Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

'WIE EINE FAMILIE' - Sigrid Wimmer hilft im VinziMarkt Graz

Sigrid Wimmer hat durch einen Zufall begonnen, im VinziMarkt zu arbeiten. Jetzt arbeitet sie ehrenamtlich, ohne Bezahlung, vier Vormittage pro Woche.

Mittlerweile ist die 'Vinzi- Famili' ein fixer Bestandteil ihres Lebens geworden, den sie nicht mehr missen möchte.

sigrid wimmer,heidi anderhuber,woche,familie,zwillinge,freiwilligenarbeit,mitarbeiter,ehrenamtliche tätigkeit,zur verfügung stellen,gehirnschlag,regelmäßig,zufall,helfen,vinzimarkt,ehrenamt,sorgen,ehrenamtlich,dienste,liebevoll

Sigrid Wimmer hat durch einen Zufall ihre
„Neue Familie“ im VinziMarkt Graz gefunden

„Meine Schwägerin hat damals hier eingekauft und mich einmal mitgenommen, “ erinnert sich die vierfache Pflegemutter, „dann hab ich auch immer wieder hier eingekauft und irgendwann bin ich gefragt worden, ob ich vielleicht einmal aushelfen kann. Und ich hab mir gedacht: Warum nicht?“ Aus dem einen Mal wurden viele und schließlich begann sie, regelmäßig ehrenamtlich ihre Dienste dem VinziMarkt zur Verfügung zu stellen. Ehrenamtlich, das bedeutet: ohne Bezahlung, und zwar vier Vormittage pro Woche.

Wenn sie nicht gerade im VinziMarkt aufzufinden ist, kümmert sie sich liebevoll um ihre große Familie. Denn Sigrid Wimmer ist Familienpädagogin und Pflegemutter von vier Kindern. Zwei eigene hat sie auch, aber die sind mit 21 und 15 Jahren schon fast erwachsen. Sigrid ist stolz auf die soziale Einstellung ihrer Kinder, beide „Großen“ arbeiten im Sozialbereich und wenn einmal Not am Mann ist, helfen alle – auch ihr Mann – begeistert im VinziMarkt mit.

Heidi Anderhuberin sorgt in ihrem Geschäft für eine familiäre Atmosphäre

Auf die Frage nach einem besonders berührenden Moment in ihrer Arbeit, erzählt Sigrid: „Ein Stammkunde – Familienvater von Zwillingen – erlitt einen Gehirnschlag und erholte sich nur sehr schwer. Lange Zeit hat er niemanden erkannt. Eines Tages besuchte seine Frau mit ihm wieder einmal den VinziMarkt und er schaut mich an und ruft: „Sigrid!““ Ein Beweis für die besondere Bindung, die die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des VinziMarkts über die Jahre mit ihren Stammkunden aufbauen.

Das ist nicht zuletzt das Verdienst der Leiterin Heidi Anderhuber, die in ihrem Geschäft für eine familiäre Atmosphäre sorgt und für „ihre Leute“ stets Ansprechpartnerin bei allen großen und kleinen Sorgen  ist. „Die Heidi schaut uns in der Früh nur an und weiß sofort, wie’s uns geht, “ so Sigrid, „diese familiäre Atmosphäre ist der Grund, wieso ich immer noch jeden Tag so gerne hierher komme.“

Text: Sabine Zettl – mehr von Ihr auch im „INFOGRAZ.at-Blog Lebens- und Genussmittel“ und auch zum Thema Kochen ist sie stark vertreten. 

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.