Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Diktatur-Witze 2

unlustige witze, witz, witz des tages, witze, witze bilder, witze lustig, witze seite„Ist es wahr, daß zum zehnten Jahrestag der Unabhängigkeit der gesetzliche Mindestlohn um fünfzig Prozent erhöht wird?“
„Im Prinzip ja, nur umgekehrt: Zum fünfzigsten Jahrestag der Unabhängigkeit um zehn Prozent."


Ein DDR-Bürger wird in einem Folterlager mißhandelt und mit dem Tode bedroht. Aus einer Laune heraus hält der Folterknecht plötzlich inne und herrscht den DDR-Bürger an: „Ich gebe Dir eine Chance. Ich habe ein Glasauge. Wenn Du es erkennst, lasse ich Dich in Ruhe.“ Ohne zu zögern antwortet der DDR-Bürger. „Das linke ist das Glasauge.“ Darauf der Folterknecht: „Woran hast Du das erkannt?“ Der DDR-Bürger: „Es blickt so menschlich.“


Besichtigung im Irrenhaus. „Das hier ist ein besonders schwerer Fall.“, klagt der Arzt und zeigt auf einen Insassen, „Der stellt nicht einmal das Radio aus, wenn der Präsident eine Rede hält!“


„Wieviele Arten von DDR-Bürgern gibt es?“
„Zwei: Pessimisten und Optimisten.“
„Und worin unterscheiden sich diese?“
„Die pessimistischen DDR-Bürger sind im Exil und die optimistischen DDR-Bürger sind inhaftiert.“


Was ist der Unterschied zwischen einem Theater und unserem Parlament? Im Theater werden gute Schauspieler schlecht bezahlt!


„Würde es helfen, wenn unserem kranken Präsidenten ein neues Herz eingepflanzt würde?“
„Sicherlich nicht. Bei unserem Präsidenten spielt das Herz keine Rolle.“


Welches Gericht ist im Land am weitestend verbreitet? Gedämpfte Zungen.


Eine Delegation aus Berlin besichtigt einen Marktplatz in der Provinz. Kreuzt ein Passant ihren Weg, der nur einen Schuh anhat: "Mensch Jenosse", rufen sie, "hattest wohl Pech und 'nen Schuh verlorn?" – "Nee, Glück, einen gefunden."


Brief aus der DDR in die Bundesrepublik: "Euer Paket ist angekommen. Ich habe Handgranaten und Maschinengewehre im Garten vergraben." Eine Woche später der zweite Brief: "Die Staatssicherheit war da, der Garten ist umgegraben. Ihr könnt jetzt die Tulpenzwiebeln schicken."


Wie sah die Eignungsprüfung bei der Stasi aus?
Aus dem Stand in den zehnten Stock eines Hauses springen und mit dem Ohr an der Fensterscheibe festsaugen!


Werbeanzeige der Stasi im "Neuen Deutschland": "Kommen Sie zu uns, bevor wir zu Ihnen kommen!"


Läuft ein Mann auf der Straße und brummelt: "So ein Sch...staat!" Ein Polizist stellt ihn zur Rede und erklärt ihn für verhaftet. Darauf der Mann: "Sie wissen doch gar nicht, welchen Staat ich meine!" Der Polizist lässt ab.
Selbe Situation am nächsten Tag – selbe Antwort. Darauf der Polizist: "Sie werden verhaftet. Ich habe mich erkundigt, es gibt nur einen Sch...staat!"


In der DDR wurden die Betten abgeschafft. Warum?
Die Parteispitze ist auf Rosen gebettet.
Arbeiter und Bauern halten Friedenswacht.
Der Klassenfeind schläft nicht.
Der Rest sitzt.


Kommt der Staatsanwalt aus der Verhandlung und lacht, und lacht, und kann sich gar nicht beruhigen. Fragt der Kollege, worüber er so lache. – "Das kann ich dir nicht sagen, ich hab dem da drinnen für den Witz grade drei Jahre gegeben."


In der DDR wird der beste politische Witz gesucht.
Erster Preis: fünf Jahre Sibirien.


