Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Handel im Wandel – hat Graz verschlafen? Einkaufen mit Lieferservice!

Markus Petzl* sagte es kürzlich bei einem hochinteressanten Vortrag zum Thema „Disruptive Innovation“ bei „Club Zukunft Kompakt“ (A15 – Wirtschaft in Graz) ganz nebenbei. Succus seiner Worte war, dass man früher in die Filiale ging und schwerbepackt nach Hause kam....

schenken,Filialen,durchstöbern,busbahnbim,Lieferservice,einkaufen,Geschenke,Gutscheine,lokale,parken
Schenken: es kann sogar mühsam sein, Filialen zu durchstöbern für Geschenke.

Zukunft und teilweise schon Gegenwart ist, dass man sich in der Filiale „nur“ die Dinge anschaut, „begreift“, fühlt und sich beraten lässt und dann online bestellt.

*Markus Petzl ist Eigentümer und Gründer bei disruptiv - beyond strategy und Rebranding Institute und die nächsten beiden Abschnitte sind seine Meinung, wie wir sie verstanden haben.

Strategische Punkt von der Filiale in den Haushalt verlegt - auch schenken wird leichter

funktionaler Handel,Versorgung,Lebensmittel,online-Bestellung,Lieferung nach Hause,Bus bahn bim,online Shop,Muster
Funktionaler Handel – Versorgung mit Lebensmitteln – da kann man sich durch online-Bestellung und Lieferung nach Hause auch in Graz verwöhnen lassen.

Der Handel in Graz hat in Wahrheit völlig verschlafen, dass sich der strategische Punkt von der Filiale in den Haushalt verlegt. Dies führt dazu, dass man sämtliche Versorgungsströme und die sogenannten Versorgungshoheiten im Handel in den Haushalt hineinziehen muss und im Haushalt quasi für den Kunden oder den Konsumenten denkt.

Das bedeutet, dass sich der zukünftige Handel nicht in der Filiale, sondern zu Hause bei den Kunden abspielen wird und die Filialen bestenfalls noch Logistik-Hub bzw. Versorgungs-Hub für Frischeprodukte sein werden. Dies heißt, sehr radikal gedacht, ist die Filiale dann nur noch ein besseres Lagerhaus und die Kunden werden zu Hause bestmöglich versorgt. Vor allem beim sogenannten funktionalen Handel, das ist die Versorgung mit Lebensmitteln.

Funktionaler vs. emotionaler Handel – auch für Geschenke eventuell essentiell

Emotionaler Handel,vergnüglicher Einkauf,professionelle Beratung,Parkgarage,einkaufen Graz,Einzelhandel,Einkaufszentrum
Emotionaler Handel, vergnüglicher Einkauf mit Freundinnen - sehr wohl in Filialen. Gerade hier ist eine professionelle Beratung nötig. Die Einkäufe bringt der Lieferservice nach Hause.

Emotionaler Handel: da ist es so, dass es den vergnüglichen Einkauf beschreibt, das heißt, er wird sehr wohl in Filialen stattfinden, in sehr gut gemachten Filialen. Das ist dann, wenn man mit Genuss einkaufen geht, wo man sich durchkosten will - dies ist insbesondere der Spezialitätenhandel, oder das Einkaufen von Gewand oder Ähnlichem. Man nimmt sich einfach Zeit, um genüsslich bummeln und einkaufen zu gehen. Hier steht Genuss des Bummelns und Gustieren im Vordergrund!

Warum sollte man aber beim emotionalen Handel die Sachen selbst nach Hause schleppen. Der Lieferservice, möglichst umweltfreundlich mit Fahrradbotendienst, kann das doch besser. Kaufen per QR-Code im Geschäft. bzw. Shop.  

Funktionaler Handel: da wird dies in den Haushalt verlegt durch z.B. Devices wie Alexa oder…, das heißt, es wird einfach automatisch versorgt werden und die Dinge kommen ins Haus. Dies ist erst der Beginn von dem Ganzen.

