Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Laufhaus, Bordell oder Puff in Graz und Umgebung, Rotlicht-Milieu in der Steiermark

Laufhaus - Laufhäuser

Laufhaus, Bordell, Steiermark, Rotlicht-Milieu
Laufhäuser: die (meist) Männer laufen, die Damen bieten an im Bordell.

Heute ist ein Bordell oft ein sog. Laufhaus, in dem Prostituierte ein Zimmer angemietet haben. Ihre Tür steht offen, wenn sie auf Kunden oder Kundinnen (Freier) warten,

Die (meist) Männer laufen durch das Haus (daher der Name Laufhaus), um mit den Damen zu verhandeln und gegebenenfalls einig zu werden. In fast allen Laufhäusern wird kein Eintritt verlangt.

Das Rotlicht-Milieu ist mit Laufhaus, Puff oder Bordell auch aufs Land gezogen – die Steiermark ist gut versorgt. 😉

Aktuelles zum Thema

Prostitution in Graz

Bordelle, Puff, Prostitution
Eingang zu einem Eros-Center in Frankfurt / Main. Diskretion ist nicht mehr zeitgemäß im Rotlicht-Milieu.

Das älteste Gewerbe der Welt ist als Straßenstrich in Graz stark zurückgegangen. An Stelle der „handtaschelschwingenden Bordsteinschwalben“ gibt es immer mehr Laufhäuser bzw. Bordelle (auf gut steirisch Puffs).

Ein positiver Trend für Freier:  In solchen Lokalen gibt es in jeder Beziehung mehr Sicherheit. Regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen bei den Damen und keine anonymen Plätze im Auto oder Privatwohnungen. 

Nicht nur die Stadt Graz hat hier einiges zu bieten – der Trend geht auch zu „Etablissements“ am Land, auch nach Graz-Umgebung.

Bordell (auch Puff) - Bordelle und Puffs

Laufhäuser, Rotlicht, Graz Umgebung
Waren früher solche „Etablissements“ in größeren Städten, findet man heute ein Laufhaus (ein Puff) auch in Graz Umgebung und der ganzen Steiermark.

"Bordell (von frz. bordel „Bretterhütte", Synonyme Freudenhaus, Etablissement) ist die Bezeichnung für ein Gebäude oder Teil eines Gebäudes, in dem (überwiegend) Frauen sexuelle Dienstleistungen freiwillig gegen Entgelt (Prostitution) anbieten oder zwangsweise erbringen müssen." © WikipediA 

Wenn die Bezeichnung nicht wirklich klar ist und unsere Nachforschungen auch keine Sicherheit gebracht haben, dann finden Sie Lokale dieses Typs ggf. auch auf info-graz.at unter Nightclubs.

Heutzutage sind die Damen, die Prostitution betreiben, häufig aus Rumänien und dem restlichen ehemaligem „Ost-Block“. Man kann jedoch auch die Asiatin (Japanerin, Philippinerin, Chinesin u.v.m.) finden, auch Mädchen aus den muslimischen Staaten bieten ihre Dienste an.

Bildrechte

© Bertram Nudelbach / flickr Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 (CC BY-SA 2.0)

© dierk schaefer / flickr Namensnennung 2.0 Deutschland (CC BY 2.0 DE)

© bilderstoeckchen - Fotolia.com | #130921074

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.