Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Warum Werbeartikel bei jungen Unternehmen immer beliebter werden

Startups sind die neue Unternehmensform in unserer digitalen Welt. Die jungen Firmen haben innovative Ideen und bieten ihre Services dort an, wo die Kunden sie wahrnehmen wollen: im Internet.

Werbeartikel,junge Unternehmen,beliebt,Handel,Graz,Geschenk,Produkt,Werbung,Werbeartikelhandel,Kugelschreiber

Haptische Werbeartikel sind hingegen ein Relikt der Vergangenheit. Trotzdem haben viele Jungunternehmer das Marketing-Konzept für sich wiederentdeckt. Was steckt dahinter und wo liegen die Chancen bei Werbegeschenken für Startups?

Können sich Werbeartikel in der digitalen Welt durchsetzen?

Werbeartikel sind ein alteingesessenes Werkzeug, um für ein Unternehmen zu werben. Schlüsselanhänger, Tassen und Feuerzeuge mit Logoaufdruckdie meisten Haushalte besitzen sie und das oft schon seit Jahren. Am beliebtesten bleibt der Kugelschreiber, den wir von den Dienstleistern unserer Wahl mitgenommen haben und häufig nutzen.

Wenn wir an Startups denken, die Pioniere der digitalen Welt, erscheint uns das etwas altmodisch. Lohnt es sich für moderne Unternehmen überhaupt noch, sich mit Werbegeschenken zu beschäftigen?

Wie beliebt sind Werbeartikel?

Die DIMA-Marktforschungsgruppe bringt regelmäßig eine Werbeartikel-Wirkungsstudie heraus. Ihre Zahlen der Studie von 2019 stellen sich wie folgt auf:

  • 98 % der Bevölkerung besitzen Werbeartikel
  • 89 % der Bevölkerung haben täglich Kontakt zu Werbeartikeln
  • 70 % der Empfänger erinnern sich an den Unternehmensnamen
  • 91 % aller Empfänger von Werbeartikeln nutzen diese
  • 61 % der Empfänger behalten sie länger als 1 Jahr

Daran lässt sich deutlich erkennen, dass die Werbegeschenke beliebt oder zumindest akzeptiert sind. Das gibt ihnen einen großen Vorteil gegenüber anderer Marketingformen, die heute oft als störend und als Eingriff in das Privatleben empfunden werden. Die Werbegeschenke werden stattdessen freiwillig angenommen, genutzt und langfristig behalten.

Unter den beliebtesten Werbeartikeln befinden sich die oben genannten Kugelschreiber, T-Shirts und USB-Sticks. Die Auswahl von IGO-Werbeartikel.at zeigt, wie groß die Varianz an verschiedenen Werbeartikeln ist. Ob und wie gut ein Werbegeschenk ankommt, hängt davon ab, welches man aus dieser Menge auswählt und ob es zu der Zielgruppe passt.

Budget für Werbeartikel bei Startups

Junge Unternehmen haben in der Regel nicht das Budget, um es unbedacht ausgeben zu können. Hier sind die wichtigsten Faktoren, die man als Startup bei den Kosten bedenken muss:

  • Die Preise schwanken bei Produktauswahl, Menge und Qualität und können daher nicht vorausgesagt werden
  • Produkte unter 10 € gelten als Streuware. Sie kann man ohne Nachverfolgung austeilen und versteuern.
  • Für die Versteuerung von Produkten zwischen 10 € und 35 € muss der Empfänger angegeben werden.
  • Pro Empfänger darf der Wert von Werbegeschenken im Jahr 35 € nicht übersteigen.
  • Je mehr Werbeartikel man bestellt, desto größer ist der Mengenrabatt.

Da die Werbeartikel personalisiert sind, lassen sie sich nicht zurückgeben oder umtauschen. Deshalb sollte man von dem Angebot der Hersteller Gebrauch machen, sich kostenlose Einzelproben zusenden zu lassen, bevor man eine Großbestellung abgibt.

Junge Unternehmen setzen auf digitale Werbeartikel

Werbeartikel sollten immer zwei Dinge sein:

  • eine Repräsentation des Unternehmens, seiner Philosophie und Eigenschaften
  • ein interessanter oder nützlicher Gegenstand für die Zielgruppe

Ein Startup besteht in der Regel aus jungen Menschen und modernen Ideen. Genauso aktuell sollten auch ihre Werbeartikel sein. In Hinsicht auf die Zielgruppe und deren Alltag kann man erkennen, was sich anbietet. Digitale und elektronische Werbegeschenke sind hier verstärkt gefragt. Darunter zählen:

  • USB-Sticks
  • Powerbanks
  • USB-Ventilatoren
  • Fitnesstracker
  • digitale Springseile
  • etc.

Auch rein digitale Werbegeschenke sind möglich. Durch die Vergabe von QR-Codes (im Netz oder auf Produkten) kann der Kunde einen Mehrwert erhalten. Als Belohnung für das Verfolgen des Codes sollte er entsprechend interessanten Inhalt finden, wie einen Rabattcode oder exklusiven Content.

Werbeartikel mehr als Geschenke sehen, als wie Werbung behandeln

Der große Vorteil von Werbegeschenken ist, dass sie von den Kunden positiver wahrgenommen werden als traditionelle Werbung. Sie erhalten etwas Unerwartetes von dem Unternehmen, wobei nichts direkt erkenntliches als Gegenzug verlangt wird.

Für sie ist es in erster Linie ein Zeichen der Wertschätzung und der Bemühung des Unternehmens, seine Kunden zu halten. Dadurch, dass das Geschenk auf ihre Interessen abgestimmt ist, erhalten sie zudem etwas Nützliches. Das Geschenk und sein Gebrauch werden als positiv wahrgenommen und dieses Gefühl wird mit dem Unternehmen assoziiert.

Um diesen Effekt zu erreichen, darf das Werbegeschenk nicht zu plakativ als Werbung wahrgenommen werden. Oft reicht es für den Kunden aus zu wissen, wer ihm das Produkt geschenkt hat, um bei jedem Nutzen daran zurückzudenken und die positive Assoziation zu stärken. Je intensiver der Werbeartikel als Geschenk wahrgenommen wird, desto mehr fühlt sich der Kunde in der Schuld, etwas zurückgeben zu müssen. Das kann den Kunden stärker binden, ihn Empfehlungen aussprechen lassen und den Umsatz steigern.

Bildrechte

© Photo by Apollo Photography on Unsplash

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Die Schlafqualität spielt für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Wer schlecht schläft, der ist am Morgen nicht ausgeruht und die Aufgaben des Alltags können zu einer wahren Belastungsprobe werden.