Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Babykleidung im Winter – darauf sollte man achten

Entscheidend ist die Auswahl der Ausstattung. Mit der richtigen Kleidung wird der Winter zum Erfolg und damit ein richtiges Familienfest! Das muss nicht teuer sein!

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Bekleidung! Dies gilt auch für Säuglinge und Babys.

Winterfreuden,Spaß,accessoires,ausstattung,babykleidung,babys,baumwolle,baumwollsocken,bewegungsfreiheit,einkleiden,familie,fäustlinge
Noch schaut er/sie skeptisch! Die Winterfreuden werden aber auch ihm/ihr Spaß machen.

Auch wenn wir in letzter Zeit eher das Gefühl hatten, dass die etwas frühlingshaften Temperaturen in Graz und Umgebung einen zweiten Sommer ankündigen, ist es nun mal so, dass der Herbst bereits überall da draußen ist. Die farbenfrohe Vielfalt der österreichischen Natur ist der lebende Beweis. Und bald werden auch die Temperaturen uns wieder deutlich machen, dass der Winter in den Startlöchern steht. Doch jede Jahreszeit hat auch ihre Reize.

So auch die kälteste aller Jahreszeiten. Denn wer im Winter viel draußen ist, den macht dieser fit und fröhlich. Mit der richtigen Kleidung können auch Babys und Kleinkinder viel Spaß daran haben. Besonders zweckmäßig und bequem ist hier das durchaus bekannte Prinzip der Zwiebel, bei dem mehrere Schichten der Kleidung übereinander gezogen werden, um den Wechsel zwischen Sonne, Schatten und Bewegung, Ruhe sowie draußen, drinnen zu erleichtern.

Schichten für die kalte Jahreszeit

fleece,mehrere schichten,frieren,frösteln,Spaziergang im Winter,Spaß,Kleidung,handschuhe,kälte,kalte jahreszeit,kleidung,kleinkinder,kuschelig
Vielleicht der erste Spaziergang im Winter? Alles neu, aber beindruckend. Spaß, wenn die Kleidung passt!

Für die erste Schicht, die Unterwäsche, eignen sich Kunstfasern besonders gut, denn sie speichern keine Nässe, so wie es bei Baumwolle der Fall ist.

Auch Wolle eignet sich. Allerdings könnten die Kleinen sich in diesem Fall an dem kratzigen Stoff stören. Wichtig ist, dass die Babys und Kleinkinder sich wohl fühlen. Dadurch sind sie wesentlich entspannter, wovon sowohl Kinder als auch Familie profitieren.

Als zweite Schicht bietet sich Fleece sehr gut an.

Durch das kuschelig weiche synthetische Gewebe wird innen ein wärmespeicherndes Luftpolster aufgebaut. Und genau das schützt vor Kälte. Besonders praktisch sind Overalls, die vorne mit Doppelverschlüssen versehen sind – eine tolle Unterstützung beim schnellen an- und ausziehen sowie beim Wechsel der Windeln. Da jedoch Fleece nicht komplett wasser- und windabweisend ist, wird ein zusätzlicher Schutz benötigt. Das können zum Beispiel ein weiterer, aber eher robuster Overall sein oder Anorak und Hose.

Wohlfühlfaktor durch Wärme und Beweglichkeit

Entscheidend ist die Auswahl der Ausstattung.

Um Bewegungsfreiheit zu garantieren, die wie gesagt besonders wichtig ist, sollte die äußere Zwiebelschale nicht zu steif und schwer sein. Empfehlenswert ist es, das Kind lieber mit mehreren und dafür leichteren Schichten einzukleiden. Ein großes Sortiment - findet man bei baby-walz.at oft mit tollen Gutscheinen auf INFOGRAZ.at – Gutscheine dafür, was Babys und Kleinkinder so alles brauchen.

Diverse Online-Shops wie dieser bieten ein vielfältiges Angebot von A wie Accessoires über M wie Mützen bis hin zu S wie Strampler.

Auch Handschuhe sind im Internet zu finden. Für die kleinen Hände eignen sich Fäustlinge gut, wo sich die Fingerchen gegenseitig wärmen können. Um gegebenenfalls dreckige oder nasse Exemplare auszuwechseln, empfiehlt es sich, unterwegs immer ein Ersatzpaar dabei zu haben. Denn Nässe kann zum Frösteln führen und frieren tut niemand gerne. Auch die Füße sollten daher warm gehalten werden. Plastikschuhe und Baumwollsocken sind daher abzuraten.

Mit der richtigen Kleidung wird der Winter zum Erfolg und damit ein richtiges Familienfest!

News und Wissenswertes