Mein Benutzer

Open Innovation – mit Intelligenz der Masse zu neuen Ideen

"Innovation" - heute ein Schlagwort in aller Munde. Besonders Firmen wollen innovativ sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben, denn: "Was sich nicht bewegt, stirbt!".

'Innovation' - heutzutage ein Schlagwort in aller Munde.

neurovation gmbh graz,ideenplattform,neurovation.net,grazer,vamed,infineon,kontakt,muster,innovation,werkzeugkoffer,avl list

Bildquelle: Neurovation GmbH, 2014

"Innovation" - heutzutage ein Schlagwort in aller Munde. Insbesondere viele Firmen wollen innovativ sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben, denn nur wer sich bewegt kann bleiben. Aber wie schafft man das? Steht man selbst wie der Ochs vorm Berg, weil eingefahrene Muster die Sicht aufs Neue versperren, so dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, ist es nicht leicht, einen wirklich neuen Hasen aus dem Hut zu zaubern. An dieser Stelle weiß die Firma Neurovation aus Graz Abhilfe. Das Zauberwort ist: "Open Innovation". Als 1. Crowdsourcing-Plattform Österreichs liefert die Ideenplattform Neurovation.net den geeigneten Werkzeugkoffer für maßgeschneidertes Innovationsmanagement, in dem die

Intelligenz der Masse für die Innovation genutzt

wird – denn gemeinsam erreicht man mehr!

Vogelschwarm,Zugvögel,neurovation gmbh graz,intelligenz,attraktiv,plattform,grazer,innovativ,studium,abenteuer

Mit der Neurovation-Ideenplattform hat man die Möglichkeit, zu individuellen Fragestellungen Ideen von kreativen Querdenkern, Kunden oder auch den eigenen Mitarbeitern zu erhalten. Das Ergebnis: Viele Ideen, die durch den Kontakt mit der Crowd (englisch die Menschenmenge, Bezeichnung für die Zuschauer bei einem Fußballspiel) auch schon vielen kritischen Blicken standhalten mussten und so schon vorbewertet wurden. 

Ideen, die durch viele kritische Blicke in der Crowd vorbewertet wurden.

In weiterer Folge lassen sich diese Ideen dann auch verwenden, um ausgearbeitete Prototypen zu designen, die in Workshops von den kreativen Köpfen selbst ausgearbeitet und verfeinert werden. Den Vorteil eines solchen "InnovationCamps" haben auch bekannte Firmen wie AVL List, Bona, Infineon und VAMED bereits zu schätzen gelernt, indem sie für den großen Ideenwettbewerb zum Innovationskongress im November 2013 Fragen an die Crowd gestellt haben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:  zu 12 Fragen entstanden 252 Ideen!

Und das ist noch längst nicht alles…

Holzinnovationszentrum Zeltweg,neurovation gmbh graz,sitzbank,unternehmen,individuell,erfahrung,future,crowdsourcing

Bildquelle: Holzinnovationszentrum Zeltweg

Aber nicht nur Unternehmen sind auf die Vorteile der offenen Innovation aufmerksam geworden. So unterschiedlich und breit gefächert wie die Themen der Ideenwettbewerbe sind auch die Veranstalter dieser Wettbewerbe. So richtet den neuesten Wettbewerb der gemeinnützige Grazer Verein "Treffpunkt Philosophie" aus. In sogenannten "Ideen-Wettbewerben" sammeln Firmen auf oben beschriebene Weise neue Ideen, so wie derzeit das Holzinnovationszentrum Zeltweg aus der Leaderregion Zirbenland. Noch bis 2. Juni 2014 sind Kreative aus Nah und Fern eingeladen, ihre innovative Sitzbank – die ZIRBENLANDbank – selbst zu entwerfen. Den innovativsten Ideen winken attraktive Geld- und Sachpreise!

