Mein Benutzer

Notdienste für (fast) alle Fälle - Beachten Sie bitte auch die detaillierte Auswahl in der Navigation rechts!

Unter dieser Tabelle! Einmal lesen - es kann Leben retten

Thema: Handy ICE (= In Case of Emergency)diese Information ist SEHR wichtig!

Beachten Sie bitte auch unsere detaillierte Auswahl an Kategorien in der Navigation rechts. Da finden Sie für fast alle Fälle Hilfe, sei es Selbshilfegruppen, Pannendienst oder Zahnweh.

Sollte Ihnen hier etwas fehlen - bitte teilen Sie uns dies mit!

 

Polizei

133
Feuerwehr 122
Rettung 144
ÖAMTC 120
ARBÖ 123
   
Telefonseelsorge Graz rund um die Uhr 142
   
Sorgentelefon - Telefonhotline für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Montag bis Freitag von 13.00 bis 20.00 Uhr
0800 201 440 gratis
   
Apothekennotdienst welche hat jetzt geöffnet?

Ärztenotdienst (Ärzte Notdienst Graz)

neue Adresse: Marburgerkai 51, 8010 Graz - Karte

141
Vergiftungsnotruf 01 4064 - 343
Kinderärztlicher mobiler Notdienst für Notfälle im Grazer Stadtgebiet 0316 691 - 512
HNO Notdienst Graz - Notfallambulanz Hals-,Nasen-, Ohrenärzte

0316 385 - 17592

Baby-Hotline LKH 0316 385 - 7450
Weitere Notdienste für Kinder und Jugendliche  
Zahnärztlicher Notdienst LKH* 0316 385 - 13280

*Röntgenaufnahmen werden nur zu „normalen“ Dienstzeiten gemacht, wodurch manche Behandlungen nicht möglich sind.

 
Zahnärztlicher Notdienst (Tonband) 0316 818 111

Falls Sie den Notdienst nicht wollen und es nicht Sonn- oder Feiertag ist – versuchen Sie hier Ihr Glück!

Zahnärzte und Zahnärztinnen, die jetzt ordinieren

   
Sorgentelefon für Kinder, Jugendliche und Erwachsene 0800 201 440
Frauenhaus - Schutz für Frauen und deren Kinder 0316 429 900
Frauennotruf bei Missbrauch und Vergewaltigung 0316 318 077
   
Tierärztlicher Notdienst der Stadt Graz 0316 681 118
   

Folgende Postämter haben auch am Wochenende geöffnet:

 

POSTAMT 8010 Neutorgasse 46

0577- 677 - 8010

POSTAMT 8020 Bahnhof Europaplatz 4

0577- 677 - 8020

Handy ICE (= In Case of Emergency)

Handy ICE,In Case of Emergency,notruf,notdienste,angehörige
Es muss nicht das allerneueste Handy sein – das Personal von Rettung und Ambulanz wissen die wichtigste Kontaktperson sofort!

Das Personal von Rettung und Ambulanz hat bemerkt: Es wird immer häufiger, dass die meisten Verwundeten ein Mobil-Telefon bei sich haben.

Bei den Einsätzen wissen sie aber nicht, wer aus diesen langen Kontaktlisten zu kontaktieren ist.

Ambulanzfahrer bzw. Ambulanzfahrerinnen haben also vorgeschlagen, dass jede(r) in die Kontaktlisten die im Notfall zu kontaktierende Person unter demselben Pseudo einträgt. Das international anerkannte Pseudo ist:

ICE (= In Case of Emergency).

Unter diesem Namen sollte man die Person eintragen, welche im Notfall durch Rettung, Polizei, Feuerwehr oder Erste Hilfe anzurufen ist. Sind mehrere Personen zu kontaktieren, gibt man ICE1, ICE2, ICE3 usw. ein.

Ist leicht, kostet nichts, kann aber viel bringen.

Zum unangenehmen Thema Läuse haben wir ebenfalls viel Information!

Bildnachweis:

© saufnix / flickr Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Österreich (CC BY-SA 2.0 AT)

Tipps

News und Wissenswertes

Was bringen Bewertungen im Internet?

Dies ist eine subjektive Meinung, aber gut belegt! Was bringen Bewertungen wirklich und werden sie zu Recht so propagiert? Kommentar zu einem Beitrag der WKO.