Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Neustart im Frühjahr: Frühjahrsputz und Gartenvorbereitung

Alles neu macht der Mai, heißt es im Volksmund. Das Frühjahr ist die Zeit des Neubeginns und der Regeneration. Die Natur macht es uns vor, wenn sie neues Grün und erste Blüten über die verblühte und graue Erde des letzten Jahres legt.

Prunus lusitanica,Portugiesischer Kirschlorbeer,Garten,Gartenpflege,Haus,Neustart im Frühjahr,Frühjahrsputz,Gartenvorbereitung
Portugiesischer Kirschlorbeer (Prunus lusitanica). Real Jardín Botánico de Madrid

Wir tun es ihr gleich und bringen jetzt Haus und Garten auf Vordermann im Bewusstsein, dass uns nun bald lange, schöne und warme Tage bevorstehen. Gerade im Garten erschaffen wir jetzt die Grundlage dafür, dass im Sommer und Herbst alles prächtig grünt und blüht.

Neuer Glanz für Haus und Garten

Für eine Grundreinigung in Haus und Garten ist das Frühjahr der beste Zeitpunkt. Der Frühjahrsputz ist keine Last, sondern ein Befreiungsschlag, mit dem wir auch unsere Wintermüdigkeit wegputzen. All das Wintergrau wird hinweggefegt und der Garten von altem Geäst und noch verbliebenem Laub befreit. Dabei ist es jedoch ratsam, systematisch vorzugehen, weil einem die Arbeit sonst schnell über den Kopf wachsen kann. Die ersten warmen Tage sind der Arbeit im Garten vorbehalten, wo wir auch selbst endlich mal wieder richtig durchatmen können. An einem eher trüben Tag können Sie sich in Ihren eigenen vier Wänden verausgaben. Heute scheint tatsächlich die Sonne und wir beginnen gut gerüstet mit entsprechender Kleidung, Handschuhen, Gartenschere und Laubrechen voller Elan den Garten aufzuräumen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, den Lavendel, den Kirschlorbeer und andere Stauden und Sträucher zurückzuschneiden. Der deutsche und auch der portugiesischer Kirschlorbeer sind attraktive und beliebte Heckenpflanzen, die nach dem Verschnitt um so üppiger treiben und uns im Sommer vor den Blicken der Nachbarn schützen. Auch alle Staudengewächse treiben kräftiger aus und blühen reicher, wenn Sie sie jetzt stutzen. Sollte es noch einmal Frost geben, schadet das nicht. Zu einem späteren Zeitpunkt haben die Gewächse schon zu viel Wasser gezogen und sollten nicht mehr beschnitten werden.

Erste Blumen können gesetzt werden

Nun geht es dem Laub und dem Unkraut an den Kragen. Sie werden staunen, was unter dem alten Pflanzenmaterial schon alles ans Licht strebt. Deshalb sollte der Laubrechen eher vorsichtig eingesetzt werden. Gemüsebeete können Sie jetzt schon vorbereiten, aber ausgesät oder gepflanzt werden dürfen die meisten Gemüsesorten erst, wenn der Nachtfrost endgültig vorbei ist. Doch auch so haben Sie im Garten gewiss genug zu tun und Sie werden staunen, wie schnell der erste Gartentag vorbei ist. Dafür sinken Sie nun erschöpft und umso zufriedener ins Bett.

Ein Highlight der ersten Gartentage ist natürlich das Pflanzen erster Frühblüher, sollten die sich nicht ohnehin schon in der Erde befinden. Veilchen, Hornveilchen, Narzissen, Tulpen, Tausendschön und Primel dürfen jetzt aber durchaus auch schon in Pflanzkästen und Blumenschalen gesetzt werden. Leichten Frost vertragen die hübschen Frühlingsboten ohne Probleme. Die Regenfässer können jetzt schon aufgestellte werden. So kalt, dass sie platzen könnten, wird es wohl nicht mehr werden. Mit Regenwasser zu gießen, ist ökologisch sinnvoll und hilft, die Ressource Trinkwasser zu sparen. Stellen Sie am Ende des Pflanztages ruhig Ihre Gartenbank oder ein paar Gartenstühle vor das Haus, lassen Sie sich darauf nieder und bewundern Sie die erste Pracht. Vielleicht können auch die Gartenmöbel schon bald einen neuen Anstrich vertragen?

Putzen Sie das Haus mit System

Heute stürmt und regnet es im Wechsel und der Hausputz lässt sich nicht mehr weiter aufschieben. Wohlan, was getan werden muss, muss getan werden. Gehen Sie aber auch beim Hausputz systematisch vor. Am besten Sie beginnen damit, kaputte und überflüssige Möbel, Haushaltsutensilien und eventuell auch Kleider auszusortieren, zu entrümpeln und zu entsorgen. Fürs eigentliche Putzen sollten Sie ebenfalls gut gerüstet sein. Neben Staubsauger, Staublappen, Eimer, Wischlappen und möglichst ökologisch verträglichen Putzmitteln gehören auch im Haus Gummihandschuhe zur Grundausstattung. Nehmen Sie zuerst die Vorhänge ab, um sie zu waschen. Schränke werden am besten feucht aus- und abgewischt. Gehen Sie Raum für Raum vor und reinigen Sie den Flur zuletzt. Zum Abschluss des Hausputzes werden die Fenster geputzt und die Fußböden gereinigt. Nun kann sich der Frühling mit aller Kraft seine Bahn brechen.

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.