Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Tag der Arbeit in der Helmut List Halle Graz

1. Mai 2013,Tag der Arbeit,Helmut-List-Halle,parteireform,öffnung der partei,vorgestellt,fragen der globalisierung,abgeordnete max lercher,mitsprache der bevölkerung,spö-chef franz voves

1. Mai 2013 Tag der Arbeit - Die Grazer Helmut-List-Halle war bis auf den letzten Platz besetzt 

1. Mai 2013 Tag der Arbeit – Veranstaltung in der Helmut List Halle Graz

Der 1. Mai ist an sich ein Tag der Gewerkschaftsbewegung und der Arbeiterschaft. In Graz wurde heuer am 1. Mai 2013 nicht aufmarschiert sondern in der – bis zum letzten Platz besetzten Helmut-List-Halle - mit einer völlig neuen Art der Präsentation die Parteireform in Richtung Öffnung der Partei vorgestellt. Auch Fragen der Globalisierung wurden aufgeworfen.

tag der arbeit,1. Mai 2013,veranstaltung,helmut list halle,spö,politik,authentisch,glaubwürdig,grundwerte,gewissenlos,spö-vorsitzende martina schröck,sorge tragen füreinander,kinder gut

Eine völlig neue Art der Präsentation steht für die Parteireform in Richtung Öffnung der Partei

Offiziell ergriffen 3 Redner das Wort:

  • der junge Abgeordnete Max Lercher – für die Chance der Mitsprache der Bevölkerung, 
  • SPÖ-Chef Franz Voves – die Politik muss authentisch und glaubwürdig sein, eine Politik ohne Grundwerte ist gewissenlos, und
  • SPÖ-Vorsitzende Martina Schröck – Sorge tragen füreinander, damit es uns allen gutgeht. “Geht es den Kindern gut, dann geht es allen gut”.

Visionen sind Geschenke für die Kinder.

tag der arbeit,1. Mai 2013,veranstaltung,helmut list halle,die Jungen Paldauer,musikalischer Abschluss,Festzelt,gewerkschaftsbewegung,arbeiterschaft,graz,neue art der präsentation

Die Jungen Paldauer als musikalischer Abschluss im Festzelt

Als musikalischen Abschluss präsentierten die Jungen Paldauer ihr Musikrepertoire im Festzelt.

Kurzer Rückblick: In den 70iger Jahren gingen auch in Graz zehntausende Arbeitnehmer auf die Straße. Bald wurde der 1. Mai auch für zahlreiche Freizeitaktivitäten genutzt, 2012 wanderte man auf den Grazer Schloßberg und heuer 2013 in die Halle. 

Copyright-Regeln, optimaler Download und größere Formate bei INFOGRAZ.at  erklären wir Ihnen hier!  Größere Formate gibt es hier demnächst

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.