Forschungserfolg in der DDR. Ein Metallbetrieb hatte einen Draht entwickelt, der so dünn war, daß keines der in der DDR bekannten Meßgeräte die Dicke bestimmen konnte. Eine Probe wurde eingetütet und nach Japan geschickt, zum Bestimmen der Dicke. Leider hatte jemand vergessen den Brief mit der Beschreibung beizulegen, was die Japaner mit dem Draht machen sollen. Nach drei Monaten kommt das Paket zurück. Die ganze Führungsriege der SED ist erschienen und der Kombinatsleiter öffnet das Paket:
"Leider wußten wir nicht, was wir mit der Probe machen sollten, also haben wir ein Außen- und Innengewinde reinschnitten..."


Frau im Kaufhaus:
"Junger Mann, verkaufen sie hier gar keine Gardinen?"
Verkäufer:
"Keine Gardinen gibt's im zweiten Stock!"


Ein Trabi fährt die Landstraße entlang und kommt zu einem Dorf. Am Dorfeingang macht die Straße eine mittlere Rechtkurve. Am Ende der Kurve steht ein Huhn, das von dem Trabi voll erwischt wird, die Federn fliegen. Der Trabi kommt mit scharfem Bremsen zum Stehen, der Fahrer stürzt aus dem Auto und rennt zurück
zu dem Huhn. Als er dort ankommt, rappelt sich das Huhn gerade auf, steht danach auf wackligen Beinen, schüttelt sich und sagt:
"Endlich mal ein vernünftiger Hahn..."


Warum muss in den Metzgereien der DDR immer mindestens eine Wurst liegen?
Weil sich sonst die Leute anstellen und die Kacheln kaufen ...


Zwei in der Kneipe unterhalten sich. Meint der eine:
"Pass auf, ich kenn nen Witz. Geht Honecker mit nem Seil in den Wald..."
Der andere: "Und weiter?"
"Darf ich nicht erzählen, fängt aber gut an, oder?"


"Warum gab es in der DDR keine Banküberfälle? Weil man auf den Fluchtwagen zwölf Jahre warten musste."


Zwei Stecknadeln unterhalten sich auf der Straße über Politik. 'Psst', sagt die eine zur anderen, 'hinter uns geht eine Sicherheitsnadel.'"


Ossi zu Wessi: "Du, wir sind ein Volk." - Wessi zu Ossi: "Wir auch."


Vor längerer Zeit haben sich Willy Brandt und Walter Ulbricht getroffen. Nach den offiziellen Gesprächen kam es zu einem Schwätzchen. Walter fragt Willy: "Mich würde interessieren, was für ein Hobby Sie haben." Darauf Willy: "Ich sammle die Witze, die die Leute über mich machen. Und haben Sie auch ein Hobby?" Walter: " Ja, fast das gleiche wie Ihres. Ich sammle die Leute, die Witze über mich machen."


Klein Fritzchen kommt von der Schule nach Hause. "Papi, wir haben unseren Aufsatz über die Errungenschaften der DDR zurückbekommen" – "Ja, und was hast du geschrieben?" – "Ich hab die beste Arbeit, eine Vier!", freut sich Fritzchen. Der Vater erbost: "Was? Eine Vier? Das soll die beste Arbeit sein? Ja was haben denn die anderen geschrieben?" – "Keine Ahnung, die sind noch nicht aus dem Verhör zurück!"


Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Erholsamer Schlaf für 2: Die richtige Bettgröße finden

Die Schlafqualität spielt für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Wer schlecht schläft, der ist am Morgen nicht ausgeruht und die Aufgaben des Alltags können zu einer wahren Belastungsprobe werden.

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Der erste Schritt zum Eheglück - die Verlobung

Für viele Paare ist sie einer der romantischsten Momente ihrer Beziehung - die Verlobung. Manchmal ist es ein langer und beschwerlicher Weg, bis die bedeutsame Entscheidung getroffen wird, mit dem Partner den Rest des Lebens verbringen zu wollen.