Soweit die Meinung von Markus Petzl.

IKEA: Sprung vom Einrichtungshaus zum Omnichannel-Hero

Kartell showroom,Via Turati,Mailand,Italien,Produkte begutachten,begreifen,spüren,ausgezeichnetes Personal für Beratung
Kartell showroom in der Via Turati, Mailand, Italien. Muster, um Produkte begutachten, „begreifen“ und spüren zu können und, ganz wichtig: ausgezeichnetes Personal für Beratung.

Bei einem anderen Club Zukunft 2018 der "Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung im Magistrat Graz" in der Seifenfabrik berichtete Sebastian Knisch, Omnichannel Manager von IKEA Austria wie IKEA der Sprung vom Einrichtungshaus zum Omnichannel-Hero gelungen ist.

In diesem Vortrag kam er auch auf Showrooms anstelle von Filialen mit Lager zu sprechen und so etwas wird von IKEA vorab einmal in Wien geplant.

USA: Walmart-Produkte in der Packstation abholen

Walmart-Lebensmittel,Kühlaggregate,Packstationen,abholen,Internet,bestellt,bezahlt,im Wandel,Wirtschaftskammer,Bezirke
Walmart-Lebensmittel in Packstationen abholen: im Internet oder in der Filiale bestellt und bezahlt – einkaufen macht damit mehr Spaß im Shop.

Das Unternehmen Walmart hat in Oklahoma eine 24 Stunden am Tag geöffnete Packstation aufgestellt, wo Kunden ihre zuvor im Internet bestellten und bezahlten Lebensmittel abholen können. Die aus einem Sortiment von 30.000 Produkten ausgewählten Artikel werden nach der Bestellung von Walmart-Mitarbeitern zusammengestellt und in die teilweise mit Kühlaggregaten versehenen Packstationen gebracht. Die Kunden fahren anschließend an der Packstation vorbei, geben den bei der Onlinebestellung erhaltenen Code ein und können sogleich ihre fertig gepackte Einkaufstüte mit nach Hause nehmen.

Beratung und Haptik und ein guter Lieferservice - A15 Wirtschaft in Graz

A15,sagen Sie nicht Amt zu uns,intensiv,professionell,Bewusstseinsbildung im Handel,WKO,Parkhaus,Firmen,Schuhe,Filialen
A15 – Wirtschaft in Graz – arbeitet intensiv und professionell auch an der Bewusstseinsbildung im Handel für den notwendigen Wandel. Bewahrt unsere Stadt vor Verschlafen.

Mag. Andreas Morianz von A15 – Wirtschaft in Graz erzählte uns von einem Shop in San Francisco, als wir ihm unser Konzept für Grazhats.at-neu vorstellten. Ein Shop, der die Phantasie bzw. Vorausschau von Markus Petzl optimal umgesetzt hat. In Wahrheit ein riesiges Lager ohne Lagerbestände.

Was es dort gibt sind de facto Muster, um Produkte begutachten, „begreifen“ und spüren zu können und, ganz wichtig:

ausgezeichnetes Personal für Beratung.

Da im Normalfall jedes Produkt nur einmal als Anschauungs- und Vorführstück vorhanden ist, kann (muss) man nichts nach Hause schleppen.

Der Wandel im Handel erleichtert uns auch, Geschenke für weiter entfernte Freunde / Freundinnen oder Verwandte und Bekannte zu machen. Nicht vorstellbar in einem Geschäft, dass die Verkäufer / Verkäuferinnen Zeit und Lust haben, Geschenke für uns zu versenden. Jeder Lieferservice im Online-Handel ist fürs Schenken prädestiniert.

Einkaufen im online Shop oder offline im Geschäft: unser lokales Konzept setzt genau da auf.

