Mein Benutzer

Gut schlafen oder schlaflos durch die Nacht: nicht nur voller Terminkalender verursacht Schlafmangel

Wieder gut schlafen! Schlaflosigkeit, Schlafmangel, neben der Teilnahme am regen Grazer Nachtleben gibt es viele Gründe für Probleme mit Einschlafen, Durchschlafen, Ausschlafen...

Schlaflos und für immer müde – chronischer Schlafmangel im Alltag

Wer kennt nicht Momente und Tage, an denen man sich so gerne noch mindestens eine Mütze voll Schlaf gönnen möchte, anstatt sich antriebslos und übermüdet dem Alltagstrott zu unterwerfen. Ferngesteuerte Individuen mit müdem Blick und schwachem Kreislauf sind allerorts unter uns. Oft gesellen sich zur allgemeinen Antriebslosigkeit noch Frösteln und ein flauer Magen. Ein bedauernswerter Zustand, der nicht unbedingt die Folge einer durchzechten Nacht sein muss. Das Grazer Nachtlebenbzw. ein zum Bersten voller Terminkalenders tragen nicht automatisch die Schuld daran, dass ein gewisser Prozentsatz der Bevölkerung im Alltag unausgeschlafen unterwegs ist. Schlaflos zu sein, wodurch auch immer verursacht, ist eine echte Plage. Tipps fürs Träumen.

Gründe für Schlafstörungen ausfindig machen

Wenn es mit dem Einschlafen, dem Durchschlafen und der Schlafqualität Probleme gibt, kommen dafür verschiedene Gründe in Frage. Bewegungsmangel kann ebenso Schuld daran tragen wie ein allzu spät angesetztes, intensives

  • Training,
  • Überreizung und Stress durch Überarbeitung,
  • Existenzängste,
  • finanzielle Sorgen,
  • Beziehungsprobleme,
  • schwer verdauliche Nahrung

aber auch eine ungünstige

  • Schlafumgebung

können Auslöser für wiederholte Schlafstörungen sein. Lebensphasen, in denen es vermehrt zu Schlafstörungen kommen kann, durchwandern wir immer wieder einmal. Hormone und andere Lebensumstände sorgen bisweilen dafür, dass wir an Schlafmangel leiden. Bleibt dieser in überschaubarem Maße, tragen wir keine größeren Schäden davon und finden auch unwillkürlich wieder zu einem gesunden Schlafrhythmus zurück. „Schlafsachverständige“ raten allerdings, Schlafstörungen stets im Auge zu behalten, da durch länger anhaltende Schlafstörungen alsbald ein Erschöpfungssyndrom drohen kann und die Anfälligkeit für viele andere Erkrankungen bis zum klassischen Burnout gleichzeitig steigt.

Einfach nur noch fest schlafen

tipps zum einschlafen,schlafmittel,endlich durchschlafen,kann nicht schlafen,durchschlafstörungen,schlafmangel,schlaf
Gut schlafen. Nicht nur in unseren ersten Lebenstagen ist erholsamer Schlaf wichtig und von größer Bedeutung für unsere Gesundheit! Schlafmangel bei Babys ist hier allerdings kein Thema.

Was hindert den Körper daran, die wohlverdiente und lebensnotwendige Ruhephase einzuhalten und uns tief und fest schlafen zu lassen?

„Müde bin ich, geh zur Ruh…“

Nicht selten wird berichtet, dass man völlig übermüdet zu Bett geht, nach ein bis zwei Stunden Schlaf plötzlich hochschreckt und nicht mehr einschlafen kann. Däumchen drehen, Schäfchen zählen, ein Glas warme Milch mit Honig trinken… wirkungslos, bis man letztendlich, knapp bevor im Morgengrauen der Wecker läutet, doch noch vom Schlaf überrumpelt wird. Viel zu spät, um von erholsamen Schlaf sprechen zu können. „Es graut mir die zweite Nachthälfte hindurch vor dem Morgen!“ So definiert eine Vielzahl unter uns das Wort „Morgengrauen“, die infolge wieder einmal wie durchgewalkt zur Arbeit erscheinen muss.

Schlafmangel durch Nachtschreck, Alpträume und mehr

Diese Situation lässt sich von Hand gemacht natürlich auch selbst heraufbeschwören!

Einfach ein Nickerchen vor dem Fernsehgerät einlegen – meist verfällt man hierbei schon in eine erste kurze Tiefschlafphase – und das böse Erwachen folgt garantiert, wenn anschließend erst das Bett für die geplante Nachtruhe aufgesucht werden muss.

Nicht selten unterläuft uns der Fehler, vor dem Fernsehgerät einzunicken.

Allerdings bleibt für alle und immer unbeantwortet, ob nicht gerade eben in dieser Nacht ohnehin die unliebsamen Umstände aufgetreten wären, unabhängig davon, wo uns das Sandmännchen (bzw. auch Sandweibchen) abgeholt hat… Wer weiß das schon?

Schlafprobleme kommen im Schlaflabor auf den Prüfstand

Im Schlaflabor kommen Schlafstörungen auf den Prüfstand: Nachtschreck, Alpträume und das allseits gefürchtete Schlafwandeln werden untersucht. Nicht immer aber ist das Ergebnis eindeutig und sogleich hilfreich. Selbstbeobachtung, das Ausschalten bzw. Entfernen vorhandener Störquellen gehören zu den ersten Schritten. Erfahrungsberichte von Betroffenen mit Schlafproblemen können bereits dienlich sein. Vielleicht hat sich der Organismus unbemerkt umgestellt? Langschläfer können im Laufe des Lebens durchaus zu Morgenmenschen werden, die gut ausgeschlafen den Hahn zum Weckdienst wachrütteln!

Aber Sie haben natürlich recht: erholsamer Schlaf und süße Träume finden jählings ein Ende, wenn im Nebenbett noch rasch eine alte Eiche mit beachtlichem Umfang per Hand umgesägt werden muss.

In diesem Sinne: Gute Nacht, es findet sich bestimmt eine Lösung, wie Sie trotzdem gut schlafen!

Bildnachweis:

schlafen © Martin Gommel – flickr.com, Creative Commons Namensnennung 2.0 Generic

Tipps

News und Wissenswertes

Intrigen im (Wein-)Keller

Intrigen im (Wein-)Keller

Martin Ohrts "Kohlbein und Schatz" im Theater im Keller funktioniert als Intrigen- und Rätselspiel …

Part of the game 3 in der Kunsthalle Graz startet mit Maryam Mohammadi

Part of the game 3 in der Kunsthalle Graz startet mit Maryam Mohammadi

In der Kunsthalle Graz in der Hötzendorfstraße hat letzten Donnerstag die Serie "part of the game 3" begonnen, bei der in Wochenabstand einander überlappende Ausstellungen eröffnet werden. Den Anfang machte die Fotografin Maryam Mohammadi (Iran) mit Arbeiten, die auf zeitgenössische iranische "Talismane" (so der Titel) reagieren. Donnerstag, den 9.3., kommt dann Daniel Wetzelbergers "Knochenarbeit" hinzu.

Testserver