Treffpunkt Philosophie Graz,neurovation gmbh,welt,gea,kinder,philosophie,leben,idee,menschen,fragen,verein,neu,spaß,masse, sozial,sinn,ziel,mitarbeiter,innovationsmanagement

Bildquelle: Treffpunkt Philosophie Graz, 2014

Der Treffpunkt Philosophie beschäftigt sich in über 60 Ländern mit Philosophie in praktischer und lebensnaher Art. Grundlage dafür ist das vergleichende Studium verschiedener Lebensansichten, Kulturen, Religionen und Philosophien. Im Vordergrund steht das Gemeinsame und Verbindende, das nicht nur in Kursen, Seminaren und Vorträgen erörtert, sondern durch soziale und ökologische Projekte in vielen Teilen der Welt auch praktisch umgesetzt wird. In Österreich u.a. auch über den Verein GEA.

Ziel ist es, mehr Tiefe und Sinn im Leben zu entdecken, seine Potentiale zu entwickeln und aktiv an der Lösung der Probleme unserer Zeit zu arbeiten.

Das Thema des aktuellen Ideenwettbewerbs:

"7 frische Ideen für eine bessere Welt".

Mädchen in einem Slum,neurovation gmbh graz,religionen,kreativ,ideen,arbeiten,bona,night,probleme,crowd,pecha kucha,ökologisch,zusammenarbeit,treffpunkt,kurse

Es ist – bei aller teilweise berechtigten Kritik – einfach unwahrscheinliches Glück, in Österreich geboren zu sein! 

Musikprojekte für Kinder aus den Slums, Repair-Café oder Umweltinitiativen – Ideen gibt es viele, genauso wie Menschen, die bereit sind, diese umzusetzen. Der Treffpunkt Philosophie Graz veranstaltet am 26. Mai 2014 seine erste Pecha Kucha - Future Night und braucht dafür: Dich! Verschaffe deinen Ideen und Projekten für eine schönere und bessere Welt Gehör, indem du deine großen und kleinen Geistesblitze bis 7. Mai 2014 zu diesem Ideenwettbewerb einreichst. 7 Ideenbringer werden dann eingeladen, ihre Zuhörer mit spannenden Vorträgen der rasanten Art  in den Bann zu schlagen. Pecha Kucha, das heißt: 20 Bilder à 20 Sekunden und 6:40 min Zeit, deine Idee zu veranschaulichen.

Menschenmassen,herausfordernd,neurovation gmbh graz,zusammen,spannend,lösung,gemeinsam,offen,wettbewerbe,open innovation,querdenker,neues,schätzen,entdecken,projekte

Die „Crowd“ ist nicht per Definition dumm! Man kann sie verdummen – oder die gemeinsame Kraft und Intelligenz sinnvoll einsetzen!

Den Gewinnern winkt ein viermonatiges Abenteuer in praktischer Lebenskunst, wahlweise in einer von neun Städten in Österreich, denn nur selbst leben macht Spaß! Weitere Infos gibt’s beim Ideenwettbewerb.

Wie man sieht, Open Innovation schlägt weite Kreise und eröffnet neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit, die allen Beteiligten Nutzen bringen. Es macht Spaß, es führt Menschen zusammen und neue Projekte können entstehen.

Wenn du mehr wissen willst, wende dich einfach an das Team von Neurovation und bringe in Erfahrung, wie auch DU die Intelligenz der Masse für deine Projekte nutzen kannst.

Max Weichert

 

Tipps

News und Wissenswertes

In Graz wohnt man so teuer wie kaum anderswo

Graz wächst, der Wohnungsbedarf steigt und es wird allerorts gebaut, um den Wohnungsmarkt mit attraktiven Immobilien zu speisen. Wie einfach ist es derzeit, die richtige Wohnung zu finden?

Wer wusste dies eigentlich nicht schon länger?

Sehr geehrte Damen und Herren, die gestrigen (3.4.2016) „Neuheiten“ (ZIB 2 Spezial und Runder Tisch und diverse deutsche Sender) haben bei mir alte Wunden aufgerissen und auch die Hoffnung, dass ich nun etwas weiterkomme als im Jahre 2011.