Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Andreas Unterberger FN 546: Die Arbeitslosen und die Grünen

Die Arbeitslosigkeit hat den höchsten Stand seit 60 Jahren erreicht. Nationale Aufregung? Keine Spur. Die National-Bank erklärt ja im Gegenteil die Krise für beendet.

Die Regierung tut, was sie seit 2008 tut: absolut nichts.

erbschaftssteuer,die grünen österreich,andreas unterberger,einkommensteuer,grüne,nationalbank,erbschaftssteuer,schenkungssteuer,erbrecht,lohnsteuer,zahlen,kriseDie Regierung tut, was sie seit 2008 tut: absolut nichts. Am unglaublichsten sind die Grünen: Sie fordern am gleichen Tag, da das bekannt wird, eine neue Erbschaftssteuer! Diese soll ab einer bestimmten Erbschafts-Höhe nicht weniger als 10 bis 25 Prozent ausmachen. Auch für Kinder. Da diese Steuer natürlich vor allem unternehmerisches Eigentum betreffen würde, stottern die Grünen herum, dass Unternehmern halt eine „Stundung“ gewährt werden könnte.

Als ob man Gestundetes nicht genauso zahlen müsste.

Die Pläne der Grünen – sie ziehen ja derzeit in eine Regierung nach der anderen ein – werden natürlich Unternehmer veranlassen, die Anstellung neuer Mitarbeiter noch mehr zu „stunden“, als sie es jetzt schon angesichts einer der höchsten Steuerlasten der Welt tun.

Die grüne Blödheit macht wirklich fassungslos.

PS: Ach ja, die Grünen wollen damit Erleichterungen bei der Einkommensteuer auf Arbeit finanzieren.

erbschaftssteuer,die grünen österreich,pflichtteil,mitarbeiter,arbeitslosigkeit,steuer,national,einkommenssteuer,einkommensteuergesetz,steuerklassen,steuern,steuerrechtVielleicht sagt einmal jemand dieser grenzintelligenten Partei, dass gerade jene unqualifizierten Niedrigverdiener, um die es geht, längst keine Einkommensteuer mehr bezahlen. © Andreas Unterberger

Hundert Jahre später: die zweite österreichische Abenddämmerung

Noch nie waren die Österreicher so unsicher: Welchen Parteien, welchen Politikern können sie noch trauen? Viele wussten daher bei der Nationalratswahl nicht, was sie tun sollten. So mancher davon wählte daher gar nicht mehr. Viele andere wollten, kaum hatten sie ihre Stimme abgegeben, diese Stimme am liebsten wieder zurück haben, sie anders abgeben. Weiter…. 

Andreas Unterbergers Tagebuch ist Österreichs meistgelesener Internet-Blog

Mehr von Andreas Unterberger auf INFOGRAZ.at  

News und Wissenswertes

XXL-Mode richtig in Szene setzen

XXL-Mode richtig in Szene setzen

Lang vorbei sind die Zeiten, in denen XXL-Kleidung an graue Mäuse erinnerte. Denn heute gibt es eine Vielzahl von Modehäusern, die wunderbare XXL-Kleidung in den aktuellen Trends präsentieren.