Es ist wohl das Schlimmste, was ich je gesehen habe,ausstellungseröffnung,marco longari,flashlights #4,atelier jungwirth graz,9. august 2014

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.