Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Geschichte einer verschmähten Liebe! Fast ein Briefroman!

Vernetzung zum gemeinsamen Nutzen – das ist es, was das Internet (unter anderem) bringen soll und auch gut kann.

Daher war ich ganz angetan, als ich auf Facebook die „Sportabteilung Land Steiermark“ entdeckte. Anfrage wegen Freundschaft – und dazu eine Nachricht:

Sehr geehrte Frau XXXX,

da Ihr so aktiv auf Facebook seid: wir könnten auch extrem gut kooperieren, so, dass es beiden etwas bringt und niemand etwas kostet!

Bei Interesse -> kurze Antwort und es kommen Vorschläge von mir!

MLG
Heinz Rüdisser

Sehr geehrter Herr Rüdisser,

ich würde mich sehr über Vorschläge freuen.

Liebe Grüße,

xxxx XXXX

Sehr geehrte Frau XXXX,

das Wesentliche im Internet sind ja Bekanntheitsgrad und Netzwerke – der Rest ergibt sich dann von selbst.

Verlinkung,Netzwerk,Sport,Internet,Veranstaltungskalender Graz,LänderAls Beispiel: Sie haben einen sehr guten und detaillierten Veranstaltungskalender zum Thema Sport. Wir haben unseren Eventkalender – der diesbezüglich sehr mager ist. Wenn wir von Ihnen die Termine regelmäßig elektronisch (kann auch Excel oder Word sein) bekommen, stellen wir sie auch bei uns rein und verlinken zu Ihnen, z.B.: auf Eishockey: Erste Bank Eishockey Liga: Graz 99ers - HDD TILIA Olimpija Ljubljana, Graz

Das gibt für Sie zwei Vorteile: wir würden alle von Ihnen erhaltenen Termine mit einem Logo oder.. versehen, welches Ihnen mehr Bekanntheit verschafft und die Zugriffe hätten Sie letztendlich auch.

Das alles unter dem Motto aus Casablanca (leicht abgewandelt): wir erreichen nicht nur „die üblichen Verdächtigen“ - soll heißen: unsere User sind wahrscheinlich großteils solche, die normal nicht bei Ihnen auf die Suche nach Sportveranstaltungen gehen und damit erreichen wir sie doch.

win win,Kooperationen,Vorteile,Datenschutz,Veranstaltungskalender,Verwaltung, Unternehmen,Unser Vorteil könnte entstehen, wenn wir bei Ihnen z.B.: auf der Seite erwähnt werden (ganz besonders gut für uns – mit Logo).

Nebenbei bemerkt: im Eventkalender beschränken wir uns nicht auf Graz.

Dies ist nur eine Idee, es gibt sicher noch viele weitere. Irgendwo könnte man aber beginnen. Das wäre etwas, was beiden kein Geld kostet und beiden etwas bringt und zusätzlich noch gut für viele Sportarten wäre.

In der Hoffnung, Positives von Ihnen zu hören,

MLG

Heinz Rüdisser

Sehr geehrter Herr Rüdisser,

Datenschutz, tp secret,Geheimnis,Amtsgeheimnis,Landesregierung Graz,Zugriffe,vielen Dank für Ihr Mail. Sie können den Link zu unserem Veranstaltungskalender gerne auf Ihrer Homepage anführen*, jedoch können wir aus datenschutzrechtlichen Gründen (Landesregierung) keine tatsächliche Verlinkung eingehen, das liegt leider nicht in unserer Hand.

Alle Kooperationen auf unserer Facebook-Seite sind kein Problem** und da gibt es auch keine Einschränkungen unsererseits. Ich habe Ihre Seite jetzt auch „als Freund“ hinzugefügt“ und wir können uns diesbezüglich gern einige Ideen einfallen lassen.

Liebe Grüße,

xxxx XXXX

* kein Mensch könnte uns das verbieten!
** schlau gedacht - wir haben weit mehr Mitglieder auf Facebook

Datenschutz, Landesregierung Graz,Verwaltung Steiermark,Zugriffe,Kooperation,Homepage,An der Stelle war ich dann etwas ungehalten und habe meine Meinung zum „Datenschutz bei Terminen von Sportveranstaltungen“ kundgetan.

