Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Gemeinsam die heimische Wirtschaft stärken! Grazhats.at holt den Handel vom Internet zurück in die Stadt!

Seien wir ehrlich, wir machen es alle, denn es geht schnell, ist einfach und bequem: Online Shopping. Doch hat Sie dabei auch schon einmal das schlechte Gewissen eingeholt, dadurch die heimische Wirtschaft zu hintergehen?

So wie Ihnen geht es vielen, denn oft ist es nur der Mangel an Alternativen, der uns lieber in die Tasten hauen lässt als einen Schritt vor die Haustüre zu setzen. Wir arbeiten mit grazhats.at an einer Plattform für alle heimischen Händler – und damit an der Stärkung der lokalen Wirtschaft!

Performance,verbessern,neue Funktionen,Premiere in Österreich,grazhats,usp
Noch scheint es bieder und altmodisch – aber nicht mehr lange. Auch die Performance wird sich stark verbessern und neue Funktionen kommen, manche als Premiere in Österreich.

Heimische und lokale Geschäfte – ganz gleich welcher Größe – können es locker mit dem Mitbewerb aus dem Internet aufnehmen. Gut sortierte Waren, bewährte Qualität und Verkäufer, die ihre Kunden kennen, sind nur einige Vorteile, die der Handel in Graz gegenüber den Online-Großkonzernen hat. Doch neben der Bequemlichkeit der Kunden stehen viele Geschäftseigentümer vor einer weiteren Herausforderung, die ihre Waren oft zum Ladenhüter machen: Die Suchmaschinenoptimierung der Webseite. Viele kleine Geschäfte verfügen nicht über die zeitlichen und personellen Kapazitäten, sich neben ihres Hauptgeschäfts um die Pflege ihres Internetauftritts zu kümmern. Und die Suchmaschinenoptimierung ist schon lange zu einer Kunst geworden, die man zu verstehen wissen muss.

Laufend aktualisierte Algorithmen machen es beinahe unmöglich, mit einem Suchbegriff auf Platz eins der Google-Ergebnisliste zu gelangen. Und wird man nicht auf der ersten Seite der Ergebnisse angezeigt, existiert man quasi gar nicht. Auch wenn viele Grazerinnen und Grazer gerne lokal shoppen möchten, der erste Blick ist immer der ins Internet: Auswahlmöglichkeiten werden gegoogelt, Preise verglichen und Standorte der gewünschten Produkte abgefragt. Wer hier nicht in den Google-Ergebnissen erscheint, fällt durch das Raster. Wenn die Kunden gar nicht über die Möglichkeit Bescheid wissen, dass sie ihr gewünschtes Produkt auch in unmittelbarer Nähe kaufen können, greifen sie gerne auf Online-Dienste zurück – und sind sich der Folgen selten bewusst. Mit ihrem Einkauf de-stabilisieren sie die heimische Wirtschaft: Indem sie Geld ins Ausland fließen lassen, schwächen sie nicht nur die lokalen Betriebe und gefährden damit Arbeitsplätze, sondern es fehlen letztendlich auch Steuern, die den öffentlichen Diensten – und damit uns allen – zu Gute kommen.

Groß und Klein – Miteinander statt gegeneinander

Bummel,wunderschön,gemütliche Stadt Graz,elektronisches,Schnäppchen-Haschen,Genuss, Frauen
Ein Bummel in unserer wunderschönen, gemütlichen Stadt Graz kann durch kein elektronisches ‚Schnäppchen-Haschen‘ verbessert werden. Ein absoluter Genuss, nicht nur für unsere Frauen.

Es ist der Mangel an Alternativen, der uns – ja Sie und mich – viel zu oft zum Handy oder Computer greifen lässt anstatt sich umzusehen, was vor unserer Haustüre angeboten wird. Also schaffen wir eine solche Alternative! Mit grazhats.at wurde eine Plattform für all jene geschaffen, die lokales lokal kaufen oder verkaufen wollen! Ganz nach dem Motto “Buy local – kauf lokal” finden die User das gesamte Sortiment ausgewählter Grazer Händler – egal ob mit oder ohne eigener Webseite – unter einem Dach vereint.

