Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Völlegefühl, Verstopfung, Durchfall? Darmgesundheit erhalten!

Wohlbefinden nicht ohne Darmgesundheit - die meist grob vernachlässigte Körperregion im dunklen Bauchraum, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient!

Bauchgrimmen, Verstopfung, Durchfall, Blähungen

Mayr Kur,chinesische Medizin,Ayurveda Sri Lanka,chronische Verstopfung,Gesundheitsvorsorge
Geregelter Stuhlgang - Verdauungs-Probleme wie Blähungen, Darmträg- heit und Durchfall bleiben oft unausgesprochen

Verdauungsprobleme gehören generell zu den Befindlichkeiten, die – wenn überhaupt – nur unter vorgehaltener Hand und unter dem Siegel der Verschwiegenheit zum Gesprächsthema werden dürfen. Selbst Ärzte / Ärztinnen müssen oft im Rahmen einer allgemeinen Untersuchung erst direkt danach fragen, um konkrete Hinweise zu bestehenden Darmbeschwerden und Verdauungsproblemen zu erhalten. Zwar ist es der Werbebranche in den letzten Jahren gelungen, im Zuge der Vermarktung bestimmter Yoghurtprodukte die menschliche Verdauung in den Vordergrund zu stellen und das unausgesprochene Problem durch den täglichen Genuss einer kleinen Portion von bestimmten Milchsäurebakterien zu entschärfen, allerdings findet sich nicht für jedes Darmproblem auch das passende Zaubermittel einfach so im Kühlregal…

Peristaltik, der lange Weg der Nahrung

Unvorstellbare 5 Meter Darm (etwas mehr / weniger bei einem Erwachsenen) sind im menschlichen Bauchraum zwischen vielen anderen inneren Organen untergebracht. Der lange Weg der Nahrung ermöglicht deren vollständige Verdauung bzw. Verwertung. In den verschiedenen Abschnitten des Verdauungstraktes werden nicht nur Hormone und Botenstoffe produziert sondern auch Abwehrzellen des Immunsystems gebildet. Daneben wird auch der Wasserhaushalt über den Darm reguliert. Dies alles unter der Voraussetzung, dass der Darm gesund und die Darmflora intakt ist. Andernfalls muss achtsam mit der Wahl der Speisen umgegangen werden, da manche Nahrungsmittel körperliche Reaktionen und massive Beschwerden hervorrufen können.

Fachmedizinische Abklärung und Vorsorgeuntersuchung

Verdauungsprobleme,Bauchschmerzen,Bauchweh,Bauchkraempfe,TCM Medizin,Fastenkur,Diaet,Schonkost
Stoerungen im Darmtrakt fachmedizinisch abklaeren lassen! Parasiten besiedeln Darmbereiche und lösen Erkrankungen im Darmtrakt aus: Giardien Parasiten im Darm

Zum einen verursachen verschiedene Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und diverse Intoleranzen massive Beschwerden. Die anlaufende durchgängige Kennzeichnung von Lebensmitteln und Speisekarten belegt jedenfalls, dass eine breite Bevölkerungsschicht schon größte Sorgfalt bei der Ernährung an den Tag legen muss. Eine fachmedizinische Abklärung bzw. Vorsorgeuntersuchung ist jedenfalls bei länger andauernden Beschwerden angezeigt! Auch wenn man nicht zum Kreis jener Personen zählt, die an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden, gibt es eine Reihe von Ursachen, die zu anhaltendem Unwohlsein im Darmbereich führen können: Bewegungsmangel und vor allem ein zu viel an bestimmten Nahrungsmitteln, falsche Essgewohnheiten, innere Unruhe bzw. Stress sowie generelle Veranlagung bescheren dem Verdauungstrakt schlechte Rahmenbedingungen, die mit zunehmendem Alter auch ernsthafte Erkrankungen nach sich ziehen können. 

Auszeit für den Darm

thermen in österreich,fastenwoche,wellness hotel,traditionelle chinesische medizin,fastenkuren,fasten österreich,fx mayr kur österreich,
Voellegefuehl, Bauchgrimmen, Magenkraempfe - manchmal benoetigt auch der Darmtrakt eine Auszeit: Fasten, Bauchwickel und Massagen

Mit den Umwandlungsprozessen leistet der Darm Unermessliches. Aber wie die sprichwörtlichen Späne beim Hobeln bildet sich auch im Darm bzw. in den vielen Darmwindungen im Laufe der Zeit Schlacke, die die Darmfunktionen beeinträchtigen kann. Durch das vorübergehende Weglassen bestimmter Nahrungsmittel führt man schon eine gewisse Entlastung für den Darm herbei, eine wirkliche Auszeit für den Darm kann man durch spezielle Diäten schaffen. Längst haben Gesundheits- und Wellness-Betriebe erkannt, dass gezieltes Fasten enorm zur ganzheitlichen Erholung beiträgt. Die reinigende Wirkung von Fastenkuren überträgt sich vom Darm auf den ganzen Körper, auch ein gereiztes Nervenkostüm profitiert von einer intensiven Fastenkur.

Fasten, wozu?

Erfahrungsberichte von Kuraufenthalten mit strengem Heilfasten lassen keine Zweifel aufkommen, dass es hierbei zu einer ‚Generalsanierung‘ von Körper und Geist kommt. Die willkommene Gewichtsreduktion mag in vielen Fällen durchaus Hauptgrund sein, doch im Zuge spezieller Diäten kommt in erster Linie die Entschlackung, Entsäuerung und Regenerierung zum Tragen. Somit werden nicht nur Gewichtsprobleme in Angriff genommen sondern auch Blutwerte verbessert und in Folge chronische Rücken- und Gelenkbeschwerden, Migräne und vieles mehr gelindert. Müdigkeit und Erschöpfung machen gesteigerter Leistungsfähigkeit Platz, da durch die reduzierte Nahrungsaufnahme die Willenskraft gestärkt und Wahrnehmung und Harmonie gefördert werden. 

Zum Fasten in die Kuranstalt

Grundsätzlich ist Heilfasten auch ohne Klinik oder Kuranstalt möglich, bedarf aber einer vorherigen gründlichen medizinischen Abklärung. Zu empfehlen ist eine mehrere Tage übersteigende Fastenkur im Selbstversuch nur bedingt: Routinen und Muster im Alltag wirken erschwerend, in Kurhäusern geben fixe Tagesabläufe Kurgästen den nötigen Halt und sind optimal abgestimmt auf die jeweilige Fastenkur. Dem 1875 geborenen Arzt Franz Xaver Mayr verdanken wir heute die F.X.-Mayr-Kur, beruhend auf den vier S-Säulen:

  • Schonung
  • Säuberung
  • Schulung
  • Substitution

Die auch unter dem Begriff ‚Milch-Semmel-Diät‘ geläufige Fastenkur wird bereits in vielen Ländern angeboten, aber natürlich gibt es insbesondere österreichische Kurhäuser, die sich auf gesundheitsfördernde Fastenkuren nach F.X.-Mayr in dessen Heimatland spezialisiert haben.

Trinkkur und Einlauf für die Darmreinigung, Gesprächsrunden und Vorträge rund um das Thema Ernährung, richtiges Kauen zur Erlangung eines Sättigungsgefühls, Atemübungen für die Peristaltik und vor allem die wohltuenden Bauchbehandlungen, Wickel und speziellen Massagen zur Anregung der Blut- und Lymphzirkulation zählen zum Kurprogramm, neben Einhaltung der vorgegebenen Ruhezeiten darf aber auch das gemeinsame Feedback betreffend aufkommender Hungergefühle während einer Fastenkur nicht fehlen.

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.