Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Vernissage Iris Andraschek

"Thinking on Thresholds - The Politics of Transitive Spaces"

Iris Andraschek

Ausstellungseröffnung in der Galerie Eugen Lendl
23. September 2014

 künstlerin iris andraschek,galerie eugen lendl graz,grenze von privatheit und öffentlichkeit,alltäglichkeit,ritual,realität,fiktion


Die Galerie Eugen Lendl (Bürgergasse 4) eröffnete am Dienstag die Ausstellung "Thinking on Thresholds - The Politics of Transitive Spaces" und zeigt Fotografien und Zeichnungen ausgewählter Projekte der Künstlerin Iris Andraschek.

kuenstlerin_iris_andraschek_graz_galerie_eugen_lendl_23_09_2014_thinking_on_thresholds_the_politics_of_transitive_spaces_vernissage_25.jpgDie ausgestellten Bilder umfassen Arbeiten aus Projekten wie "30 reasons a girl should call it a night" (2009-2011); "Where to draw the line" (2013); "Passion of the Real" (2009-2011); "Wait until the night is silent" (2010);  "Tell these people who I am" (2011/2012); "Träume werden massiv", 2010/2012; oder "Gardens under the Influence" (2006)

Zu sehen sind auch verschiedene Objekte und Installationen, wie der Stuhl aus dem Atelier der Künstlerin sowie ihre "Aquarien".

Seit vielen Jahren arbeitet Iris Andraschek (geboren 1963 in Horn, lebt und arbeitet in Wien und Mödring) mit den Medien Fotografie und Zeichnung und realisierte zahlreiche ortsbezogene Projekte und Installationen im Öffentlichen Raum. Sie agiert dabei an der Grenze von Privatheit und Öffentlichkeit, Alltäglichkeit und Ritual, Realität und Fiktion. Für ihre Ausstellungen und Projekte erzeugt sie häufig offene Produktions- und Präsentationssituationen und eigene Ausstellungsdisplays. © GALERIE EUGEN LENDL 

galerie eugen lendl graz,künstlerin iris andraschek,atelier,aquarien,horn,wien,medien,fotografie,zeichnung,ortsbezogene projekte,installationen im öffentlichen raumAusstellungstext auf der Homepage der Galerie Eugen Lendl 

Ausstellungsdauer: 24.09.2014 – 25.10.2014

Öffnungszeiten: Di – Fr 14:00 – 19:00, SA 10:00 – 13:00

Copyright-Regeln & Tipps für den optimalen Download bei INFOGRAZ.at erklären wir Ihnen hier! 

Wenn Sie alle Bilder von  der  Ausstellungseröffnung von Iris Andraschek "Thinking on Thresholds - The Politics of Transitive Spaces" in der Galerie Eugen Lendl über DropBox oder FTP wollen - 

Mail an die Redaktion (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Bei entsprechender Begründung können Sie die Bilder auch ohne unser Logo erhalten – natürlich gelten die ©-Regeln dennoch! 

künstlerin iris andraschek,galerie eugen lendl graz,23. September 2014,thinking on thresholds,the politics of transitive spaces,ausstellungseröffnung

Tipps

News und Wissenswertes

XXL-Mode richtig in Szene setzen

XXL-Mode richtig in Szene setzen

Lang vorbei sind die Zeiten, in denen XXL-Kleidung an graue Mäuse erinnerte. Denn heute gibt es eine Vielzahl von Modehäusern, die wunderbare XXL-Kleidung in den aktuellen Trends präsentieren.