Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

SKOLKA in Graz: Dammawos - Murszene 2018 - Mariahilferplatz

SKOLKA bei der Murszene 2018

Neues Album „Dammawos“ am Mariahilferplatz Graz

Murszene 2018,Mariahilferplatz Graz,Judith Frank,Thomas Rieder,Raffael Schimpf,Gerald Schwent,Christoph Schodl

Am 27. Juli 2018 gastierte SKOLKA im Rahmen der Murszene 2018 am Mariahilferplatz in Graz.

Traumhaftes Sommerfeeling ergab einen musikalischen Genuss. Mit dem neuen Album “DAMMAWOS” präsentieren die Musiker der Weinviertler Band den Weinviertler Dialekt als gelebtes Kulturgut. Skolka kombinieren Gesang, Posaunen, Trompeten, Kontrabass, Gitarren zu einer Musik, bei welcher man nicht regungslos bleiben kann.

Frontfrau Judith zeichnete sich durch ihre kraftvolle Stimme aus.

  • Judith Frank - Gesang
  • Thomas Rieder - Gitarre/Gesang
  • Raffael Schimpf - Bass
  • Gerald Schwent - Schlagzeug
  • Christoph Schodl - Posaune/Gesang
  • Roman Leisser - Posaune
  • Christoph Nadler - Trompete
  • Bernd Treimer – Trompete

Wenn Sie alle diese Fotos von der

Murszene 2018: SKOLKA - Dammawos | Mariahilferplatz Graz

bequem über DropBox (eventuell auch in größerer Auflösung) wollen ->

Skolka,Dammawos,Roman Leisser,Christoph Nadler,Bernd Treimer,Sommerfeeling,musikalischer Genuss,neues Album,Musiker

Mail an die Redaktion (und vorher die Copyright-Regeln CC BY-NC-SA 2.0 gründlich lesen). Bei entsprechender Begründung können Sie die Bilder auch ohne unser Logo erhalten. Sehr dankbar sind wir über neue Mitglieder bei https://www.facebook.com/groups/grazhats/ – ein Anliegen, das alle Grazer und alle Steirer interessieren sollte.

Band,Weinviertler Dialekt,gelebtes Kulturgut,Gesang,Posaunen,Trompeten,Kontrabass,Gitarren,Musik,Frontfrau Judith,kraftvolle Stimme

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.