Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

CPA 2.1 Statistische Güterklassifikation in Verbindung mit den Wirtschaftszweigen - eurostat

Warum wir CPA verwenden - Suchen auf Grazhats.at in allen EU-Sprachen

Normen,Statistische Güterklassifikation in Verbindung mit den Wirtschaftszweigen,Lokale Suche,eurostat,Branchensuche
Obwohl viel gelästert wird: Normen sind nicht nur für Statistik wichtig. Dies gilt auch für die ‚Statistische Güterklassifikation in Verbindung mit den Wirtschaftszweigen‘.

Mit CPA die Suche eingrenzen und schnell das passende Produkt finden

Statistical Classification of Products by Activity, kurz CPA heißt nichts anderes als "Statistische Güterklassifikation in Verbindung mit den Wirtschaftszweigen". Hierbei handelt es sich um eine Klassifikation von verschiedenen Gütern, bei denen es sich ebenso um Dienstleistungen wie auch um Waren handeln kann, die auf der Ebene der Europäischen Union im Netz angeboten werden.

Bei dieser Klassifikation werden Güter mit einheitlichen Merkmalen eingeordnet. So können Statistiken berechnet werden, die auf der Grundlage von Außenhandel, Vertrieb, Produktion, Verbrauch und Transport gestützt sind. Auf diese Weise können Sie über Grazhats.at schnell finden, was Sie suchen, denn hier wird CPA auch zum schnellen Finden verwendet.

Die Suchmaschinen im Netz

Ergebnisse,Klassifikation,Google Product Taxonomy,statistical classification of products by activity,Grazhats.at,Suche
Beste Ergebnisse bringt Klassifikation wie ‚Google Product Taxonomy™‘ oder ‚statistical classification of products by activity. Grazhats.at hilft es auch bei der Suche in allen EU-Sprachen.

In Europa werden bei Suchmaschinen Nomenklaturen oder statistische Klassifikationen verwendet. Vom Datensatz und dem Bereich der Statistik hängt hierbei ab, welche Klassifikationen zum Einsatz kommen. Hierbei handelt es sich um umfassende, strukturierte Sammlungen, die Kategorien beschreiben und sich selbst gegenseitig ausschließen.

Von Google Shopping™ ist zum Beispiel bekannt, dass diese eine Hierarchie darstellt, die sich in alphabethischen und numerischen Codes widerspiegelt. So kann über die Keywords, die für ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung verwendet werden, genau dieser eine Anbieter (gegen Bezahlung) in der Statistik der Suchmaschine ganz nach oben an den ersten oder zweiten Platz gelangen.

Die verschiedenen Klassifikationen unterstehen hierbei verschiedenen Anwendungen. So werden diese multidisziplinär in statistischen Bereichen verwendet, wie es auch bei NACE der Fall ist. Andere hingegen besitzen einen Sachbezug. Da alle diese Klassifikationen von den Mitgliedstaaten der EU verwendet werden, ebenso wie auch von Eurostat, sind sie auch in allen EU-Sprachen für den Endnutzer erhältlich. Bestimmte Verordnungen tragen dazu bei, dass gewährleistet wird, das die Daten aus den verschiedenen EU-Staaten zudem vergleichbar sind. Die Mitgliedstaaten können für Veröffentlichungen im eigenen Land jedoch eine andere, interne Klassifikation verwenden.

Bei Grazhats.at wird CPA vor allem zum Suchen in allen EU-Sprachen verwendet. Wir versuchen, jedes Produkt, jede Dienstleistung dem korrekten CPA-Code zuzuweisen.

Ein Beispiel für eine firmenspezifische, wirtschaftliche Klassifizierung ist Google Shopping™

Bei Google Shopping™ handelt es sich um einen Dienst der Suchmaschine Google™, bei dem Kunden Produkte suchen, vergleichen und sich anzeigen lassen können. Wenn Sie Google zur Suche nach einem Produkt verwenden, landen Sie sehr oft automatisch auf der Google Shopping™ Seite. Wollen Sie gezielt auf den Dienst gelangen, dann können Sie dies unter dem Tab "Einkaufen" direkt.