Unverzagt ging’s aber weiter an den zuständigen Politiker, am 21.02.2011 um 19:44 Uhr, in der Hoffnung, dass in dessen Umgebung jemand sitzt, der die Vorteile erkennt und bemerkt, dass die gute Sachbearbeiterin da etwas falsch verstanden hat.

Das Mail etwas verkürzt, die … zeigen an, wo noch mehr Text war.

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann Voves,

…..

Eventkalender,Facebook Gruppe,regional,Facebook verlinken,Österreich Graz,Landesregierung Steiermark,Wir betreiben seit 1999 das Internetportal INFOGRAZ.at –  …. gegründet unter dem Motto: „Das Internet ist global, die Bedürfnisse der Menschen sind regional“ hat es mehr denn je seine Berechtigung.

Ein wesentlicher Bestandteil des Portal ist der Eventkalender, den wir noch ein bisschen überarbeiten und nach dem Motto aus Casablanca betreiben: „wir erwischen nicht nur die üblichen Verdächtigen“.  …….

Jeder, der mit uns kooperiert, kann nur gewinnen: wir zeigen die Veranstaltung in der Liste an und wenn es eine Veranstaltung eines Kooperationspartners ist, geht der Link dann sehr oft zu diesem. Win-Win in Reinkultur, jeder hat mehr Zugriffe, steigert den Bekanntheitsgrad und dazu kommt noch der Nutzen für die User und Userinnen.

, Sport Steiermark,Landesregierung,Eventkalender Graz,Nutzen,Sportveranstaltungen,Land Steiermark,Facebook Seite,Link,Sport GrazIch hab daher, nachdem unsere große Facebook-Gruppe diesbezüglich angesprochen wurde, versucht eine Kooperation einzuleiten: es ist mir aber komplett misslungen. Ich möchte keine engagierten Mitarbeiterinnen kritisieren – aber offensichtlich war der Dame nicht klar, um was es geht oder Sie hat einfach Angst, sich zu bewegen. Das Phänomen ist mir ja nicht unbekannt……

Meine Bitte an Sie ist nun, dass Sie, ohne die engagierte Beamtin vor den Kopf zu stoßen diskret Einfluss nehmen – in Ihrem, unserem und dem Interesse der Sportvereine und der InternetuserInnen. Wenn wir die Daten in elektronischer Form erhalten (wie auch von den Bühnen, Ö-Ticket und anderen), spielen wir sie ein und der Link fürs Detail geht exakt zur richtigen Veranstaltung aus dem Angebot von Sport | Termine.

Zur Illustration meines Problems habe ich Ausschnitte aus dem Mailverkehr angehängt, nach der Signatur. Ich war etwas zornig, daher ist mein Ton auch zu ungehalten.

Mit freundlichen Grüßen,

Mag. Heinz Rüdisser
Geschäftsführer
Info-Portal Marketinggesellschaft mbH

Bis heute (23.4.2011) kam keine Antwort! Hätte ich mir doch erhofft nach der Personalaufstockung im Landesdienst (siehe unten), dass jemand Zeit für so etwas hat! Weder direkt noch aus der Sportabteilung auch nur ein Satz!

Ich nehme an, die Presseabteilung hätte geantwortet, denn die hat bis dato alle unsere Anfragen immer schnell und kompetent beantwortet. Vielleicht versuche ich es ja dort noch einmal.

Bin ich rachsüchtig? Nachtragend? Normalerweise nicht! Angesichts der Dinge, die da im Umfeld der Aktion „-25%“ passieren, kann ich aber den Mund (bzw. die Tastatur) dazu nicht halten.

Da Einsparungen derzeit eben an allen Ecken und Enden gemacht werden, habe ich versucht, aus den jedem und jeder zugänglichen Daten herauszubekommen, was da in Sachen Sport passiert. Wäre ja für einen Staatsbürger und eine Staatsbürgerin doch wichtig, wie viel die Abteilung, bzw. alle, die sich in der Landesregierung mit Sport befassen, kosten und was dort eingespart wird.

