Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

'Wärme schenken' - (startet) in der Vorweihnachtszeit

'Wenn meiner Meinung nach etwas getan werden muss, dann fällt es mir schwer wegzuschauen', erzählt Elke in einem berührenden Gespräch vor einigen Tagen im Büro.

Sie ist die Initiatorin einer vor kurzem ins Leben gerufenen Aktion mit dem wunderbaren Motto: ‚Wärme schenken‘.

waerme_schenken_advent_besinnlich_geschenk_geschenke_kerze_stern_weihnachten_weihnachtlich_36696650f.jpg

Vorweihnachtszeit und Advent – die Kälte kommt nicht erst am Weihnachtstag. Lassen wir doch ein Licht auch weniger Privilegierte wärmen. 

Das war auch früher so. Elke blickt auf ein Vierteljahrhundert zurück, in dem sie die verschiedensten ehrenamtlichen Funktionen innehatte.

Von der Studentenvertretung über den Elternvereinsvorsitz, bis hin zur politischen Arbeit, die bis vor einigen Jahren noch ihren Alltag prägte.

Durch diese vielseitigen Erfahrungen, bei welchen es oft um Menschen ging, die sich die täglichen Lebenshaltungskosten nicht mehr leisten konnten, erkannte und erkennt sie Handlungsbedarf.

Elke weiß: 'Armut ist meist nicht sichtbar.'

waerme_schenken_abdrehen_armut_frau_heizen_heizkosten_heizung_kosten_rechnung_warm_56234969f.jpg

Die Armut kommt uns nicht immer in verdreckten Lumpen entgegen. Der Stolz verhindert oft die Hilfe.

Die Betroffenen würden sich oft schämen und versuchen, nach außen hin ihre finanziellen Schwierigkeiten zu verbergen.

Das ist leider sehr gut für uns alle nachvollziehbar, denke ich.

Oder würden Sie offenherzig Ihren Nachbarn erzählen, wenn Sie sich das Heizen gerade nicht leisten können?

In der Weststeiermark geboren, zog Elke Edlinger mit 18 Jahren in die steirische Landeshauptstadt, um hier zu studieren. Bald war auch klar, dass Elke hier leben möchte, was zur Folge hatte, dass unsere wunderschöne Stadt ihr Lebensmittelpunkt wurde. Das Leben hat es bisher sehr gut mit Elke gemeint.

waerme_schenken_angst_einsamkeit_kalt_kind_menschlich_armut_verzweiflung_weinen_7963999f.jpg

Rückschläge sind verkraftbar in der Geborgenheit von Freunden und Familie. Einsamkeit durch Armut, weil man anders ist… Dann nicht auch noch frieren!

Der eine oder andere berufliche Rückschlag konnte, durch den vorbildhaften Rückhalt ihrer Familie, gut aufgefangen werden und ihre berufliche Neuorientierung als Unternehmerin, lief sehr gut an. 

Sie hat 2011 die 'Gärtnerei für gute Ideen' gegründet und arbeitet seither als Trainerin, Unternehmensberaterin und Coach.  Auch sie kennt, was viele Selbstständige berichten, nämlich 'selbst und ständig zu arbeiten'. Trotz dieses engen Zeitkorsetts betreibt sie zusätzlich diese Hilfsaktion.

„Ich kann halt einfach nicht tatenlos zuschauen“, meint sie in unserem Gespräch immer wieder.

Ihr ist es wichtig, dass sie helfen kann…

Doch wie kam es eigentlich zur Aktion ‚Wärme schenken‘?

waerme_schenken_abdrehen_armut_frau_heizen_heizkosten_heizung_kosten_rechnung_warm_56234969f.jpg

2 Euro, in den meisten Grazer Lokalen nicht einmal ein kleiner Espresso. X-mal 2 Euro bedeuten warme Weihnachten für Familien, Alleinerzieher,… 

Edlinger wollte ursprünglich einfach aus der Dankbarkeit heraus, dass es ihr und ihrer Familie gut geht, einer Person, die sich aktuell das Heizen nicht leisten kann, helfen. Dazu hat sie auf ihrer Facebook-Pinwand gefragt, ob jemand eine oder einen Betroffenen kennt. Die Rückmeldungen, die sie erhalten hat, überstiegen bei weitem ihre eigenen finanziellen Möglichkeiten.

'Was lag also näher, dass ich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis sammle, damit möglichst viele Menschen wieder eine warme Stube haben', erzählt sie. Sie habe nicht lange nachgedacht darüber, sondern einfach getan. Ein Spendenkonto war rasch eingerichtet.

Alles, was an Spenden hereinkommt, geht zur Gänze an Betroffene weiter.

waerme_schenken_angst_einsamkeit_frieren_furcht_hilflosigkeit_kind_kaelte_verlassen_weinen_aengstlich_29077293f.jpg

Ja, das Bild ist manipulativ. Für die, die aus dem Wohlstand und in Sicherheit draufschauen. Ein einsamer, frierender Mensch – wer denkt da nicht an 'Das Mädchen mit den Schwefelhölzern'?  

Wenn mehr zusammenkommt, als Edlinger Anfragen hat, wird der übrige Betrag Organisationen übergeben, die ebenso in Graz darum bemüht sind, Menschen unter anderem dann zu unterstützen, wenn das Geld knapp ist und so schon mal die Heizungsrechnung offen bleibt.

Und weil Edlinger Transparenz und Kontrolle im Umgang mit Spendengeldern wichtig sind, hat sie Mag. Friedrich Möstl, Steuerberater und Geschäftsführer einer renommierten Wirtschaftsprüfungskanzlei, und den Magistratsdirektor Mag. Martin Haidvogl gebeten, als 'Rechnungsprüfer' ihr auf die Finger zu schauen und die Abwicklung der Verwaltung sowie Auszahlung der Spendengelder zu kontrollieren. Auch die beiden Herren machen dies natürlich ehrenamtlich.

waerme_schenken_armut_geld_helfen_spenden_spendenaktion_spendengelder_ueberweisen_ueberweisung_46809195f.jpg

Vielleicht sitzen Sie gerade vor Ihrem PC, machen gerade Telebanking? Dann ist es noch um einiges bequemer, anderen eine Freude zu bereiten.  

Wer ebenso möchte, dass niemand in Graz in diesem Winter in einer kalten Wohnung sitzen muss, kann einen Beitrag leisten.

Jeder einzelne Euro hilft!

Konto lautend auf 'Wärme schenken', Kontonummer 23 89 45 46, BLZ 20815.

Denn:

'Wärme schenken wärmt letztlich auch das eigene Herz.'

, verspricht Edlinger.

Text: Sabine Zettl – mehr von Ihr auch im „INFOGRAZ.at-Blog Lebens- und Genussmittel“ und auch zum Thema Kochen ist sie stark vertreten. 

Elke Edlinger,November 2012Elke Edlinger - © Rudi Ferder

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.