Mein Benutzer

Klanglicht 2017 Graz|OchoReSotto|Filme, Musik, Licht, Farben|Unikat auf Fassade von Schauspielhaus, Oper, Next Liberty

Bereits im Vorjahr waren rund 10.000 Menschen zu „Klanglicht“ gekommen, um Fassaden in neuem Licht zu erleben, ...

Klanglicht,Graz,Drehscheibe,Musik,Filme,Licht,Farben,Gesellschaftliches
Klanglicht, Graz als Drehscheibe für Musik, Filme, Licht und Farben. Dabei kommt auch das Gesellschaftliche nicht zu kurz…

...fragile leuchtende Figuren bei ihrem Weg durch die Stadt zu begleiten und Musik im öffentlichen Raum zu erleben – mit leuchtenden Augen und offenem Mund.

2017 wird „Klanglicht“ um eine weitere Dimension größer, spektakulärer, facettenreicher und internationaler! Am 29. und 30. April ab 20:30 Uhr können Besucher an mehreren Standorten in der Grazer Innenstadt, nämlich

  • dem Schauspielhaus,
  • der Oper,
  • dem Next Liberty,
  • dem Dom im Berg und
  • dem Stadtpark,

bei freiem Eintritt staunen, flanieren, lichtgewordene Klänge erleben – und zwischen den elf hochkreativen Inszenierungen aus Tönen, Farben, Lichtern und Texten von heimischen wie internationalen Künstler und Künstlerinnen auch die Sinne zur Ruhe kommen lassen.

Für Ihren Gusto: unsere Bilder von Klanglicht 2016. Die Landeshauptstadt der Steiermark erklingt „lichterloh" dank großartiger Künstler wie Lia Rädler, Volker Sernetz und Stefan Sobotka-Grünewald.

Fassade,Oper Graz,Präsentation,wirkungsvoll,Kontrast,Hintergrund,Dunkelheit,Licht,Gediegenheit,Bewegung,Schatten
Die Fassade der Oper Graz bietet dieser Präsentation einen wirkungsvollen Kontrast als Hintergrund. Dunkelheit und Licht, Gediegenheit und Bewegung, Schatten und Farben, Musik
 

Klanglicht 2017 am 29. und 30. April 2017 in Graz

ab 20.30 Uhr bis ca. 23.00 Uhr - Eintritt frei!

Für Besucher aus Wien passt Flixbus an den Veranstaltungstagen seinen Fahrplan an die Dauer der Veranstaltung an

Für Besucher aus der Steiermark werden Shuttlebusse eingerichtet, die zahlreiche Bezirkshauptstädte mit Graz verbinden.

Klanglicht After Show Party im Dom im Berg am 29/04/2017 ab 23 Uhr!

SHARE THE LIGHT: #klanglicht auf Instagram und Facebook

 

OchoReSotto sind Projektionskünstler, Raumgestalter und Experimentalfilmer aus Graz.

OchoReSotto,Spiel,Farben,Licht,Musik,Kunst,Vollendung ,Oper,Rox,Schauspielhaus
OchoReSotto verstehen es, durch das Spiel von Farben, Licht und Musik in Graz Kunst in höchster Vollendung zu schaffen. Allerorts, ob Oper, Rox, Schauspielhaus…

Ihre Arbeiten wurden bislang u. a. in Deutschland, Italien und Japan aufgeführt. OchoReSotto sind darauf spezialisiert, analoge und digitale Medien zu kombinieren und als Gesamtkunstwerk darzustellen. Sie sind Begründer des ‚strictly analog studios’ in Graz, Triest, Ljubljana und Tokio.

Neben Ausstellungen, Werkschauen und einem Experimental Labor widmet sich ihr ‚strictly analog’ Team der weltweiten Vernetzung von analoger Kunst, Design und Handwerk.

Die ‚Klanglicht’-Film- und Projektionskünstler OchoReSotto im Interview

Superlative,Lia Rädler,Stefan Sobotka-Grünewald,Voker Sernetz,überwältigend,Beamer
Ein Aufmarsch der Superlative. Lia Rädler, Stefan Sobotka-Grünewald und Volker Sernetz verstehen es, mit Licht und Farben zu überwältigen. Mit einem Beamer?

Wer ist OchoReSotto?

‚Wir sind OchoReSotto aus Graz, wir sind Film- und Projektionskünstler -

  • Lia Rädler,
  • Stefan Sobotka-Grünewald und
  • Volker Sernetz.’

Was sind die Highlights der letzten Jahre?

‚Die Highlights der letzten zwanzig Jahre war sicher die Abwechslung, die wir in unserem Beruf haben. Wir machen Visuals, wir machen Filme, wir filmen viel auf Super8 und auf 16mm, also analog, das ist das, was uns ausmacht.’

Wo sucht ihr euch eure Inspirationen?

‚Es gibt immer wieder einen inspirativen Moment, egal wo man ist (…), im Alltag, auf Reisen, in Situationen mit Freunden, Bekannten, mit Fremden.’

Welche Ziele verfolgt ihr mit euren Visuals?

