Mein Benutzer

Aufzeichnungen aus dem Kellerloch

Bei Interesse an größeren Bildern oder Fotos ohne Logo lesen Sie bitte die Bedingungen unten.

"Aufzeichnungen aus dem Kellerloch"

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij
im Theater im Keller

werner halbedel,katrin ebner,aufzeichnungen aus dem kellerloch,fjodor michailowitsch dostojewskij,theater quadrat,theater im keller 

"Ich bin ein kranker Mensch, ich bin ein böser Mensch. Ein abstoßender Mensch bin ich",

erfahren wir gleich zu Beginn über das Selbstbild des namenlosen Erzählers, der von Selbstreflektion besessen ist, zu viel Bewusstsein jedoch für krankhaft hält. Der polemische Misanthrop redet im ersten Teil Dostojewskijs Kurzroman vor allem über sich selbst, etwas, das doch alle Menschen "mit allergrößtem Vergnügen" tun würden.

Von Zeitgenossen wurde der im Herbst 1863 erschienene Text nicht nur als psychologische Studie, sondern auch als Gegenbild zu einer optimistisch-progressiven, sich einer Fortschrittsgläubigkeit hingebenden Gesellschaft, wahrgenommen.

Die Inszenierung von Theater Quadrat wirkt, trotz nicht unerheblichen technischem Aufwand, minimalistisch und bietet dem grandiosen Schauspiel von Werner Halbedel die ganze Bühne.

 

Inszenierung:  Alexander Kropsch und Werner Halbedl

 

Gespielt von: Werner Halbedl und Katrin Ebner


Hier erklären wir Ihnen unsere sehr großzügigen ☺ Copyright-Regeln bei INFOGRAZ.at! 

Wenn Sie alle diese Bilder von "Aufzeichnungen aus dem Kellerloch" von Fjodor Michailowitsch Dostojewskij aus dem Theater im Keller bequem über DropBox (eventuell auch in größerer Auflösung) wollen -> 

Mail an die Redaktion (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Bei entsprechender Begründung können Sie die Bilder auch ohne unser Logo erhalten – ein „Revanchefoul“ in Form eines Links zu den Fotos von INFOGRAZ.at würde uns natürlich freuen.

aufzeichnungen aus dem kellerloch,fjodor michailowitsch dostojewskij,theater quadrat,theater im keller,werner halbedel,alexander kropsch,katrin ebner

News und Wissenswertes