Geben Sie bei Google™ daher ein Stichwort, zum Beispiel "Wintermäntel" ein, dann werden vor allem gesponserte Anzeigen als erstes angezeigt. So sind hier Händler auf der Plattform Google™, die gezielt Werbung für Ihre Produkte machen möchten. Google™ ist auch hier nicht ganz objektiv; aber, wenn man’s weiß…

Unsere Suchmaschine hingegen, die CPA verwendet, bietet Ihnen als Kunden und Suchenden die Möglichkeit, auch andere Produkte, die bei Google ganz unten auf der Liste stehen würden, da sie nicht gesponsert werden, direkt zu finden und das europaweit, demnächst in allen EU-Sprachen.

Warum wir CPA Version 2.1 als Klassifikation verwenden

Flaggen,Mitgliedsstaaten,europäische Union,CPA Version 2.1,suchen lokal,Graz,Österreich,Fahne,Europa,EU-Sprachen
Die Flaggen der Mitgliedsstaaten der europäischem Union. Die Staaten sind auch für die Wartung der CPA Version 2.1 verantwortlich, wir suchen lokal in Graz auch außerhalb von Österreich.

Bei CPA handelt es sich um eine Klassifikation, bei der Dienstleistungen und Güter unter dem Oberbegriff "Produkte" auf der Ebene der EU, der Europäischen Union eingestuft werden. Hierbei werden die Produkte, die gemeinsame Merkmale besitzen, in Kategorien eingeteilt. Aus dieser Grundlage heraus werden Statistiken berechnet. Diese werden in Beförderung, internationalen Handel, Verbrauch, Vertrieb und Produktion eingeteilt.

Dies heißt, es wird eine statistische Güterklassifikation erstellt, die in Verbindung mit den verschiedenen Wirtschaftszweigen steht. So können Sie bei der Suche nach einer bestimmten Ware oder einer bestimmten Dienstleistung immer sicher sein, dass Ihnen die Suchmaschine mit der CPA Version 2.1 (fast) immer das auswirft, was Sie suchen. So wird mit Grazhats.at ein Suchportal aufgebaut, das Ihnen bei der europäischen Suche nach Dienstleistungen des Handels, der Kunst, der Gastronomie, nach Marken sowie Produkten helfen soll. Hierbei wird jeder Artikel zu CPA sowie auch zur (von uns erweiterten) Google Product Taxonomy™ zugeordnet. Sinn und Zweck dieser Zuordnung ist, dass Ihnen die Suche in allen EU-Sprachen angeboten werden kann. Theoretisch wäre dies sogar in allen Sprachen möglich, da CPA ein weltweites Pendant, ISIC besitzt. Wir haben auch die Daten, die zu CPA jeweils das Pendant bei ISIC findet. Daher stellen wir uns bereits die Frage, ist die EU-Suche eigentlich genug für den Kunden, oder sollte die Suchmaschine über eine weltweite Suche verfügen.

Statistische Klassifizierung von Produkten nach Tätigkeitsbereichen, Version 2.1

Abkürzung:

CPA 2.1; CPA Version 2.1; CPA v. 2.1; CPA v. 2.1

Ursprüngliche Autorität:

Kommission der Europäischen Gemeinschaften (Statistisches Amt/Eurostat)

Gesetzliche Grundlagen:

Verordnung (EU) Nr. 1209/2014 der Kommission vom 29. Oktober 2014 zur änderung der Verordnung (EG) Nr. 451/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates über eine neue statistische Systematik der Produkte nach Tätigkeitsbereichen (CPA) und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 3696/93 des Rates (Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 336 vom 22.11.2014, S. 1 - 149).

