Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Herbstmode: Was mehr als nur einen Herbst angesagt ist

Evergreens der Mode, dauerhaft im Trend – die schönsten Modelle der Herbstgarderobe sind Kleidung für positive Körperbilder! Trenchcoat, Chelsea Boots, ... im Herbst.

Herbst: Mode online, Trends wie Chelsea Boots und Trenchcoat

Kurze Hosen und luftige Kleider sind bei den nach und nach sinkenden Temperaturen bald keine Option mehr. Höchste Zeit also, sie im Schrank nach hinten zu räumen und die Herbstgarderobe aufzustocken. Allerdings muss man nicht jedem aktuellen Trend hinterherjagen und jede Saison den Kleiderschrankinhalt komplett auf den Kopf stellen. Denn es gibt Klassiker, die seit Jahrzehnten nicht aus der Mode kommen und bei denen es sich daher lohnt, auch mal tiefer in die Tasche zu greifen. Und dann gibt es außerdem Trends, die zwar noch relativ neu sind, die aber die Modewelt dauerhaft verändern könnten. Im Folgenden wollen wir sowohl ein paar Evergreens der Mode als auch vermutlich länger andauernde Trends vorstellen.

Positive Körperbilder in der Mode

Ein Trend, der sich hoffentlich auch langfristig durchsetzen wird, ist das neue positive Körperbewusstsein, das endlich in der Modeindustrie angekommen ist. Vorreiter waren vor allem sogenannte Plus-Size-Fashionblogger, die auf ihren Kanälen ihre modischen Outfits präsentierten und damit zeigten, dass Stil keine Kleidergröße kennt. Modeunternehmen reagieren schnell auf diese neue Entwicklung und das neue positive Körperbewusstsein, das auch die Social Media zunehmend prägt. Plötzlich zierte die kurvige Ashley Graham als erstes Plus-Size-Model ein Magazincover, und immer mehr Onlineshops bieten inzwischen aktuelle Mode auch in großen Größen an. Das Sortiment von Emilia Lay bietet zum Beispiel Mode für Frauen bis Konfektionsgröße 56. Viele andere Onlineshops zogen nach. Und auch erfolgreiche Modeketten lassen nicht mehr nur Models in Größe XS ihre Kleidung präsentieren. Man kann hoffen, dass dieser gesunde Trend weg von Magerwahn ebenso ein Klassiker wird wie die folgenden Kleidungsstücke.

Trenchcoat

Die perfekte Herbstjacke und ein Modeklassiker schlechthin ist der Trenchcoat. Er wird sowohl von Frauen als auch Männern ausgeführt und besticht durch seinen simplen Chic. Mittlerweile produzieren zahlreiche Modemarken den beliebten Mantel – doch das Original stammt vom berühmten Designer Thomas Burberry. Der zeitlose Klassiker beeindruckt nicht nur optisch durch das markenrechtlich geschützte Check-Karomuster des Innenfutters, sondern auch durch den von Burberry entwickelten Gabardine-Stoff. Dieser zeichnet sich vor allem durch seine robusten, wasserdichten und atmungsaktiven Fasern aus, denn das Garn wird vor dem Weben imprägniert. Doch nicht nur aus diesen Gründen ist der Mantel so beliebt, sondern auch wegen der zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten. Ob elegant über das Sakko gezogen oder lässig mit Jeans und Sneakern – in einem Trenchcoat sieht man nahezu immer gut aus. Auch Frauen können den Mantel zu jeder Gelegenheit tragen: Ob über dem kleinen Schwarzen oder im Business-Look mit High Heels, Skinny-Jeans und Bluse oder aber ganz lässig im gestreiften Shirt, Boyfriend-Jeans und mit weißen Sneakern.

Kaschmirpullover

Kaschmirwolle zählt zu den Edelwollen und gehört außerdem zu den wertvollsten und teuersten Naturfasern. Der edle Zwirn wird aus dem feinen Unterhaar (Duvet genannt) der Kaschmirziege gewonnen. Die Wolle ist nicht nur angenehm weich, sondern verfügt auch über eine gute Wärmedämmung, Wasserabweisung und sehr flexible und feine Fasern. Ein leicht locker sitzender Kaschmirpullover mit Rundhalsausschnitt in gedeckten Farben wie Schwarz, Grau oder Marineblau sollte in keinem Kleiderschrank fehlen. Nicht nur auf Grund seines angenehmen Tragegefühls, sondern auch, weil das Oberteil aus hochwertigen Fasern bei richtiger Pflege ein Leben lang hält und nicht aus der Mode kommt. Auch dieser Klassiker ist sehr vielfältig kombinierbar. Man kann ihn lässig mit Blue Jeans und weißen Converse Sneakern tragen oder aber schicker mit eleganter Bluse oder Hemd unter dem Pullover und High-Heels oder Anzugschuhen dazu.

Chelsea Boots

Den klassischen knöchelhohen Stiefel mit kleinem Absatz gibt es bereits seit den 1830er-Jahren. Ursprünglich wurde der Chelsea Boot vom Schuhmacher der damaligen Königin Victoria im gleichnamigen Stadtteil Londons gefertigt. In den 60er-Jahren wurde der Schuh dank der Beatles, die ihre Modelle auf vielen Konzerten trugen, zum absoluten Kassenschlager, was sich bis heute nicht geändert hat. Dieser klassische Schuh passt zu jedem Outfit und ist sowohl mit spitzer als auch runder Schuhspitze erhältlich. Es gibt ihn aus schwarzem oder braunem Leder oder mit ausgefallenem Leo-Print oder Glitzermotiv.

Chelsea Boots,herbst,trenchcoat,damenmode,online shop mode

Bildrechte: Flickr burberry-2010-summer-campaign j_10suited CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

News und Wissenswertes

XXL-Mode richtig in Szene setzen

XXL-Mode richtig in Szene setzen

Lang vorbei sind die Zeiten, in denen XXL-Kleidung an graue Mäuse erinnerte. Denn heute gibt es eine Vielzahl von Modehäusern, die wunderbare XXL-Kleidung in den aktuellen Trends präsentieren.