‚In unseren Projektionen spielen unterschiedlichste Dinge eine Rolle, wir verfolgen keinen roten Faden, vieles ergibt sich, weil es eine Auftragsarbeit ist, da richtet man sich nach gewissen Themen oder holt sich Inspiration daraus (…).

Wir sehen uns als Projektions- und Filmkünstler, machen viele technische Sachen, konzipieren alles selbst. Es ist eher ein Bauchgefühl, was wir vermitteln wollen, vieles unserer Arbeit spiegelt sich wieder, wir haben keinen roten Faden… aber wir lehnen uns an gewisse Punkte an, die für uns wichtig sind. Das ist die Einzigartigkeit, dass wir drei ungefähr gleich denken.’

Thema: Ressource Licht

‚Man kann viel mit Licht und Schatten spielen. Das ist der Trick bei Gebäudeprojektionen, man kreiert eine künstliche Sonne, die sich im Idealfall noch um das Gebäude bewegt. Dadurch gibt’s schöne Situationen… Licht funktioniert auch nur mit Schatten, die Wechselwirkung ist extrem wichtig. Was die Lichtquelle ist, ist grundsätzlich für uns nicht ausschlaggebend.

Wir haben beim ersten Klanglicht sowohl analog als auch digital auf die Fassade projiziert, in der Liveshow gibts unterschiedliche Lichtquellen… Technische Details folgen, die auch ganz gut dranbleiben können. ’

Im Zentrum des diesjährigen Programms „Arkestra of Light“ steht das BLEIBEN.

visuell,Echo,Augenblick,Projektionen,Kompositionen,tänzerisch,atemberaubend,Spannungsfeld,Betrachten
Das visuelle Echo eines umwerfenden Augenblickes. Projektionen, ergänzt durch Kompositionen und tänzerische Beiträge, die ein atemberaubendes Spannungsfeld mit dem Betrachtenden aufbauen.

Bewegungen und Elemente werden kaskadenartig dargestellt und hinterlassen ein visuelles Echo.
Es wir die vorhandene Dimension aufgenommen und in unbestimmte Ausmaße erweitert.
Die Projektion wird komplettiert mit einer Komposition von Daniel Riegler und tänzerischen Beiträgen von dem Ballettensemble der Oper Graz unter der Leitung von Jörg Weinöhl.

Bio: OchoReSotto - Volker Paul Sernetz, Lia Rädler und Stefan Sobotka-Grünewald mit Homebase in Graz.


digital,Zeitalter,Flugzeug,Flixbus,Installation,Unikat
Das digitale Zeitalter in Graz. Ob mit dem Flugzeug oder Flixbus angereist, jede Installation ein Unikat.

Ihre Projektionen, Musikvideos und Installationen

...reichen von Berlin, Triest bis nach Japan. OchoReSotto sind darauf spezialisiert, analoge und digitale Medien für ihre Großprojektionen, Filme und Installationen zu kombinieren und als Gesamtkunstwerk darzustellen.


Sie sind Begründer des „strictly analog studios“ in Graz, Triest, Ljubljana und Tokio.

Neben Ausstellungen, Werkschauen und Experimental Labor widmet sich das „strictly analog“ Team der weltweiten Vernetzung von analoger Kunst, Design und Handwerk.


Bildrechte

Zauberei,klassisch,Fassade,altes Gemäuer,Präsentation.Dimension
Wie durch Zauberei verwandelt sich eine klassische Fassade und taucht altes Gemäuer durch die Präsentation von Licht und Farben in eine andere Dimension.

© bLENDpunkt

© Miriam Raneburger

© LIPPZAHNSCHIRM

Restliche Bilder © Alexander Danner / info-graz.at

Nur mit Beamer - das kann nicht sein. Für Laien unverständlich, aber extrem beeindruckend.

Kunst,Medium,Träger,Botschaft,Möglichkeit,positive Veränderungen,aus den Augen verloren
Kunst ist stets auch Medium, Träger einer Botschaft. Diese Möglichkeit für positive Veränderungen sollte niemals aus den Augen verloren werden.

Riesige Beamer - oder was ist sonst der Trick?

Rox, Unikat & Co. Rücken kurzfristig in die 2. Reihe. Die Devise ist install!

Wunderland,Staunen,Sensationelle Bilder,Highlights,atemberaubend,Spektakel
Wunderland zum Staunen. Sensationelle Bilder dieser Highlights können nur einen Bruchteil des atemberaubenden Spektakels wiedergeben.

Dom im Berg, Unikat, Rox, Postgarage und p.p.c. müssen zwei Tage hinter dieser fantastischen Präsentation zurückstehen.

Selbst FlixBus passt seinen Fahrplan auf diese Präsentation an.

neue Welt,Filme,Leben,Grazer Innenstadt,Mitreissend,Installationen,unglaublich,Staunen,Besucher
Auf in eine neue Welt. Filme, die das Leben in der Grazer Innenstadt schreibt. Mitreissende Installationen sorgen für unglaubliches Staunen in den Besucherreihen.

.

News und Wissenswertes