Mein Benutzer

Günter Brus – Franz Graf im Dialog

IM GEGENLICHT 
Günter Brus – Franz Graf im Dialog – 18. September 2013

Mit der Ausstellung “Im Gegenlicht” in der Neuen Galerie Graz von Günter Brus und Franz Graf setzt das BRUSEUM eine Reihe von künstlerischen Gegendarstellungen fort, die unter dem Motto “Konfluenzen – Differenzen “ 2009 begonnen haben.

im gegenlicht,18. September 2013,günter brus – franz graf im dialog,figurative darstellungen,installative objekte, ausstellung,neue galerie graz, bruseum,künstlerische gegendarstellungen, konfluenzen – differenzen im gegenlicht,18. September 2013,günter brus – franz graf im dialog,aktionskünstler,maler,wiener aktionismus, werke von günter brus,neue arbeiten produziert,schriftbilder,textbilder

Franz Graf gilt als einer der großen Zeichner der österreichischen Gegenwartskunst.

Günter Brus, ein österreichischer Aktionskünstler und  Maler gehört zu den Vertretern des Wiener Aktionismus.

im gegenlicht,18. September 2013,günter brus – franz graf im dialog,bruseum,künstlerische gegendarstellungen, konfluenzen – differenzen,zeichner,österreichische gegenwartskunst im gegenlicht,18. September 2013,günter brus – franz graf im dialog,werke von günter brus,neue arbeiten produziert,schriftbilder,textbilder,figurative darstellungen,installative objekte, ausstellung,neue galerie graz

Für die Ausstellung im BRUSEUM hat sich Franz Graf intensiv mit dem Werk von Günter Brus auseinandergesetzt und neue Arbeiten produziert, die mit den kaum gesehenen Arbeiten von Günter Brus in Korrespondenz treten.

Die Ausstellung zeigt neben Schrift-und Textbildern, figurative Darstellungen und installative Objekte.

Copyright-Regeln, optimalen Download und größere Formate bei INFOGRAZ.at erklären wir Ihnen hier! Größere Formate gibt es hier  

im gegenlicht,18. September 2013,günter brus – franz graf im dialog,konfluenzen – differenzen,zeichner,österreichische gegenwartskunst,aktionskünstler,maler,wiener aktionismus

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.