Mein Benutzer

Mad circus project 2014

Kunst- und Kulturzentrum Papierfabrik


Mad circus project 2014
 
26. September 2014

 

Das Mad circus project 2014 machte aus der Papierfabrik (Kunst- und Kulturzentrum Papierfabrik)  am Freitagabend eine Manege für Jonglage, Akrobatik, Tanz und Sketches.

 

Eine verrückte Zirkusnacht inklusive Clowns und einem ebenso skurrilen wie charmanten Zirkusdirektor. Zwischendurch und bis in die späten Stunden gab es Konzerte und DJ-lines.

 

Unsere Fotos zeigen unter anderem:

  • Michelantonio & Filou (Clowntheater),

Copyright-Regeln & Tipps für den optimalen Download bei INFOGRAZ.at erklären wir Ihnen hier!

 

Wenn Sie alle Bilder von Mad circus project 2014 im Kunst- und Kulturzentrum Papierfabrik über DropBox oder FTP wollen - 

Mail an die Redaktion (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Bei entsprechender Begründung können Sie die Bilder auch ohne unser Logo erhalten – natürlich gelten die ©-Regeln dennoch! 

mad circus project 2014,kunst- und kulturzentrum papierfabrik graz,26. september 2014,manege,jonglage,akrobatik,tanz,sketches
verrückte zirkusnacht,clowns,skurril,charmant,zirkusdirektor,mad circus project 2014,kunst- und kulturzentrum papierfabrik graz
konzerte,dj-lines,bernhard zandl,dart jonglage,michelantonio & filou,clowntheater,mad circus project 2014,kunst- und kulturzentrum papierfabrik graz
efficient art production,painting by juggling,slow forward,impro performance,mad circus project 2014,kunst- und kulturzentrum papierfabrik graz
grazer brassband buena banda, 26. september 2014,manege,jonglage,akrobatik,tanz,sketches,mad circus project 2014,kunst- und kulturzentrum papierfabrik graz

mad circus project 2014,kunst- und kulturzentrum papierfabrik graz,grazer brassband buena banda, 26. september 2014,manege,jonglage,akrobatik,tanz,sketches, verrückte zirkusnacht

News und Wissenswertes

Was bringen Bewertungen im Internet?

Was bringen Bewertungen im Internet?

Dies ist eine subjektive Meinung, aber gut belegt! Was bringen Bewertungen wirklich und werden sie zu Recht so propagiert? Kommentar zu einem Beitrag der WKO.