Mein Benutzer

Steuervorteile für Familien, das Steuerrecht entlastet das Familienbudget

Kinder sind uns lieb und teuer! Steuern sparen beim Steuer-Ausgleich, bei der Arbeitnehmer-Veranlagung kann man Geld vom Finanzamt zurückholen!

Steuervorteile für Familien

Familien mit Kindern haben über viele Jahre eine hohe finanzielle Belastung zu bewältigen. Das Steuerrecht bietet aber Möglichkeiten, das Familienbudget zu entlasten. Wir haben für Sie die wichtigsten zusammengefasst.

Als Kinder gelten Personen, für die mehr als sechs Monate im Kalenderjahr die Familienbeihilfe bezogen wurde bzw. der Kinderabsetzbetrag zusteht. Dieser wird mit der Familienbeihilfe ausbezahlt und beträgt 58,40 Euro monatlich. 

Kinderfreibetrag

Kinderabsetzbetrag,Kindergeld,steuerausgleich,finanzonline zugangsdaten anfordern,was ist ein freibetragsbescheid,steuerausgleich karenz
Steuer sparen über den Steuerausgleich! Bei der Arbeitnehmerveranlagung alle Vorteile ausschöpfen bringt zusätzliches Geld für die Familienkasse!

Grundsätzlich steht Familienbeihilfebeziehern 2015 ein Kinderfreibetrag in Höhe von 220 Euro (440 Euro ab 2016) jährlich zu. Wird er von beiden Elternteilen beantragt, sind es 2015 jeweils 132 Euro (300 Euro ab 2016), leben die Eltern getrennt, kommt es immer zu einer Aufteilung. 

Bares Geld für Alleinverdiener & Alleinerzieher

Als Alleinverdiener gilt, wer mehr als sechs Monate im Jahr in einer Partnerschaft lebt, mindestens ein Kind hat und der Partner nicht mehr als 6.000 Euro pro Jahr verdient. Für ein Kind erhalten Sie 494 Euro, für zwei 669 Euro, ab dem dritten Kind erhöht sich der Betrag jeweils um 220 Euro.

Wer mehr als sechs Monate nicht in einer Ehe, Lebensgemeinschaft oder eingetragenen Partnerschaft gelebt und mindestens ein Kind hat, gilt als Alleinerzieher und es stehen die gleichen Absetzbeträge zu. 

Wie sieht es mit Unterhaltszahlungen aus?

finanzamt familienbeihilfe kontakt,arbeitnehmerveranlagung sonderausgaben,jahresausgleich,finanzamt lohnsteuerausgleich,steuerausgleich tipps,
Kinder sind mit hohen finanziellen Ausgaben verbunden, insbesondere Kosten für Kinderbetreuung, Schulgeld, Schulmaterialien - so manche außergewöhnliche Belastung ist steuerlich absetzbar!

Wenn Sie Unterhalt für ein angehöriges Kind zahlen und keine Familienbeihilfe beziehen, erhalten Sie einen Unterhaltsabsetzbetrag von 29,20 Euro monatlich für das erste Kind, 43,80 Euro für das zweite und ab dem dritten Kind 58,40 Euro.

Kinderbetreuung kostet Geld

Kleinkinder berufstätiger Eltern müssen betreut werden. Kosten für Kindergarten, Krippe, Hort oder Tagesmutter können pro Kind und Jahr mit bis zu Euro 2.300 abgesetzt werden und zwar von jener Person, der der Kinderabsetzbetrag zusteht, dem (Ehe-)Partner oder im Falle einer Scheidung dem unterhaltspflichtigen Elternteil. Sind Sie Alleinerzieher können Sie Ausgaben, die darüber liegen als außergewöhnliche Belastung mit Selbstbehalt absetzen. 

Wenn Kinder größer werden

Kinderbetreuung,Heimbeihilfe,familienbeihilfe finanzamt,Betreuungskosten,arbeitnehmerinnenveranlagung,steuerausgleich,lohnsteuerjahresausgleich,steuertipps
Für die Arbeitnehmerinnenveranlagung rechtzeitig Steuerausgleich Tipps einholen, absetzbare Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen nicht vergessen - Steuer sparen lohnt sich!

Mit Schule, Lehre und Studium kommen weitere Ausgaben auf Eltern zu. Gibt es im Einzugsbereich des Wohnortes (25 km für Schüler und Lehrlinge, 80 km für Studenten) keine entsprechende Ausbildungsmöglichkeit, steht ein pauschaler Abzug von 110 Euro pro Monat als außergewöhnliche Belastung zu. Dies gilt auch in den meisten Fällen für Studenten, die ein Auslandssemester absolvieren.

Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Für Kinder mit Behinderung können pauschale Freibeträge und Kosten für unregelmäßig anfallende Hilfsmittel wie z.B. Rollstuhl oder Hörgeräte und Heilbehandlungen als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden.

Gaedke & Angeringer Steuerberatung rät: Verschenken Sie kein Geld, denn eine Arbeitnehmerveranlagung zahlt sich für Familien in jedem Fall aus! 

Auch das Bundesministerium für Finanzen hat 2015 nützliche Informationen ins Netz gestellt: BMF-Steuerbuch 2015

Tipps

News und Wissenswertes

Was bringen Bewertungen im Internet?

Was bringen Bewertungen im Internet?

Dies ist eine subjektive Meinung, aber gut belegt! Was bringen Bewertungen wirklich und werden sie zu Recht so propagiert? Kommentar zu einem Beitrag der WKO.