Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Neue Wege beschreiten: Wandern in Graz

Hohe Berge, grüne Wiesen und weite Panoramen: Für Naturliebhaber hat Graz einiges zu bieten. Auf den zahlreichen Wanderwegen, die sich um und durch die Stadt erstrecken,…

Ausseersee,Steiermark,wandern,Urlaub,Wasser,schön,landschaftlich,Schönheit

…können Urlauber die ganze Vielfalt erleben und wundervolle Aussichtspunkte entdecken. Die schönsten Routen haben wir zusammengestellt.

Mit den österreichischen Schwesterstädten Wien oder Salzburg kann Graz nicht mithalten. Weder ist Graz pompös wie Wien, noch so malerisch wie Salzburg mit seinen kristallklaren Seen. Allerdings kann Graz als junge Stadt voller Studenten mit einem breiten Kulturangebot und malerischer Naturkulisse punkten. Sportfans sehen in dem Fußballverein Sturm Graz noch einen Aspekt, warum die Stadt in der Steiermark einen Besuch wert ist. Der Verein, der derzeit Platz 2 der Österreichischen Bundesliga belegt und auf William Hill für gute Wettquoten garantiert, gilt als sportliches Highlight und liegt nur knapp hinter Titelverteidiger RB Salzburg. Die kleine Rivalität im Sport überträgt sich auch mit einem Augenzwinkern ins wahre Leben: Wanderfreunde sind sich uneinig, wo es die schönsten Strecken durch die Natur gibt. Wir liefern drei Gründe, die eindeutig für Graz sprechen.

Wandern zur Burgruine Gösting

Vom Hauptplatz startet der Wanderweg zur Burgruine und führt von der belebten Stadt durch grüne Wälder, die stets den Blick auf Graz freigeben. Etwas Ausdauer und Fitness sollte man für den Weg mitbringen, da der Anstieg etwas Kraft abverlangt. Es geht vorbei an kleinen Ausflugslokalen und der Cholerakappelle. Mit einem kleinen Umweg über den Jungfernsprung können Hobbyfotografen einen zusätzlichen Aussichtspunkt mitnehmen und wundervolle Motive finden.

Ruine Gösting,Wandern in Graz,Ausflug,Neue Wege,Ausflugsziele Steiermark,Freizeitaktivitäten,Sehenswürdigkeiten

-

Der Weg zur Burgruine dauert ca. 90 Minuten bei moderatem Tempo. Die Zeit drängt nicht und die umliegende Natur gibt viele Eindrücke preis, die es zu entdecken gilt. Mit kleinem Auf und Ab ist zu rechnen auf dem Weg, der gleichfalls zur Goldhahnwarte oder dem Frauenkogel führt. Die optionalen Ausflugsziele sind durch Wegweiser ausgeschildert.

Der Hausberg wartet

Etwas außerhalb von Graz liegt der Schöckl. Der 1.145 Meter hohe Berg gilt als Hausberg von Graz und ist Namensgeber für den angrenzenden Ort, der am Fuße des Berges liegt. Vom Parkplatz aus können sich Besucher entschieden, ob der Gipfel per Seilbahn oder zu Fuß erklommen werden soll. Ebenfalls stehen Busse für all diejenigen bereit, die es eilig haben. Wer sich für diese Alternative entschiedet, verpasst eine vielfältige Natur und abenteuerliche Wege entlang an Schluchten und imposanten Gesteinsbrocken.  

Auf dem Gipfelplateau angekommen, wartet eine ausgiebige Rast sowie eine leckere Brotzeit in einem der Gasthöfe und Hütte. Die Aussicht sollte jedoch Belohnung genug sein. Wenn das Wetter klar ist und der Himmel frei von Wolken, ist ein kilometerweiter Blick über die angrenzenden Berge garantiert. Für diesen Ausflug sollte man viel Zeit mitbringen und als einen Tagesausflug planen.

Österreich,Steiermark,Graz,Schloßberg,Aussicht,beobachten,Beobachtung

-

Durch den dichten Dschungel Österreichs

Was verrückt klingt, ist Tatsache. In dem weitläufigen Landschaftsschutzgebiet präsentiert sich die Natur von ihrer natürlichsten Seite. Das Areal, welches kostenfrei besuchbar ist, wartet mit Mammutbäumen, einzigartigen Pflanzen und heimischen Streuobstwiesen auf. Mehr als drei Hektar voll unberührter Natur laden zum Verweilen und Wandern ein. Fast vergisst man, dass man sich in Österreich und nicht auf einer tropischen Insel befindet. Die verschlungenen Wege führen an exotischen Pflanzen vorbei, die für Erinnerungsfotos ein prächtiges Motiv abgeben. Auf den zahlreichen Bänken, die am Wegesrand stehen, kann in aller Ruhe gepicknickt werden. Besucher werden schnell feststellen, dass dieses Fleckchen Erde nachhaltige Entspannung garantiert.

Diese drei Ausflugsziele sind nur ein kleiner Bruchteil dessen, was Graz zu bieten hat. Weitere Freizeitaktivitäten, die mit Action, Natur und der Lebenslust der Österreicher begeistern, lassen sich zweifellos entdecken. Lust auf mehr bekommen? Wer einen Vergleich zwischen Graz, Wien und Salzburg dennoch selbst ziehen will, kann mit einer geplanten Rundreise durch die Städte die volle Vielfalt des Landes entdecken.

Bildrechte

© Bild von 955169 auf Pixabay

© Region Graz - Harry Schiffer

© Bild von Lisa eppinger auf Pixabay

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.