Wie funktioniert grazhats.at?

Lieferung,Produkt,Entfernung,umweltschonend,per Fahrrad,Fahrradbotendienst,Handel
Die Lieferung erfolgt, wenn Produkt und Entfernung es erlauben, umweltschonend per Fahrrad - perfekt für den Handel

Die Plattform kann seinem großen Bruder Amazon allemal die Stirn bieten was Auswahl und Service betrifft. Es beinhaltet eine Vielzahl an Grazer Händler, samt deren Sortiment. Sucht man z.B. nach Honig, spuckt die Seite alle Geschäfte aus, die Honig verkaufen. Suchen kann man derzeit in fünf verschiedenen Sprachen. Das heißt in der Praxis: Suchen Touristen nach steirischen Spezialitäten, werden sie an die richtigen Geschäfte verwiesen. Neben alltäglichen Produkten wie Bücher (inkl. ISBN) sind aber auch Dienstleistungen, Medikamente (inkl. PZN) und Gastronomiebetriebe vertreten. Letztere mit dem Hinweis, ob der Betrieb über einen Lieferservice verfügt – dann findet man direkt den Link dorthin - oder nicht.

Die Vorteile dieser Dachmarke liegen auf der Hand: Wir unterstützen damit den Einzelhandel in ganz Graz, denn in unserer Hauptstadt liegt viel Potenzial abseits der großen Konzerne verborgen. Wir fördern die heimische Wirtschaft, Leerstände können dadurch verhindert werden. Die Kunden können sich auf bewährte Qualität verlassen und haben die Sicherheit, bei Problemen auf das Kundenservice und die Garantie der Geschäfte zurückgreifen zu können. Die Lieferung erfolgt oft umweltschonend per Fahrrad, ein Bonus für alle jene, die bei ihrer Bestellung auch auf die Umwelt schauen!

Eine kleine Success-Story am Rande: Ein lokaler Geschirrhändler kann bereits jetzt monatlich zwischen 15.000 und 18.000 Treffer verzeichnen! Die Nachfrage ist da!

Wer steckt hinter grazhats.at?

Die Plattform ist ursprünglich aus einer Idee der Handelsmarketing Graz GmbH, einer 10%igen Tochter des Magistrats, entstanden und nach einem Umweg über Graz Tourismus zur INFO-Portal Marketinggesellschaft mbH gewandert. Wir sind laufend auf der Suche nach neuen Kooperationspartnern, vor allem auch im Bereich der Zustelldienste. Ganz nach dem Wiener Vorbild LoBu möchten wir dabei weiterhin auch auf die umweltfreundliche Variante der Fahrradboten setzen.

Wie geht es weiter?

Noch 2018 wird grazhats.at einem Facelifting unterzogen, durch das Re-design wird es nicht nur modernisiert sondern auch um einige Funktionen erweitert. So werden die User  Suchbegriffe nicht mehr nur in fünf Sprachen eingeben können, sondern in allen EU-Sprachen!

 

Wenn Sie sich als Händler oder als Kunde aktiv an dem Projekt beteiligen wollen, schreiben Sie uns und wir melden uns gerne mit einem konkreten Angebot oder Vorschlag zurück. Die ersten 20 Händler, die uns diesbezüglich noch im Juli / August kontaktieren, werden für ein Jahr Gratiskunden der Plattform für die heimische Wirtschaft!

Wenn Sie am neuesten Stand bleiben wollen, was die Stärkung der heimischen Betriebe betrifft, freuen wir uns über virtuelle Unterstützung mit einem Klick auf unsere sozialen Medien:

Facebook-Gruppe Grazhats

Instagram

Twitter

News und Wissenswertes