Mein Benutzer

Frauenheilkunde Graz und Geburtshilfe Graz und Umgebung

Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Additivfach Zytodiagnostik (Ausbildungs-ordnung, Juli 2006)

angst vorm Frauenarzt, beim Frauenarzt, Frauenarzt besuch, Frauenarzt fragen, Frauenarzt Gynäkologe, Frauenarzt Kinderwunsch

Gynäkologie

Die Gynäkologie (gr. γυνή gyné „Frau“ und -logie), oder auch Frauenheilkunde, ist die Lehre von der Behandlung der Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes. Das entsprechende Fachgebiet für männliche Patienten ist die Andrologie, zum Teil die Urologie. Geburtshelfer, Geburtshilfe, Geburtshilfe Frauenheilkunde, Geburtshilfe Graz, Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Geburtshilfe Graz Allerdings beschäftigen sich Urologen auch mit weiblichen Patienten, wenn es um Erkrankungen der Nieren, der Harnblase und der Harnröhre geht.

Im engeren Sinne befasst sich die Gynäkologie mit den Erkrankungen der nicht schwangeren Frau im Gegensatz zur Geburtshilfe. Die Frauenheilkunde ist eines von etwa 30 Teilgebieten der Humanmedizin. Die Facharzt-Ausbildung erfolgt in Österreich immer gemeinsam mit der Geburtshilfe.

Zu den Aufgaben der Gynäkologie gehört auch die Behandlung von Erkrankungen der weiblichen Brust bzw. die entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen wie z.B.: die Mammografie. © WikipediA

Aktuelles zum Thema

News und Wissenswertes

Innovation kann man jetzt studieren

Nur wer Trends und Chancen für die Zukunft früh genug erkennt, kann sich langfristig im stark umkämpften globalen Umfeld behaupten. Im Masterstudium Innovationsmanagement an der FH CAMPUS 02 lernen Sie, wie Sie erfolgreiche Strategien in Ihrem Unternehmen implementieren können.

Auf in den Festivalsommer!

Hieß es vor einigen Jahren noch 'Sommerzeit ist Urlaubszeit', haben die Festivals dem klassischen Sommerurlaub inzwischen den Rang abgelaufen

Foto Wettbewerb: GRAUKO sucht die schönsten Leseplätze

Leseplätze gibt es viele, drinnen wie draußen. Ob ein gemütliches Sofa, eine Hängematte zwischen Obstbäumen, ein romantisches Plätzchen an einem See oder ein Strandkorb an der Ostsee – Bücher liest man gerne dort, wo man sich wohl fühlt.