Mein Benutzer

‚A Wall For Maria’ Tanzperformance

Bei Interesse an größeren Bildern oder Fotos ohne Logo lesen Sie bitte die Bedingungen unten. 

 

A Wall For Maria
Tanzperformance

Kunsthaus Graz / space04
14. Jänner 2016

 a wall for maria,tanzperformance,kunsthaus graz,space04,veza maria fernandez ramos,christina maria lederhaas,14. jänner 2016,performerinnen,tänzerinnen

Veza Maria Fernandez Ramos und Christina Maria Lederhaas, zwei Performerinnen, Tänzerinnen und Kommunikationsforscherinnen, versuchen für ihr aktuelles Projekt im Kunsthaus/space04 physische und psychische Grenzen sowie Barrieren im Allgemeinen und vor allem zwischen ihnen – den beiden Marias – zu zeigen.

 

Die Choreografie geht den Fragen nach, was zwischen zwei Körpern stehen kann und was sie distanziert, voneinander fernhält und unterscheidet.

Die für sie von Edda Strobl und Karin Heide entworfenen Kostüme und die Musik von Jakob Rüdisser sind eine perfekte Ergänzung.

 

Zu sehen noch am 16., 23., und 30.1.2016, jeweils um 17Uhr.

 

Hier erklären wir Ihnen unsere sehr großzügigen Copyright-Regeln bei INFOGRAZ.at! 

Wenn Sie alle diese Bilder von der Tanzperformance "A Wall For Maria" im Kunsthaus Graz / space04 mit Veza Maria Fernandez Ramos und Christina Maria Lederhaas bequem über DropBox (eventuell auch in größerer Auflösung) wollen -> 

Mail an die Redaktion (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Bei entsprechender Begründung können Sie die Bilder auch ohne unser Logo erhalten – ein „Revanchefoul“ in Form eines Links zu den Fotos von INFOGRAZ.at gehört aber zu unserer Vereinbarung.

a wall for maria,tanzperformance,kunsthaus graz,space04,performerinnen,tänzerinnen,kommunikationsforscherinnen,aktuelles projekt,physische,psychische grenzen

Tipps

News und Wissenswertes

Part of the game 3 in der Kunsthalle Graz startet mit Maryam Mohammadi

Part of the game 3 in der Kunsthalle Graz startet mit Maryam Mohammadi

In der Kunsthalle Graz in der Hötzendorfstraße hat letzten Donnerstag die Serie "part of the game 3" begonnen, bei der in Wochenabstand einander überlappende Ausstellungen eröffnet werden. Den Anfang machte die Fotografin Maryam Mohammadi (Iran) mit Arbeiten, die auf zeitgenössische iranische "Talismane" (so der Titel) reagieren. Donnerstag, den 9.3., kommt dann Daniel Wetzelbergers "Knochenarbeit" hinzu.

Testserver