Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

NLP

Vielseitig einsetzbar  - beschreibt NLP (Neuro-Linguistische Programmieren)  die wesentlichen Prozesse, wie Menschen

  • sich selbst und ihre Umwelt wahrnehmen,
  • diese Informationen auf ihre eigene Weise verarbeiten,
  • auf dieser Grundlage handeln,
  • entsprechend miteinander kommunizieren,
  • lernen und sich verändern.

NLP gilt als bedeutsames Konzept für Kommunikation und Veränderung, dies wird besonders gerne von Menschen genutzt, welche beruflich viel mit Kommunikation zu tun haben.

Robert Dilts, einer der wichtigsten Entwickler des NLP, beschreibt NLP als ein "... Verhaltensmodell und ein System klar definierter Fähigkeiten und Techniken“, welches bereits 1975  von John Grinder und Richard Bandler begründet wurde.

Sie gestalten Ihre Realität selbst

Menschen erleben bestimmte Situationen unterschiedlich. Sie nehmen sich selbst, andere Menschen, ihre Beziehungen, ihre berufliche Tätigkeit und den Alltag verschieden wahr. Je nachdem, wie wir uns selbst und unsere Umwelt wahrnehmen, wie wir denken, wie wir fühlen und diese Gefühle bewerten, kann ein und dieselbe Situation als angenehm und wohltuend oder aber als schwierig und belastend erlebt werden.
NLP schafft ein anderes Bewusstsein, basierend auf Studien und Modellen zur menschlichen Wahrnehmung und Informationsverarbeitung. Man erkennt, welche Faktoren unser Erleben steuern und wie wir unsere Erfahrungen selbst erschaffen. Auf dieser Grundlage entstand in den letzten Jahrzehnten eine Vielzahl von Handlungsmodellen.

Neue Ressourcen erkennen und nutzen

Menschen verfügen über alle Ressourcen, die sie brauchen, um eine von ihnen angestrebte Veränderung zu erreichen.

Einige grundlegende Annahmen von NLP

  • Menschen reagieren auf ihre subjektive Abbildung der Wirklichkeit und nicht auf die äußere Realität.
  • Geist und Körper sind Teile des gleichen kybernetischen Systems und beeinflussen sich wechselseitig.
  • Jedem Verhalten liegt eine positive Absicht zugrunde, und es gibt zumindest einen Kontext, in dem es nützlich ist.
  • Das Ergebnis von Kommunikation ist das Feedback, das der einzelne bekommt; Fehler oder Versagen gibt es nicht.
  • Kann ein Mensch lernen, etwas Bestimmtes zu tun, können es grundsätzlich alle Menschen.

Die Grundannahmen werden von NLP nicht als Wahrheiten, sondern als nützlich apostrophiert. Sie können also auch verändert oder ergänzt werden.

NLP eröffnet effektive Zugänge zu ziel- und lösungsorientierten Veränderungen.
Wie jede andere wissenschaftliche Disziplin entwickelt sich NLP dabei durch neue Forschungen und Erkenntnisse permanent weiter.

In speziellen NLP-Trainings wird somit ein größeres Bewusstsein von den Prozessen bewusst,  die das eigene Erleben steuern. Sie vermitteln einen erweiterten Gebrauch der fünf Sinne sowie die Fähigkeit, persönliche Ziele zu formulieren und diese unter Berücksichtigung verschiedener Einflüsse zu verwirklichen.

Hauptziel ist es:
das subjektive  Erleben zu beschreiben und somit die Veränderbarkeit zu erkennen. Die Kommunikation zu verfeinern. Somit eröffnet NLP neue Horizonte. Weiters wird 

  • das eigene Verständnis für zwischenmenschliche Kommunikationsprozesse verfeinert,
  • ein besseres Verständnis zur  individuelle "Realität" des Gegenübers hergestellt,
  • die eigene Flexibilität im Umgang mit Menschen unterschiedlichster Herkunft nachhaltig erweitert.

Man stellt sich somit bewusst den Herausforderungen einer im stetigen Wandel begriffenen Welt.

 

Tipps

News und Wissenswertes