Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

KMU-Versammlung in Graz: Mit Vollgas Richtung Zukunft

Die größte Veranstaltung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Europa fand 2018 unter dem Motto „Connect.Share.Innovate“ statt.

KMU-Versammlung in Graz,Richtung Zukunft,Vollgas,selbstständig,Investitionen,Erfolg,Wachstum,investieren,Wirtschaft
KMU-Versammlung in Graz Richtung Zukunft: stark aufgestellt, wenn es um Innovation geht. Investitionen bringen Erfolg und Wachstum für die Wirtschaft.

Die Kernthemen waren die Betonung der grundlegenden Wichtigkeit dieser Unternehmen für die deutsche Wirtschaft sowie die Verbesserung der Innovationsfähigkeit der KMU, um optimal für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein.

Die KMUs aus Österreich

Von einem Kleinen oder Mittleren Unternehmen spricht man, wenn die Mitarbeiterzahl unter 250 Angestellten, der Jahresumsatz unter 50 Millionen Euro und die Jahresbilanzsumme unter 43 Millionen Euro bleibt. In Österreich zählen 99,6 % aller Unternehmen zu den KMUs. Sie bilden damit das Rückgrat der österreichischen Wirtschaft. Insgesamt 345.000 dieser Unternehmen gibt es in Österreich aktuell, knapp 55.000 davon direkt in der wirtschaftsstarken Region Steiermark. Mit einem Umsatz von 504 Milliarden Euro, die durch die über zwei Millionen Beschäftigten generiert werden tragen die Kleinen und Mittleren Unternehmen einen beträchtlichen Teil zum Bruttoinlandsprodukt bei. Die meisten KMUs in Österreich haben ihr Betätigungsfeld im Handel.

Innovation direkt aus Graz

Österreich ist mit seinen KMUs europäischer Spitzenreiter. Warum das so ist und vor allem, dass das mit Recht so ist zeigen Unternehmen aus der Steiermark immer wieder eindrucksvoll. Mit dem Sunnybag hat sich das gleichnamige Unternehmen aus Graz mit seit 2012 weltweit 100.000 verkauften Exemplaren auf dem Weltmarkt etabliert. Auf dem europäischen Markt ist der Hersteller damit sogar Marktführer in seiner Sparte. Der Geschäftsführer von Sunnybag spricht zu dem Thema Klartext: Von Innovation könne man erst reden, wenn sich das Produkt am Markt etabliert und tatsächlich verkauft. Die Erfindung bzw. die Idee sei nur ein kleiner Schritt am Anfang.

Mit VR in die Zukunft

VR,virtual reality,Brille,Simulation,virtuell,Markt,Zahlung
Auch bzw. gerade in der wichtigen VR Technologie gibt es aus Graz innovative Entwicklungen. Virtual reality gehört die Zukunft.

Auch in der wichtigen und besonders futuristischen VR Technologie gibt es aus Graz innovative Entwicklungen. Threesixty Media Solutions beispielsweise hat sich auf das Marketing mit Virtual Reality spezialisiert. Ein kluger Schachzug, da die verhältnismäßig neue Technologie viel Zukunftspotenzial hat. Auch die Expansionsmöglichkeiten für das Unternehmen sind riesig, da sowohl im militärischen Sektor, als auch im Freizeit- und Sportsektor die VR Technologie verwendet wird. Aber auch andere Industrien bemühen sich stark darum die VR mehr in ihr Angebot zu inkludieren. Man denke dabei nur an die Casino Industrie. Die rasante Entwicklung von Live Casinos zeigt diese Entwicklung am besten. Der Spieler fühlt sich beinahe wie in einem echten Casino, da er Dealer und Mitspieler sieht und sogar mit ihnen kommunizieren kann. Das macht das Spielen vom heimischen PC aus bedeutend realistischer und steigert den Nervenkitzel enorm. VR ist dazu in der Lage Erlebnisse jeglicher Art immersiver zu gestalten und damit auch zukunftstauglich zu machen.

Gewinner des Europäischen Unternehmensförderpreises

Passend zum Anlass wurden in Graz auch die diesmaligen Gewinner des Preises gekürt. Über den Großen Preis durfte sich ein dänisches Projekt freuen, das den für Innovationen und die europäische Wirtschaft so wichtigen Start-ups bei der Expansion in internationale Märkte hilft. Neben dem Gewinner gibt es jedoch zahlreiche weitere und für die Entwicklung des Wirtschaftsraums Europa sehr wichtige Unternehmungen, die beispielsweise Start-ups dabei helfen sich zu finanzieren und so Kredite zu bekommen, die sie eigentlich nicht bekommen würden. Auch wenn es bei diesen Projekten nicht für den Gewinn des Preises gereicht hat, so muss man doch das Engagement würdigen.

Das COSME Programm

Besonders das COSME Programm der EU trägt zu einer guten Entwicklung der KMUs in der gesamten EU bei. Ziel dieses Programms ist es diesen Unternehmen Zugang zu Finanzmitteln und zu internationalen Märkten zu verschaffen. So sollen bessere Rahmenbedingungen für die Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen auf den internationalen Märkten geschaffen und so der europäische Wirtschaftsraum gestärkt werden. Außerdem soll die unternehmerische Initiative junger Unternehmer gestärkt werden, damit sie den Mut haben aus ihrer Idee ein Unternehmen zu machen und so die Region wirtschaftlich zu stärken.

Bildrechte

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.