Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Kostenlose Girokonten vergleichen

Die Privatperson wünscht sich ein absolut kostenloses Girokonto. Das heißt, es fallen weder Kontoführungsgebühren, noch sonstige Kosten bei speziellen Transaktionen an.

Ersparnisse,wachsen,Kontoführungsgebühren,Zinsen,Erträge,seriös,Transaktionen,Eigenkapital,finanzieren,Gebühren,Girokonten
Die Ersparnisse können schwer wachsen, wenn Zinsen und Kontoführungsgebühren die Erträge fressen.

Das Girokonto ist ein Muss für jeden Erwachsenen geworden. Darauf wird der Lohn ausgezahlt und alle laufenden Kosten abgezogen. Es dient auch dem vereinfachten Zahlungsverkehr, zum Beispiel für Lastschiften. Viele gehen davon aus, dass dieser Grundbaustein in der Verwaltung des Eigenkapitals dieselben Bedingungen für jeden hat, egal welche Bank er nutzt. Die Realität beweist aber etwas ganz anderes.

Was versteht man unter einem kostenlosen Girokonto?

Kostenlose Girokonten vergleichen,Banken,kostenlos,Konditionen,Konten,Kontoauszug,Kontoauszüge,Kontoführungsgebühren
Kostenlose Girokonten vergleichen ist dringend angeraten. Verschiedene Banken interpretieren kostenlos absolut unterschiedlich.

Nun, nicht nur eine Privatperson wünscht sich ein absolut kostenloses Girokonto. Das heißt, es fallen weder Kontoführungsgebühren, noch sonstige Kosten bei speziellen Transaktionen an.

Banken verstehen darunter selten dasselbe. Generell ist ein komplett kostenfreies Girokonto nur vielleicht dann möglich, wenn es sich um einen Kunden mit viel Kapital handelt. Ein Normalverbraucher mit Durchschnittseinkommen zählt nicht dazu. Deshalb ist zwar die Kontoführung oftmals kostenlos, aber es entstehen Gebühren für mobile TANs, den Versand von Kontoauszügen etc. Manche Girokonten sind auch nur dann kostenlos, wenn Sie als Nutzer eine Mindesthöhe an Geldeingang pro Monat haben.

Girokonten vergleichen

Kosten,Bankomat-Behebungen,Kreditkarte kostenlos,Geldinstitute,Banking,Bankkonto beantragen, Bedingungen,Betreuer,Direktbanken
Kosten für Bankomat-Behebungen? Lieber eine Kreditkarte kostenlos, als die Gewinne der Geldinstitute zu fördern.

Auch wenn Sie Ihr bestehendes Girokonto schon seit Jahren nutzen, könnte sich ein Vergleich als lohnenswert herausstellen. Vielleicht gibt es tatsächlich versteckte Kosten, die Sie schon seit langem stören. Bevor Sie sich Angebote zuschicken lassen, können Sie erst einmal selbst vergleichen. Jede seriöse Bank stellt die Kosten für ihr Girokonto ins Internet, meistens als PDF-Dokument. Laden Sie alle Konditionen für Sie interessanter Banken herunter und drucken diese aus. Dann können Sie relativ einfach sehen, welches Modell am besten zu Ihnen passt. Mit diesen Informationen in der Tasche, können Sie zur jeweiligen Bank gehen und ein neues Girokonto beantragen.

Es ist immer sinnvoll, selbst so gut wie der Betreuer informiert zu sein. Dadurch vermeiden Sie, in eine Kostenfalle zu tappen. Auf der anderen Seite müssen Sie akzeptieren, dass es ein vollständig kostenloses Girokonto nicht gibt, denn Banken müssen sich auch finanzieren

Bildnachweis:

© podfoto  Stock-Fotografie-ID: 144227584 3595367

© paparazzit Stock-Fotografie-ID: 136852717 9488887

© AlexMax Stock-Fotografie-ID:105616265 1779437

Tipps

News und Wissenswertes