Mein Benutzer

Mike Markart in der edition keiper

lesung,mike markart,edition keiper,19. septmeber 2013,neuer roman,der dunkle bellaviri,internationales format,volles haus,graz,musikalisch,rahmenprogramm,band bender,album blender auf vinyl,pumpkin recordsLesung von Mike Markart - edition keiper
19. September 2013

Der neue Roman "Der dunkle Bellaviri" hat internationales Format.

Volles Haus in der edition keiper am Abend des 19.9.2013 in Graz.

Der Anlass: Mike Markart las erstmals aus seinem neuen Roman "Der dunkle Bellaviri".

lesung,mike markart,edition keiper,19. septmeber 2013,verlagsleiterin anita keiper,sprache,winzige nuancen,schrägstellung des eigentlichen,wahrnehmung verändern,handlung,abstrus,entwickeln,leserin,leser

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgte die Band "Bender“, die vor kurzem ihr Album "Blender" auf Vinyl in limitierter Auflage bei "pumpkin records" herausgebracht hat.

lesung,mike markart,edition keiper,19. septmeber 2013,berührt,reagieren,fassungslos,begeistert,verständnislos,atemlos,nachdenklich,alltägliches,scheinbar vertrautesVerlagsleiterin Anita Keiper in der Einführung:

"Mike Markart führt uns eindrucksvoll vor Augen, was man mit Sprache machen kann. Dass winzige Nuancen – Markart selber nennt es Schrägstellung des Eigentlichen – die Wahrnehmung völlig verändern können. Dass eine Handlung sich auf abstruse Art entwickeln kann und die Leserinnen und Leser auf unterschiedlichste Weise berührt und reagieren lässt – sei es nun fassungslos, begeistert, verständnislos oder atemlos. Oder nachdenklich. Markart versteht es nämlich, Alltägliches oder (uns) scheinbar Vertrautes in einen neuen Blickwinkel zu rücken. Selbstverständliches wird einem fremd, Unbefangenheit weicht einem vorsichtigen, neuen Herantasten, Ungläubigkeit macht sich breit.“

lesung,mike markart,edition keiper,19. septmeber 2013,neuer blickwinkel,selbstverständliches,fremd,unbefangenheit,herantasten,ungläubigkeit,hochkarätige wortspender,klappentextZwei hochkarätige Wortspender für den Klappentext zeigten ebenso ihre Begeisterung für den Stil Markarts:

  • Michael Stavaric spricht von Protagonisten von einer merkwürdig entrückten Eigenwilligkeit.
  • Günther Freitag meint, dass die poetische Sprache des Autors eine Ahnung von dem vermittelt, was Literatur auch heute noch bedeuten kann.

Copyright-Regeln, optimalen Download und größere Formate bei INFOGRAZ.at erklären wir Ihnen hier! Größere Formate gibt es hier 

Tipps

News und Wissenswertes