Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Klanglicht 2018 - Lichtkunstfestival in der Grazer Innenstadt

Magisches Spektakel Klanglicht 2018

Grazer Innenstadt

temporäre Transformation,zum Leben erweckte Gebäude,Straßen und Plätze,mit allen Sinnen,Klanglicht 2018 Graz,Lichtkunstfestival

Das Lichtkunstfestival "Klanglicht" verzaubert heuer in seiner vierten Ausgabe gleich an drei Abenden die Grazer Innenstadt - und mit ihr die Menschen, die sich abermals staunend in Massen dem magischen Spektakel hingeben. Dafür hat das von den Bühnen Graz veranstaltete Festival wieder Künstlerinnen und Künstler von Berlin bis Singapur und Sydney zur temporären Transformation der steirischen Landeshauptstadt eingeladen.

nächtlicher Streifzug,Klang,Licht,Festival,drei Abende,staunend,in Massen,Künstlerinnen,Künstler,Berlin,Singapur,Sydney

Heute, Montag, bietet sich eine letzte Gelegenheit auf einen nächtlichen Streifzug um in die mit Klang und Licht zum Leben erweckten Gebäude, Straßen und Plätze mit allen Sinnen offen einzutauchen.

Wenn Sie alle diese Fotos vom

Klanglicht Festival 2018 aus der Grazer Innenstadt

bequem über DropBox (eventuell auch in größerer Auflösung) wollen ->

Mail an die Redaktion (und vorher die Copyright-Regeln CC BY-NC-SA 2.0 gründlich lesen). Bei entsprechender Begründung können Sie die Bilder auch ohne unser Logo erhalten. Sehr dankbar sind wir über neue Mitglieder bei https://www.facebook.com/groups/grazhats/ – ein Anliegen, das alle Grazer und alle Steirer interessieren sollte.

Klanglicht 2018 Graz,Lichtkunstfestival,Grazer Innenstadt,magisches Spektakel,Bühnen Graz,steirische Landeshauptstadt

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.