Mein Benutzer

So kommt man sicher in den Skiurlaub

Zu viel Gepäck für den Skiurlaub im Kofferraum! Tipp für Ski-Equipment und Wintersportbekleidung: im Winter anstelle von Fahrradträger Dachträger mit Dachbox, Skiträger oder Anhänger!

Die Vorfreude steigt. Bald geht es wieder auf die Piste in einem der Skigebiete Österreichs! Fast immer führt der Weg ins Skigebiet über alpine Straßen und Pässe. Die Bergstraßen erfordern eine gewisse Umsicht beim Fahren. Kommen dann noch Schnee und Eis hinzu, ist besondere Vorsicht geboten. Zudem kommt beim Skiurlaub einiges an Gepäck zusammen. Unter diesen Umständen kann es nicht schaden, ein paar Tipps zu berücksichtigen, damit Kind und Kegel gut auf der Piste ankommen.

Richtig fahren auf Bergstraßen

Beim Fahren auf einer alpinen Straße ist eine vorausschauende Fahrweise besonders wichtig. Dazu gehört es ein ausreichender Abstand zu anderen Verkehrsteilnehmern. Kommen diese ins Schlittern oder müssen plötzlich bremsen, bleibt genügend Zeit zu reagieren. Fahrmanöver, die schon im Flachland gefährlich sind, sind auf Bergstraßen noch riskanter. Hier sollte man auf keinen Fall vor einer Kurve überholen! Außerdem sollten Fahrer darauf achten, in engen Kurven nicht auf die Gegenfahrbahn zu geraten. Auch um eine steile Straße gut herauf und wieder herunter zu kommen, ist die Fahrweise entscheidend. Geht es bergauf, sollte der Motor nach Möglichkeit im mittleren Drehzahlbereich laufen. Bremsen oder Stoppen sollte vermieden und das Gaspedal nur dann benutzt werden, wenn es notwendig ist.

Geht es bergab, lautet die Regel: niemals im Leerlauf fahren. Besser ist es, einen Gang einzulegen. Um die Bremse nicht zu heiß werden zu lassen, sollte man ab und zu den Fuß vom Bremspedal nehmen. Bei intensiver Nutzung kann die Bremsscheibe mitunter 800 Grad heiß werden. Dabei verdampft der Wasseranteil in der Bremsflüssigkeit, was zu Problemen führen kann. Funktioniert die Bremse nicht, hilft es, mehrmals schnell auf die Bremse zu treten und den Druck zu halten. Nebenbei versucht man, mit der Handbremse die Geschwindigkeit zu drosseln. So komprimieren sich die Dampfblasen in der Bremsflüssigkeit. Außerdem gibt es die Möglichkeit, eine Abzweigung zu nehmen, die bergauf führt, etwa einen Feldweg. Als letzte Möglichkeit bleibt für heikle Situationen die sogenannte Blechbremsung. Dabei wird versucht, mit dem Auto an einer Mauer, Felswand oder Leitplanke entlang zu schrammen, bis der Wagen stehen bleibt.

Vor der Fahrt sollten sich Autofahrer unbedingt über die örtlichen Wetterbedingungen erkundigen. Eventuell werden wegen Schnee und Eis kurzfristig die Straßen gesperrt.

Gepäck sicher verstauen - gut gesichert am Skiträger oder in der Dachbox

Bei einem Skiurlaub kommt jede Menge Gepäck zusammen: Ski-Equipment, Wintersportbekleidung, Wechselklamotten und mehr will im Auto verstaut werden. Ist das Auto mit Freunden oder Kindern voll besetzt, wird es schnell eng. Das Gepäck sollte nach Möglichkeit in den Kofferraum gepackt werden. Damit es bei Fahrten auf den alpinen Straßen und Pässen oder plötzlichen Bremsmanövern nicht verrutscht, muss es mit Gurten und Netzen gesichert werden. Weitere Tipps zur richtigen Ladungssicherung gibt der ÖAMTC. Wenn nicht das ganze Gepäck in den Kofferraum passt, helfen eine Dachbox, ein Skiträger oder ein Anhänger weiter. Die entsprechende Ausrüstung gibt es im Fachgeschäft oder bei spezialisierten Online-Shops wie Kupplung.at. Für einen Anhänger braucht es allerdings etwas Erfahrung, um damit auf den winterlichen Straßen zurecht zu kommen. Einfacher zu handhaben sind Dachboxen oder Skiträger.

Vorsicht im Skigebiet

alpenpässe,skiträger,skibox,auto dachbox,autoanhänger,anhängerkupplung,kupplung auto,tipp,pkw,anhänger zubehör
Timmelsjoch, kurvenreiche Passstraße, Gepäck sicher verwahren, Skiträger, Dachträger bzw. Dachbox bieten zusätzlichen Stauraum auf der Fahrt ins Gebirge!

Im Skigebiet angekommen, ist Rücksichtnahme auf Passanten gefragt. Hier sind viele Menschen am Straßenrand unterwegs, die auf Skiern oder in Snowboard-Plastikschuhen ausrutschen und versehentlich auf die Fahrbahn geraten können. Daher sollte man Abstand zu Passanten halten und in ihrer Nähe langsamer fahren. Fahren sollte man übrigens nur in normalen Schuhen. Ski- oder Snowboardschuhe sind zum Autofahren nicht geeignet.

Bildrechte:

Timmelsjoch (Pass von Österreich nach Italien) © Ole.Pophal – flickr.com 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)

Tipps

News und Wissenswertes

Was bringen Bewertungen im Internet?

Was bringen Bewertungen im Internet?

Dies ist eine subjektive Meinung, aber gut belegt! Was bringen Bewertungen wirklich und werden sie zu Recht so propagiert? Kommentar zu einem Beitrag der WKO.

Testserver