Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Konrad Adenauer, 05.01.1876 - 19.04.1967

Adenauer, Adenauer Zitate, Aphorismen Zitate, berühmte Sprüche, berühmte Zitat, berühmte Zitate, coole Weisheiten, die Sprüche, dumme Weisheiten, dumme Zitate, Konrad Adenauer, Lebensweisheiten Sprüche, Lebensweisheiten ZitateKonrad Hermann Joseph Adenauer (* 5. Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf, Stadtteil von Bad Honnef, eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer) war von 1949 bis 1963 erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland sowie von 1951 bis 1955 zugleich Bundesminister des Auswärtigen.

Der rheinische Katholik prägte als Bundeskanzler und CDU-Chef maßgeblich die politische Ausrichtung der Bundesrepublik in der Nachkriegszeit. Er setzte dabei auf eine Westbindung, verbunden mit der Europäischen Einigung und mit der Eingliederung in das westliche Verteidigungsbündnis, der NATO. lustige Weisheiten, lustige Zitate, Politik Zitate, Spruch Weisheiten, Spruch Zitat, Sprüche Aphorismen, Sprüche von Adenauer, Sprüche Zitat, Sprüche Zitate Weisheiten, Sprüche über, Sprücheportal, von Konrad AdenauerGegen Widerstand auch innerhalb der eigenen Partei setzte er das System der Sozialen Marktwirtschaft durch. Er verfolgte einen antikommunistischen Kurs gegen die Sowjetunion und ihre Verbündeten. Gleichwohl war er auch Realpolitiker; so arrangierte er die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur Sowjetunion und war pragmatisch bezüglich der Verwendung ehemals nationalsozialistischer Funktionsträger für den Wiederaufbau der Bundesrepublik. weise Sprüche, weise Zitate, Weisheit Sprüche, Weisheiten Aphorismen, Weisheiten Sprüche, Welt Sprüche, witzige Zitate, Zitat, Zitat Adenauer, Zitat des Tages, Zitat Konrad Adenauer

Adenauer war zur Kaiserzeit und in der Weimarer Republik Mitglied der katholischen Zentrumspartei. Er war seit 1917 Oberbürgermeister von Köln und wurde 1918 Mitglied des Preußischen Herrenhauses auf Lebenszeit. Als langjähriger Vorsitzender des Preußischen Staatsrates war er z unächst Anhänger einer Abspaltung des Rheinlands von Preußen und – neben Wilhelm Marx – wichtigster demokratischer Gegenspieler des sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Preußens, Otto Braun. © und mehr über diesen faszinierenden Menschen und Politiker auf WikipediA.

Auch diese Seite können wir dazu empfehlen.

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Wer sich ärgert, büßt die Sünden anderer Menschen.

Wenn die Österreicher von uns Reparationen verlangen sollten, dann werde ich Ihnen die Gebeine Adolf Hitlers schicken.

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich

Mit kleinen Jungen und Journalisten soll man vorsichtig sein. Die schmeißen immer noch einen Stein hinterher.

Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.

Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts.

Lüge nie, denn du kannst ja doch nie behalten, was du alles gesagt hast.

Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernstgenommen.

Macht Dir eine Zeitung Kummer, morgen kommt die nächste Nummer.

Wenn man nach ein Uhr nachts trinkt, sagt man Dinge, die sich herumsprechen und die man später bereut

Wer Berlin zur neuen Hauptstadt macht, schafft geistig ein neues Preußen.

Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen.

In der Politik geht es nicht darum, recht zu haben, sondern recht zu behalten.

Einfach denken ist eine jute Jabe Jottes.

Jede Partei ist für das Volk da und nicht für sich selbst.

Sterben ist kein Grund zum Weinen.

Macht und Verantwortung sind untrennbar miteinander verbunden.

Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.

Man darf niemals "zu spät" sagen. Auch in der Politik ist es niemals zu spät. Es ist immer Zeit für einen neuen Anfang.

Man soll zwar dann und wann in der Politik Ruhe haben, aber doch nicht zu häufig.

Natürlich achte ich das Recht. Aber auch mit dem Recht darf man nicht so pingelig sein.

Unmittelbar nach dem Aufwachen ist man am klügsten.

Unser Ziel ist es, dass Europa einmal ein großes, gemeinsames Haus für die Europäer wird, ein Haus der Freiheit.

Völker kann man nicht auf die Couch eines Psychoanalytikers legen. Eine so große Couch gibt es nicht.

Die Erfahrungen sind wie die Samenkörner, aus denen die Klugheit emporwächst.

Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht.

Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre.

Es gibt Dinge, über die spreche ich nicht einmal mit mir selbst.

Man muss das Gestern kennen, man muss auch an das Gestern denken, wenn man das Morgen wirklich gut und dauerhaft gestalten will.

Durch ein Unterlassen kann man genauso schuldig werden wie durch Handeln.

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Die Erfahrungen sind wie die Samenkörner, aus denen die Klugheit emporwächst.

Bei allem, was man sagt, kommt es oftmals gar nicht darauf an, wie die Dinge sind, sondern darauf, was Böswillige daraus machen.

Es gibt zu wenig Zivilcourage, und die meisten verbergen ihre wirkliche Meinung.

Es gibt zwei Wege für den politischen Aufstieg: Entweder man passt sich an oder man legt sich quer.

Es ist sehr merkwürdig, welche Veränderungen in einem Menschen vorgehen, wenn er auf einem Ministersessel sitzt.

Es kann mich niemand daran hindern, klüger zu werden.

Große Vergangenheit verpflichtet, sie verpflichtet zum Streben nach gleich großer Zukunft.

Die Männer sind natürlich alle dafür, dass mehr Frauen in der Politik tätig sein sollen. Vorausgesetzt natürlich, es handelt sich nicht um die eigene Frau.

Meines Erachtens hat die Kirche weder Ja noch Nein zu sagen, sondern ausschließlich Amen.

Notlügen gibt es nicht. Man ist immer in Not und würde dabei immer lügen, wenn Notlügen erlaubt wären.

Man überredet am besten die Leute, wenn sie müde sind. Aber bis sie mal müde sind, dazu gehört Geduld!

Klugheit ist gut bei einem Politiker, aber Erfahrung ist noch besser.

Tipps

News und Wissenswertes

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Die Schlafqualität spielt für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Wer schlecht schläft, der ist am Morgen nicht ausgeruht und die Aufgaben des Alltags können zu einer wahren Belastungsprobe werden.

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Für viele Paare ist sie einer der romantischsten Momente ihrer Beziehung - die Verlobung. Manchmal ist es ein langer und beschwerlicher Weg, bis die bedeutsame Entscheidung getroffen wird, mit dem Partner den Rest des Lebens verbringen zu wollen.

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.