Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Jure Tori Trio - Im Generalihof

Grazer Generalihof, 22.8.2012
Jure Tori Trio 

Jure Tori Trio,Generalihof,22.08.2012,Accordionist,Ewald Oberleitner,Bass,Gitarrist Eduardio Contizanetti,Ethno,Tango,Jazz

Das bisschen Regen – Fans sind ja nicht aus Zucker!

Jure Tori, der Accordionist mit den Ameisen in seinen Fingern hat wieder ein Trio geformt. Gemeinsam mit Ewald Oberleitner am Bass bummelt und swingt er sich durch die Genres und mit dem Gitarristen Eduardio Contizanetti aus Argentinien werden weitere Türen auf dieser musikalischen Weltreise geöffnet.

Nicht einmal der einsetzende Regen im zweiten Teil des Konzertes konnte die Menschen davon abhalten, der heißen Mischung aus Ethno, Tango und Jazz zu lauschen.

Besetzung:

Generalihof,22.08.2012,Jure Tori Trio, Accordionist,Ewald Oberleitner,Bass,Gitarrist Eduardio Contizanetti,Ethno,Tango,Jazz

Eine heiße Mischung aus Ethno, Tango und Jazz

Jure Tori – accordion

Eduardo Contizanetti – guitar

Ewald Oberletiner – double bass

© Regeln für unsere Fotos: unsere Fotos dürfen gratis kopiert und dargestellt werden, solange unser Logo sichtbar bleibt und es keine kommerzielle Verwendung ist. Wenn Sie die Bilder in Originalqualität (bis zu 10MB / Bild) ohne Logo oder zur kommerzielle Verwendung wollen, schreiben Sie bitte ein Mail. Ein ‚like“ und/oder G+ hilft dem Veranstalter (und uns). Nachdem unsere Fotos sehr begehrt sind, werden wir ab sofort bei jedem Album von unseren eigenen Fotografen und Fotografinnen die Originalgröße dieser Bilder auch online stellen – die Nummern werden identisch sein – die Ladezeiten nicht!

Der „volle Genuss“ entsteht, wenn Sie beim Anschauen die Funktionstaste F11 drücken!

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.