Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Schlafsäle ohne Morgen. Einblicke in Museumsdepots

Bei Interesse an größeren Bildern oder Fotos ohne Logo lesen Sie bitte die Bedingungen unten.

 

Schlafsäle ohne Morgen. Einblicke in Museumsdepots

GrazMuseum
Graz, 11. November 2015

schlafsäle ohne morgen,einblicke in museumsdepots,erdgeschoss des grazmuseums,freier eintritt, österreichisch,fotograf stefan oláh,11. November 2015,depots,österreichische museen 

Der österreichische Fotograf Stefan Oláh begab sich in die Depots mehrerer österreichischer Museen und verschafft mittels seiner analogen Großformatkamera Zutritt in Rumpelkammern voller Geschichtsartefakte.

Es ist ein seltener Blick hinter die Kulissen eines Museums, in jene Räume, die der Öffentlichkeit meist verborgen bleiben. Seine Aufmerksamkeit galt dabei insbesondere Objekten und Bildern, die es bisher nicht ins museologische Rampenlicht geschafft haben.

Die Ausstellung "Schlafsäle ohne Morgen. Einblicke in Museumsdepots" kann im Erdgeschoss des GrazMuseums bis Ende März bei freiem Eintritt besucht werden.

Hier erklären wir Ihnen unsere sehr großzügigen Copyright-Regeln bei INFOGRAZ.at! 

Wenn Sie alle diese Bilder von "Schlafsäle ohne Morgen. Einblicke in Museumsdepots" im GrazMuseum bequem über DropBox (eventuell auch in größerer Auflösung) wollen -> 

Mail an die Redaktion (und vorher die Copyright-Regeln gründlich lesen). Bei entsprechender Begründung können Sie die Bilder auch ohne unser Logo erhalten – ein „Revanchefoul“ in Form eines Links zu den Fotos von INFOGRAZ.at gehört aber zu unserer Vereinbarung.

schlafsäle ohne morgen,einblicke in museumsdepots,analoge großformatkamera,rumpelkammern voller geschichtsartefakte,seltener blick hinter die kulissen eines museums,räume

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.