Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Lesung und Fotoausstellung mit Valerie Fritsch

Bei Interesse an größeren Bildern oder Fotos ohne Logo lesen Sie bitte die Bedingungen unten. 

 

24. Oktober 2015
Kunsthalle Graz präsentierte

„Lesung und Fotoausstellung mit Valerie Fritsch“

kunsthalle graz,valerie fritsch,unterwegs-sein auf der welt,photographisches auge,reisen,aufnahmen,orte,nicht auf postkarten,polaroid,digital 

Valerie Fritsch, eine interessante Autorin aus Graz, präsentierte ihren aktuellen Roman “Winters Garten”. In einem ihrer Texte heißt es “wir sind Zeit, Zerfall und Zufall” und sie las auch aus ihren Texten über das Unterwegs-Sein auf der Welt.

 

Auch das photographische Auge bricht bei ihr durch und bei ihren Reisen entstehen photographische Aufnahmen, die Orte präsentieren, wie man sie nicht auf Postkarten sieht. Entweder auf Polaroid oder digital. Die bei der Lesung gezeigten Aufnahmen entstanden auf Reisen durch Benin und Togo, Bangladesch und Indien, Myanmar, Madagaskar, Transnistrien, Rumänien oder New York.

Hier erklären wir Ihnen unsere sehr großzügigen Copyright-Regeln bei INFOGRAZ.at! 

Wenn Sie alle diese Bilder vom bequem über DropBox (eventuell auch in größerer Auflösung) wollen -> Mail an die Redaktion (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Bei entsprechender Begründung können Sie die Bilder auch ohne unser Logo erhalten – ein „Revanchefoul“ in Form eines Links zu den Fotos von INFOGRAZ.at gehört aber zu unserer Vereinbarung.

valerie fritsch,kunsthalle graz,lesung,fotoausstellung,autorin aus graz,24.10.2015,aktueller roman,winters garten,texte,zeit,zerfall,zufall

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.