2017,Kaufkraft,Region Graz,bemerkenswert,österreichweiter Vergleich,unversteuert,Ausland,
2017 war die Kaufkraft in der Region Graz bemerkenswert im österreichweiten Vergleich. 2018 wird es vermutlich nicht anders sein. Schade, wenn große Teile davon unversteuert ins Ausland gehen.

Produkte werden im eigenen Geschäft, in einem Pop up Store oder in einem gemeinsamen „Demo-Raum"- Showroom mehrerer Händler -...

...den Konsumenten / Konsumentinnen vorgestellt. Mit der bei Grazhats.at verfügbaren enchant-App wird der QR-Code gescannt und entweder sofort gekauft oder die Sachen zu Hause noch einmal mit der Familie, mit dem Partner begutachtet und dann bestellt. Dann werden sie - bequem für die Konsumenten / Konsumentinnen - direkt zugestellt.

Der QR-Code kann in Katalogen, Flyern, Zeitschriften, Inseraten, auf Plakaten und auch im Schaufenster 24 Stunden an 365 Tagen verkaufen. Ein regionaler Marktplatz wird demnächst fertig – aber auch in der App gibt es alle Funktionalitäten eines Shops.

Vorteil am Rande: der Einkauf im Laden wird zum Online-Kauf und dies bedeutet Rückgaberecht. Noch ein Vorteil für den Handel: bei einem QR-Code im Schaufenster kann der „Handelsfeind Amazon“ nie vor ihnen liegen.

Sie sind Händler / Händlerin und möchten Pilotkunde / Pilotkundin werden – schreiben Sie uns.

Hier Beispiele einiger Pilotkunden - scannen und kaufen!

USB-Stick,busbahnbim,Lieferservice,einkaufen,Outlet online,Sackstraße,Weihnachtsmarkt

Ansprechende Geschenke mit steirischem Panther-Motiv im Steirershop

Beate Ruesch,Stimmung,Kunst,Künstler,abstrakte,Geschenke,Maler

 

 

Bilder in Acryl von der Grazer Künstlerin Beate Rüsch

 MANA Apfelwein,cider,cidre,Bus bahn bim,online Shop,Gutschein,Sehenswürdigkeiten,Geschenke

Cider bzw. cidre: Apfelwein aus steirischen Äpfeln. MANA wird österreichweit nach Hause geliefert!

 

Segway Gutscheine,lokale,Parkgarage,Filiale,Handel,einkaufen Graz,Einzelhandel,im Wandel,Wirtschaftskammer

 

 

 

 

 

 

Ein Geschenk für alle Junggebliebenen und Neugierigen: Gutscheine für eine Segway-Tour

Japanisches Santoku Kochmesser Miyabi 5000 FC-D

Traditionsreiches Grazer Geschäft - stets am Puls der Zeit. Scala - Murgasse - Messer & Scheren

Tuesday microgrooves,Emotionen,moderne,Künstler,Autohaus,Bezirke,WKO,Parkhaus,Firmen,Schuhe,parken,Einkaufszentrum,

Tonträger der Band, die (nicht nur) Taiwan rockt: Tuesday microgrooves – mehr als 10.000 Fans bei den Konzerten

Copyright

© Pava / Wikipedia Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Italien (CC BY-SA 3.0 IT) Kartell showroom in Via Turati, Milan, Italy

© A15

© GfK www.gfk-geomarketing.de

© Kzenon - Fotolia.com | #43517797

© EdNurg - Fotolia.com | #233887491

© Buffaloboy - Fotolia.com | #205009067

© Kzenon - Fotolia.com | #42465209

© M.Dörr & M.Frommherz - Fotolia.com | #122373442

Tipps

News und Wissenswertes

XXL-Mode richtig in Szene setzen

XXL-Mode richtig in Szene setzen

Lang vorbei sind die Zeiten, in denen XXL-Kleidung an graue Mäuse erinnerte. Denn heute gibt es eine Vielzahl von Modehäusern, die wunderbare XXL-Kleidung in den aktuellen Trends präsentieren.