Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Osmoseanlagen und Enthärtungsanlagen

Sauberes, klares und unbedenkliches Trinkwasser ist von entscheidender Bedeutung für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Leider ist das Wasser aus unseren Leitungen nicht immer so rein, wie wir es gerne hätten.

Wasser,sauberes Trinkwasser,Enthärtungsanlagen,Osmoseanlagen,Sanitär,Sanitärtechnik,Osmose,Sanitärtechniker,reinigen,schützen

Schadstoffe wie Nitrate, PFAS, Medikamentenrückstände oder sogar E. Coli Bakterien im Leitungswasser können eine erhebliche Gefahr für unsere Gesundheit darstellen. Aus diesem Grund haben wir, die WellBlue GmbH, uns seit 15 Jahren auf innovative Osmoseanlagen und Enthärtungsanlagen spezialisiert, um das Wasser intensiv zu reinigen und die Qualität damit auf das höchste Niveau zu heben.

Unsere fortschrittlichen Systeme nutzen die Weltraumtechnologie, um das Wasser von jeglichen Schadstoffen und Verunreinigungen zu befreien. Dieses Verfahren, auch Umkehrosmose genannt, ermöglicht eine hocheffiziente Wasseraufbereitung und ist in der Lage, selbst kleinste Partikel und Verunreinigungen aus dem Wasser zu filtern, was zu hochwertigem und sicherem Trinkwasser führt. Das Wasser wird durch eine spezielle halbdurchlässige Membran gepresst, die nur reine Wassermoleküle durchlässt und selbst kleinste schädliche oder verunreinigte Partikel während des Prozesses zurückhält. So entsteht reinstes Wasser auf Babywasser Niveau, das keinerlei Verunreinigungen mehr enthält.

Neben den Osmoseanlagen bietet die WellBlue GmbH auch hochwertige Enthärtungsanlagen an. Diese Anlagen sind besonders in Gebieten mit hartem Wasser von großem Nutzen. Hartes Wasser enthält hohe Konzentrationen von Mineralien wie Kalzium und Magnesium, die sich im Laufe der Zeit als Kalkablagerungen in Rohren, Haushaltsgeräten und Armaturen absetzen können. Vielen Verbrauchern fällt der hohe Kalkgehalt vor allem beim Putzen auf. Duschwände, Waschbecken oder auch die Toilette zeigen oft unschöne Kalkflecken und sind deutlich schwerer zu reinigen.

Die Enthärtungsanlagen reduzieren diese hohen Anteile des Wassers, indem sie überschüssige Mineralien filtern. Dadurch verlängert sich nicht nur die Lebensdauer von Haushaltsgeräten, sondern auch Haut und Haar werden während einer Dusche erheblich geschont. Besonders wichtig wird dieser Faktor, wenn Neugeborene oder Kleinkinder im Haushalt leben. Durch das intensive Filtern des Wassers wird es auf Babywasser Qualität angehoben und ist somit sowohl im Alltagsgebrauch als auch als Trinkwasser in allen Belangen unbedenklich.

Die Bedrohung durch E. Coli Bakterien im Leitungswasser

E. Coli Bakterien im Leitungswasser sind seit jeher ein bekannter Gefahrenfaktor. Die Verunreinigung des Wassers mit diesen Bakterien kann schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen. Insbesondere für Babys, deren Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt ist, kann die bloße Aufnahme von verunreinigtem Wasser zu ernsten Erkrankungen führen.

Babys haben außerdem ein sehr empfindliches Verdauungssystem. Hier gilt also größte Sorgfalt, nicht nur bei der Zubereitung von Babynahrung, sondern beispielsweise auch beim Waschen und Baden. Nachdem das Wasser durch Osmose- und Enthärtungsanlagen gefiltert wurde, können Eltern es ruhigen Gewissens für alle Alltagssituationen ihrer Neugeborenen nutzen.

Aus Liebe zur Umwelt

Neben der Gesundheit von uns Menschen ist uns auch die Gesundheit unseres Planeten ein großes Anliegen. Der Plastikverbrauch der Menschen hat in den letzten Jahrzehnten alarmierende Ausmaße erreicht und stellt eine ernsthafte Bedrohung für die Umwelt dar. Plastik ist langlebig und wird nur langsam abgebaut, was zur Verschmutzung von Ozeanen, Flüssen und Böden führt. Tiere können Plastikteile fälschlicherweise für Nahrung halten und daran ersticken oder es gelangt über die Nahrungskette in unseren eigenen Organismus. Allein 500 Frachtcontainer Plastikmüll pro Tag landen heute in unserem Mittelmeer und die Zahlen steigen stetig.
Die Produktion von Plastik verbraucht zudem fossile Brennstoffe und setzt Treibhausgase frei. Um die Umwelt zu schützen, gilt es zunächst den Plastikverbrauch zu reduzieren und umweltfreundlichere Alternativen zu nutzen.

Investitionen in eine hochwertige Osmose- oder Enthärtungsanlagen tragen also nicht nur dazu bei, die Gesundheit und unseren eigenen Organismus zu schützen sondern leisten gleichzeitig einen nachhaltigen und wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer Wasserressourcen und unserer wertvollen Umwelt. Zu oft vergessen wir, dass unsere natürlichen Ressourcen endlich sind. Wir sollten sie also schützen so gut wir können.

Bildrechte

© Bild von ATDS auf Pixabay

Tipps

News und Wissenswertes

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Für viele Paare ist sie einer der romantischsten Momente ihrer Beziehung - die Verlobung. Manchmal ist es ein langer und beschwerlicher Weg, bis die bedeutsame Entscheidung getroffen wird, mit dem Partner den Rest des Lebens verbringen zu wollen.

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Die Schlafqualität spielt für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Wer schlecht schläft, der ist am Morgen nicht ausgeruht und die Aufgaben des Alltags können zu einer wahren Belastungsprobe werden.