Implementierungsdatum:

1. Januar 2015

Vorgängerklassifizierung(en):

CPA 2008

Struktur:

Stufe 1: 21 Abschnitte, die durch einen alphabetischen Code (A bis U) gekennzeichnet sind;

Ebene 2: 88 Abteilungen, die durch einen zweistelligen Zahlencode gekennzeichnet sind;

Ebene 3: 262 Gruppen, die durch einen dreistelligen Zahlencode identifiziert werden;

Stufe 4: 576 Klassen, die durch einen vierstelligen Zahlencode gekennzeichnet sind;

Stufe 5: 1357 Kategorien, die durch einen fünfstelligen numerischen Code gekennzeichnet sind;

Ebene 6: 3218 Unterkategorien, die durch einen sechsstelligen Zahlencode gekennzeichnet sind.

Nachfolgende Beschreibung:

CPA ist die europäische Version des CPC (Central Product Classifications of the United Nations)...

...und seine Zwecke entsprechen denen der CPC. Während die CPC lediglich eine empfohlene Klassifizierung ist, ist die CPA in der Europäischen Union rechtsverbindlich. Darüber hinaus wurden und werden die spezifischen Klassifizierungen der Umfrage mit der CPA verknüpft, es sei denn, die CPA selbst wird als Klassifizierung der Umfrage verwendet.

Obwohl die CPA das europäische Pendant zum CPC ist, unterscheidet es sich von dieser nicht nur dadurch, dass es detaillierter ist, sondern auch in seiner Struktur. Auf europäischer Ebene war man der Ansicht, dass eine zentrale Produktklassifizierung nach dem Kriterium des wirtschaftlichen Ursprungs aufgebaut werden sollte, wobei sich der Rahmen (und damit die Definition der wirtschaftlichen Tätigkeiten) natürlich auf die NACE Rev. 2 stützt. Diese Inanspruchnahme der NACE Rev. 2 in Bezug auf die Definitionen des Wirtschaftszweigs bedeutet, dass die Struktur der CPA auf allen Ebenen derjenigen der NACE Rev. 2 entspricht.

Da die Elemente der CPA auf denen der CPC basieren, bestehen Verbindungen zwischen dem CPA und dem HS in gleicher Weise wie die oben genannten Verbindungen zwischen dem CPA und dem HS. Gleiches gilt auch für die Erläuterungen zum CPA.

Nationale Versionen des CPA sind möglich.

Verknüpfte Klassifikation(en):

  1. NACE Rev. 2: Vereinbarung auf vierstelliger Ebene (Klassen);
  2. Internationale Standard Industrielle Klassifikation aller Wirtschaftszweige, Vierte Revision (ISIC Rev. 4); Statistikabteilung der Vereinten Nationen (UNSD)
  3. Zentrale Produktklassifizierung, Version (CPC Ver. 2): Die CPA ist die europäische Version der CPC, wobei die frühere Klassifizierung detaillierter ist, um den spezifischen Bedürfnissen der Europäischen Union gerecht zu werden;
  4. PRODCOM: Vereinbarung auf sechsstelliger Ebene (PRODCOM hat eine zusätzliche Ebene, die durch einen achtstelligen Zahlencode gekennzeichnet ist);
  5. Harmonisiertes System (HS);
  6. Kombinierte Nomenklatur (CN).

Verwendung:

Produkte

Wichtigste statistische Anwendungen

  • Volkswirtschaftliche und regionale Gesamtrechnungen;
  • Input-Output-Analysen;
  • andere Analysen, die Produktdaten erfordern (CPA bietet einen gemeinsamen EU-Rahmen für den Vergleich von statistischen Daten über Produkte[Waren und Dienstleistungen]).

Medien, über die sie verfügbar sind:

RAMON:

Metadatenserver von Eurostat; Amtsblatt der Europäischen Union (nur Struktur)

Sprachen:

23 Amtssprachen der Europäischen Union sowie mehrerer Nicht-EU-Länder.

Anschrift der zuständigen Stelle:

Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften

Frau Ana FRANCO LOPES (Referat DDG/02)

Tel: + 00 352 4301 33209

E-Mail

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.