Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Herbstmode für Frauen: Das bringt die neue Saison

Allmählich beginnt sich die Welt wieder zu färben. Aus sommerlichem Grün wird herbstliches Gelb und in der morgendlichen Kühle wird es Zeit für eine Jacke.

Auch in diesem Jahr kommt der Herbst für Modedesigner und Bekleidungshersteller nicht unverhofft Sie wissen längst, was nun angesagt ist und zeigen das in Modeprospekten, Katalogen und auf Laufstegen. Genügend Stoff also für herbstliche Inspiration. Die folgenden Trends machen auch im Alltag Spaß.

Für kühle Tage: Herbstliche Jackentrends

Wie bereits erwähnt, wird es nun Zeit für Jacken an der Garderobe. Hier kommt der Herbst in diesem Jahr angenehm klassisch daher, denn der Trenchcoat gilt als Must Have. In typischen Farben wie Beige, Dunkelblau, Braun oder Schwarz  passt er zu nahezu jedem Outfit und lässt sich daher überall tragen. Beim Trenchcoat ist es wichtig, dass er gut sitzt. Er sollte weder zu eng, noch zu weit  ausfallen und die Körpersilhouette locker nachzeichnen. Eine große Auswahl an Trenchcoats gibt es beispielsweise bei Peter Hahn.

Trenchcoats,in jeden Schrank,neue Saison,Frauen
Trenchcoats gehören ab jetzt in jeden Schrank.

Und wer Trenchcoats nicht mag, springt vielleicht auf den „Tweed-Zug“ auf, der dieses Jahr mit Vollgas durch den Herbst braust. Das klassisch-grobe Material mit der feinen Musterung harmoniert sehr gut mit legerer Alltagskleidung und auch mit förmlichen Business-Looks. Da Tweed grundsätzlich ein wenig mehr Muster und Farbe in das Outfit bringt, sollten die restlichen Kleidungsstücke nach Möglichkeit einfarbig oder nur dezent gemustert sein. So wird die Jacke zum Blickfang und es entsteht kein wirres Durcheinander.

 

Der dritte Jackentrend ist nichts für jede Frau. Wer Fell jedoch schon immer mochte und Tiere liebt, kommt in diesem Jahr voll auf seine Kosten. „Fake Fur“ nämlich ist ein Trend, der im kommenden herbst häufig zu sehen sein wird. Komplette Jacken aus künstlichem Fell zaubern einen mondänen Look, der sich auch in der Großstadt gut macht. Und soll das Outfit doch etwas dezenter ausfallen, können auch Fellmützen oder kuschelige Applikationen getragen werden.

Intensive Farben mit „Colour Blocking“

Die intensiven Farben des Herbstes inspirieren in diesem Jahr zu ebenso leuchtenden Outfits. Hier darf an sonnigen Tagen auch die Trend-Sonnenbrille des Sommers noch einmal aus dem Schrank geholt werden, denn die leuchtenden Farben erinnern stark an Eiscafé und Badestrand. Grundlage für das sogenannte „Colour Blocking“ ist der Gedanke, ein Outfit mit einer bestimmten Farbe aufzupeppen. Nicht etwa dezent und zurückhaltend, sondern gerne auffällig. Das jedoch bedeutet nicht, dass die Vielfalt der möglichen Farben in einem Look komplett ausgeschöpft werden sollte. Besser kommt es an, wenn ein Signalton ausgewählt und im Outfit immer wieder aufgegriffen wird.

Farbprächtige Kleidung ,Licht,grauer Herbst,Herbstmode,herbstliche Jacke
Farbprächtige Kleidung bringt etwas Licht in den grauen Herbst.

Wer sich nicht sicher ist, welche Farben diesen Herbst beim Colour Blocking besonders gut ankommen, sollte den Fashion Color Trend Report von Pantone ansehen. Hier nämlich gibt es sowohl dunklere Farbtöne als auch richtig knallige Varianten zu sehen. Toll beim Colour Blocking wirken beispielsweise die Farben „Ceylon Yellow “, „Ultra Violet “ und „Valiant Poppy “. Die eigene Lieblingsfarbe auszuwählen, fällt dabei sicher nicht leicht. Zur Orientierung dienen sollte stets der eigene Typ und Stil.

Muster: Streifen und Karos

Ja, auch Muster dürfen im kommenden Herbst nicht fehlen. Die Lieblinge dieser Saison: Streifen und Karos. Bei Streifen sind vor allen Dingen waagerechte Querstreifen gefragt. Sie können sehr schmal oder auch breit ausfallen und den individuellen Typ auf diese Weise gut unterstreichen. Breit gestreifte Oberteile beispielsweise wirken schön zu Jeans oder einer locker sitzenden Chino, während sehr schmale Streifen auch zu einem Rock getragen werden können, da sie den Blick nicht von den Beinen ablenken. Was die farbliche Gestaltung betrifft, ist die Kombination aus Blau und Weiß besonders oft zu sehen. Doch auch dunkelrote, schwarze oder olivgrüne Streifen passen gut in die herbstliche Umgebung.

Streifenshirts,Perfekt,Herbst-Saison,herbstliches Gelb,färben
Streifenshirts: Perfekt für die nächste Herbst-Saison.

Mit Karos kommt ein Muster zur Sprache, das schon seit Jahrzehnten immer wiederkehrt. Nicht nur die bekannte Marke Burberry sorgt dafür, dass dieses Muster in den Köpfen bleibt, sondern auch andere Designer. Jetzt nämlich dürfen Karos praktisch überall vorkommen. Auf lockeren Hemden, Pullovern und sogar als Print auf Hosen erzeugt das grafische Muster einen extravaganten und durchaus mutigen Look. Wer nicht allzu sehr auffallen will, orientiert sich an klassischen Farbtönen wie Beige, Braun oder auch Rot. Etwas mutigere Fashion- Fans dürfen sich aber gerne auch an pinke, gelbe oder grüne Karos herantrauen.

Verspielte Romantik mit Blüten

Frauen, die sich schon im Sommer an blumigen Prints erfreut haben, werden auch im kommenden Herbst nicht enttäuscht. Florale Muster nämlich bleiben der Modewelt auch in der kühleren Zeit erhalten und verändern sich dabei nur unwesentlich. Wer noch ein Sommerkleid mit kleinen Blüten im Schrank hat, sollte es keinesfalls aussortieren, sondern besser zu Strumpfhose und Blazer tragen. Dann nämlich steht das herbstliche Trend-Outifit bereits.

 

Abgesehen hiervon präsentieren viele Bekleidungshersteller in ihren Herbstkollektionen Pullover und Shirts mit floralen Stickereien. Gerade im Strick-Bereich erhalten auch grobe Materialien durch bunte Blumen einen feineren Touch und lassen sich daher gut mit Röcken kombinieren. Auch auf Taschen und Schals wirken kleine Blumen-Ornamente sehr stilvoll und lassen sich auch im nächsten Frühjahr noch problemlos in der Öffentlichkeit tragen. 

Bildrechte

Herbstmode für Frauen: Das bringt die neue Saison

StockSnap (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Engin_Akyurt (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.

XXL-Mode richtig in Szene setzen

XXL-Mode richtig in Szene setzen

Lang vorbei sind die Zeiten, in denen XXL-Kleidung an graue Mäuse erinnerte. Denn heute gibt es eine Vielzahl von Modehäusern, die wunderbare XXL-Kleidung in den aktuellen Trends präsentieren.