Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Ernst Molden & Willi Resetarits

Orpheum Graz
Ernst Molden & Willi Resetarits
23. April 2014

ernst molden,willi resetarits,orpheum,23.4.2014,begleitet,walther soyka,akkordeon,hannes wirth,gitarre,liedermacher,interpret

Vor ungefähr sieben Jahren fragte ein bis dato außerhalb der Wiener Stadtgrenzen relativ unbekannter Ernst Molden bei einem Treffen in einem Studio Willi Resetarits – vormals Ostbahn-Kurti - , ob er denn nicht hin und wieder eine Vorgruppe bei seinen Konzerten brauchen könnte.

ernst molden,willi resetarits,orpheum,23.4.2014,fixbestandteil,heimische musikszene,kritiker,hochgelobt, wiener,studio,ostbahn-kurti„Nein“ war die bestimmte Antwort. Entstanden ist vielmehr eine Zusammenarbeit, die auch nach hunderten Konzerten nichts von ihrer Originalität und Spielfreude verloren hat.

 

Begleitet wurden die beiden von Walther Soyka am Akkordeon und Hannes Wirth an der Gitarre.

 

Ernst Molden selbst ist inzwischen als Liedermacher und Interpret ein Fixbestandteil der heimischen Musikszene, von Kritikern hochgelobt. 

ernst molden,willi resetarits,orpheum,23.4.2014,vorgruppe,konzerte,zusammenarbeit,originalität,spielfreude, begleitet,walther soyka,akkordeon,hannes wirth,gitarreCopyright-Regeln & Tipps für den optimalen Download bei INFOGRAZ.at erklären wir Ihnen hier! 

Größere Formate der Bilder von Ernst Molden & Willi Resetarits im Orpheum Graz (auch zum Download) demnächst hier.

Wenn Sie alle Bilder über DropBox oder FTP wollenMail (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Wenn die größeren Bilder länger nicht hier als Link zu finden sind: nachstoßen.

ernst molden,willi resetarits,orpheum,23.4.2014,wiener,studio,ostbahn-kurti,vorgruppe,konzerte,zusammenarbeit,originalität,spielfreude

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.