Landhaushof Graz,Landesregierung Steiermark,Politiker,Land,Steuerung, Aufgaben,Österreich,Staatsbürger, Tätigkeiten,Österreich Steiermark,VerwaltungAus dem letzten Rechnungsabschluss des Landes (im Internet, damals Rechnungsabschluss 2009) bin ich leider nicht allzu schlau geworden: Personalkosten und Kopfanzahl der Abteilung hab ich nicht gefunden, andere Kosten zufällig auf den verschiedensten Voranschlagsstellen (Finanzpositionen). Auch für jemand, der das kamerale Rechnungswesen durchaus versteht, ist es absolut unmöglich festzustellen, was die Abteilung 12C kostet und was deren Gegenleistung dafür ist. Nun gibt es aber „Sportbehörden“ auf allen Ebenen unserer Verwaltung – Bund, Land und Kommunen. Nachdem dann die „Fachabteilung 12C für Sportwesen“ unter Links doch relativ viel aufzählt, was sich auch noch mit „Sportverwaltung“ beschäftigt, die berechtigte Frage hier:

Wer verbraucht vom Gesamtsportbudget in Österreich bei Bund, Ländern und Kommunen mehr: die Sportverwaltung oder der Sport?

Es ist purer Zufall, dass hier der Sport als Beispiel dient – es gibt bestimmt Schlimmeres und definitiv Nutzloseres!

Landhaushof,Landesregierung Steiermark, Stillstand, Einsparungen,Abteilung

Sitz der Landesregierung - hier sollte man Auskunft erhalten

Ich denke, solche im Verhältnis zum Gesamtbudget lächerlichen Beträge, wie diejenigen, mit denen Behinderten die letzte Freude am Leben genommen wird, wären hier wahrscheinlich einsparbar, ohne dass der steirische Sport auch nur im geringsten leidet.

Dazu passt auch die Meldung in der Kleinen Zeitung vom 31.3.2011 gut. Ist zwar ein anderes Thema, aber… wenn man dann noch dies berücksichtigt, könnte man schwermütig oder tollwütig werden!!!

Um ehrlich zu sein, ich habe den Herrn Hirschmann nicht gemocht, aber seine Meinung zur Verwaltungsstruktur mit den Bundesländern zwischen Bund und Kommunen teile ich voll. Die Landespolitiker beschäftigen sich großteils damit, unter dem Vorwand des Föderalismus Aufgaben zu erfinden, die die Länder erfüllen könnten. Würde man gründlich und „sine ira et studio“ Amt für Amt durchleuchten auf sinnvolle Aufgaben (die nicht beim Bund oder den Kommunen besser angesiedelt wären), alle Tätigkeiten kompetenzmäßig eindeutig zuordnen und dann ein bisschen betriebswirtschaftliches Knowhow einsetzen….  

25% Einsparung würde mit Leichtigkeit erzielt, ohne dass jemand auf irgendetwas verzichten muss.

Man denke nur an die Gesetze, die alle 9 mal gemacht, beschlossen und verwaltet werden! Weil ja Jugendschutz in der Steiermark ganz andere Ziele hat als in Tirol!

Alleine der Begriff Verwaltung sollte abgeschafft werden: dieses Wort hat den Stillstand in sich!!! Mit welchen Methoden "Unternehmen" verwaltet werden, die es in der Größenordnung in der Privatwirtschaft schon länger nicht mehr gibt! „Riesenbetriebe“ werden verwaltet, von Steuerung redet niemand (mehr).

Landesverwaltung Steiermark,Bürokratie,Steuerung
Hat hiervon jemand noch einmal gehört?
Wenn es Erfolge gäbe, wüsste es „das Volk“!

 


 

 

 

Privatunternehmen wären da nach kurzer Zeit mausetot!

Mag. Heinz Rüdisser
Geschäftsführer
     Info-Portal Marketinggesellschaft mbH

INFOGRAZ.at - immer ein Gewinn in Reichweite
VRGraz
.at - Graz virtuell durchstreifen!
Kennen Sie schon die Einkaufshilfe Grazhats.at?

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.

XXL-Mode richtig in Szene setzen

XXL-Mode richtig in Szene setzen

Lang vorbei sind die Zeiten, in denen XXL-Kleidung an graue Mäuse erinnerte. Denn heute gibt es eine Vielzahl von Modehäusern, die wunderbare XXL-Kleidung in den aktuellen Trends präsentieren.