Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Cannabis weltweit – hier ist Kiffen erlaubt

Global geht der Trend in Richtung eines entspannteren Umgangs mit Cannabis. Dies mag überraschend anmuten, denn dieser Trend überlagert sich…

Absatz 1

Cannabis legal,als Medizin,Kiffen,Legalisierung,weltweit,Cannabispolitik,Kiffer,Europa,Kanada,Trend

…mit einer anderen Strömung, nämlich der einer zunehmenden Null-Toleranz-Politik gegenüber dem Rauchen. Dies muss kein Widerspruch sein, sondern kann durch zunehmende Kenntnisse der Wissenschaften erklärt werden. Dass Rauchen hochgradig krebserregend ist, dies wurde in unzähligen Studien nachgewiesen.

Die Hanfpflanze ist hingegen eine uralte Nutz- und Heilpflanze, die für viele Völker traditionell eine Medizin gegen verschiedene Erkrankungen ist. Die zunehmende Nutzbarmachung von Cannabis für die Schulmedizin entgegen dem einstigen Tabu, illegale Drogen für die medizinische Forschung zu verwenden, geschieht ganz im Geiste dieser Entspannungspolitik im Gegensatz zum früher von US-Präsident Richard Nixon ausgerufenen „Krieg gegen Drogen“.

Verschiebung der Relationen

Das bedeutet nicht, dass Kiffen vollkommen unbedenklich ist. Bekannt ist zum Beispiel das Risiko für labile Konsumenten eine Psychose zu entwickeln. Außerdem gefährdet Kiffen in der Jugend die neuronale Entwicklung und greift das Kurzzeitgedächtnis an. In Anbetracht der zahlreichen Gesundheitsrisiken physischer Art (Alkohol und Zigaretten) und psychischer Art (Alkohol) lässt sich konstatieren, dass sich die Relationen im Umgang mit den drei bekanntesten Alltagsdrogen allmählich zu normalisieren beginnen.

Welche Staaten sind nun die Vorreiter in der Legalisierung von Cannabis? In welchen Staaten wird Cannabis bereits dem Alkohol und Zigaretten weitgehend rechtlich gleichgesetzt?

Die Trendsetter

Weltweit die liberalste Cannabispolitik weisen Kanada, Kolumbien und Uruguay auf. In Kanada dürfen volljährige Bürger seit 2018 bis zu 30 Gramm Cannabis erwerben, bis zu vier Pflanzen anbauen und die berauschende Substanz an staatlich lizenzierten Verkaufsstellen erwerben. Zur Rechtslage von Cannabis in Kanada gehört außerdem die Legalisierung des Online-Handels mit dem grünen Gold. Voraussetzung ist lediglich, dass die Produkte aus zertifiziertem Anbau stammen.

Ähnlich verläuft die Cannabispolitik in Kolumbien. In dem südamerikanischen Land sind bis zu 22 Gramm Cannabis für eigene Zwecke zugelassen und sogar die Züchtung von bis zu 20 Hanfpflanzen. In Uruguay hat der Staat die Kontrolle über den Cannabismarkt übernommen und die Bürger können die Blütenerzeugnisse in den Apotheken erwerben.

Die Situation in Europa

In Europa gelten die Niederlande als das Paradies der Kiffer. Um eine vollständige Liberalisierung handelt es sich aber nicht. Der Cannabiskonsum wird lediglich im Rahmen einer Toleranzpolitik geduldet, die in den Niederlanden, dem Land des humanistischen Philosophen und Aufklärers Erasmus von Rotterdam, eine lange Tradition hat. Ähnliches gilt für Italien und Spanien, wobei es in Katalonien die Besonderheit von sogenannten Cannabis Social Clubs gibt, in denen sich eine Hanfkultur zu etablieren beginnt.

In Frankreich wiederum gehört die Legalisierung von Cannabis zu den Vorhaben von Präsident Macron. In einem Referendum, das aufgrund von Corona online stattfindet, soll das Volk entscheiden, ob es dies mehrheitlich wünscht. Ebenfalls Corona geschuldet ist die Verzögerung der geplanten Legalisierung von Cannabis in Luxemburg. Das Prestige-Projekt der linken Vettel-Regierung verzögert sich ebenfalls aufgrund der Pandemie. Interessant ist die Entwicklung auch in der Schweiz. In unserem Nachbarstaat wurden 2017 CBD-Zigaretten legalisiert, womit die Schweiz einzigartig in Europa ist.

Weitere Staaten mit aufgelockerter Cannabispolitik

In den USA legalisieren immer mehr Bundesstaaten den Konsum von Cannabis. Aktuell ist dieser in Vermont, Washington, Oregon, Nevada, Massachusetts, Maine, Kalifornien, Illinois, Colorado und Alaska zugelassen. Eine ähnliche Situation besteht in Australien nur im Territorium rund um die Hauptstadt Canberra (ACT). In Südafrika brachte ein Urteil des Verwaltungsgerichts, das Cannabis für legal erklärte, die Wende. Geduldet wird Cannabis zurzeit in Peru und in Mexiko ist die Legalisierung in Planung.

Bildrechte

© Photo by Elsa Olofsson on Unsplash

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.