Mein Benutzer

Alpengarten Rannach (Graz) – Bilder von einem Juwel der hiesigen Flora und Fauna

Mit dem i-Infoknopf rechts oben gelangen Sie zum Rest des Textes. Außerdem enthält die Navigation am rechten Bildschirmrand weitere Alben unserer Fotografen und Fotografinnen aus Locations in Graz und Graz-Umgebung.

Soul und Blues zwischen Enzian und Edelweiß - Naherholungsgebiet mit kulturellen Extras

Alpengarten Rannach,graz,blumen,frühling,blume,herbst,fotos,pflanzen,natur,leben,paradies,verein,event,juwel,teich,blickfang,spazieren
Alpengarten Rannach Graz. Ein Klick auf das Bild macht es, wie alle Bilder hier, größer und verstärkt den Eindruck, den dieser Ort enstehen lässt..

Nach nur wenigen Minuten Anfahrt können die Besucher und Besucherinnen des Alpengarten Rannach ein Naherholungsgebiet mit kulturellen Extras entdecken.

Kurze Auszeit in der Natur

Ganzjährig können Pflanzenwelt und Tierwelt der Alpen, wie z.B. Feuersalamander, beobachtet werden. Sogar Edelweiß und Enzian kann man fernab von hohen Bergen und kräftezehrenden Aufstiegen, in unmittelbarer Nähe zum Stadtgebiet von Graz und dennoch in erholsamer, naturbelassener Umgebung im Alpengarten Rannach finden.

Ein ganzjähriges Naturspektakel in der Nähe von Graz - und zu jeder Zeit lohnt sich der Weg dorthin!

alpengarten rannach,graz,garten eden,fauna,bauerngarten,veranstaltung,vortrag,pflanze,gemeinnütziger verein,tierwelt,hügelbeet,überleben
Natur pur – Fauna und Flora unserer Alpen naturbelassen und schön. Angelika Moser, die Wirtin ist noch dazu ein Mensch, der Nächstenliebe ernst nimmt und daneben noch Zeit für die Gäste findet.

Schon im Jänner erblühen die ersten Pflanzen des Gartens, im Frühling erwacht er allmählich zum Leben und lädt seine Besucher und Besucherinnen zum entspannten Verweilen inmitten heimischer Botanik ein.

Schachblumen, Lilien und Hamamelis sind nur einige Beispiele für die Vielfalt der im Alpengarten beheimateten Pflanzen. Daneben finden auch viele Tiere, wie etwa Feuersalamander, hier einen geschützten Lebensraum.

Bis in den Juni hinein stehen die Blumen dann in voller Blüte und präsentieren ein mannigfaltiges Naturschauspiel. Im Herbst und Winter bietet der Alpengarten mit Bauerngarten, Kräuterpfad und Hügelbeet besondere, regionale Highlights.

Dieses einzigartige Naturerlebnis für Groß und Klein vermittelt ganzjährig jeweils von Donnerstag bis Sonntag in der Zeit von 10:00 bis 20:00 die Faszination für die heimische Umwelt.

Zu Fuß, mit dem Rad oder doch mit Auto? Öffentliche Verkehrsmittel gibt es natürlich auch!

Soulmonks,Alpengarten Rannach,Land und Stadt,Hautfarbe,engagement,frühling,genießen,jausenstation,graz,blumen,feuersalamander
Die Soulmonks im Alpengarten Rannach – zugleich Land und Stadt. Weder Städter, noch Landbewohner denken darüber nach, dass hier nicht alle dieselbe Hautfarbe haben – minderpigmentierte Leser! :)

Das farbenprächtige Naherholungsgebiet im Norden der steirischen Landeshauptstadt ist sowohl mit PKW als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Graz aus bequem zu erreichen.

Von Stattegg in Richtung Hohe Rannach bzw. nach Gratkorn besteht zusätzlich die Möglichkeit den Alpengarten zu erwandern, dieselben sind auch für Radfahrer und Radfahrerinnen geöffnet.

Von Blumen allein lässt’s sich dort schlecht leben - da, wo man die nicht ausreißt, sondern bewundert.

Sound-Check,Konzert,jamsession,miteinander musizieren,alpengarten rannach,heringsschmaus,umwelt,gratkorn,lilien
Etwas älter, dieses Bild. Auch Leute, die damals dabei waren wissen nicht mehr, ob hier der Sound-Check für ein Konzert stattfindet oder ganz einfach ‚gejamt‘ wird – miteinander musiziert!

Zum Verschnaufen kann man in der rustikalen Gaststube des Alpengartens einkehren. Donnerstags bis sonntags servieren Angelika Moser und Manfred dort bodenständige, regionale Küche.

Bei besonders guten Wetterverhältnissen kann man den phänomenalen Blick auf Graz, sogar bis zum Flughafen Graz-Thalerhof, genießen.

Tradition gewürzt mit Soul, Blues und Flamenco. Beschaulichkeit etwas schärfer mit lauter Musik.

Fans,angelika moser,Gitarrenklänge,Alpengarten Rannach,Gitarre,Instrument,Musik,konzert,5/8erl in ehr'n, kontrabass,wurlitzer,mensch
Vor allem Fans von Gitarrenklängen kommen im Alpengarten Rannach immer wieder auf ihre Kosten – Gitarre, ein Instrument, welches leicht transportierbar ist und (fast) überall passt!

Neben der Pflanzenvielfalt und dem Artenreichtum, die vor allem vom Frühling bis in den Herbst die BesucherInnen anziehen, zeichnet sich der Alpengarten Rannach auch durch sein ganzjähriges kulturelles Veranstaltungsprogramm aus.

Gekonnt wird Traditionelles mit Zeitgenössisch-Modernem verbunden.

Auch ohne angekündigte Veranstaltung kann man bei Angelika und Manfred spontane Jam-Sessions oder einfach gemeinsames Musizieren erleben. Hier einige Beispiele stellvertretend für das abwechslungsreiche und stets wechselnde Programm.

Der Heringsschmaus wurde musikalisch von Blues-Spezialist und Singer/Songwriter Markus Hell; das Maibaum-Umschneiden von einer Jam-Session von Musikern wie Michael Krusche, Wolfgang Hainzl und Martin Rexeis begleitet. Heiß her geht’s beim Hot Chili Fest, der musikalischen Rahmen wurde schon vom Grazer Gitarristen und Blues-Sänger Christian Masser und „Sir“ Oliver Mally entsprechend feurig gestaltet. Besinnliche Stunden mit Gitarrenklängen konnte man mit Letzterem auch bereits im Advent erleben.

Vor allem Liebhaber / Liebhaberinnen von Gitarrenklängen kommen im Alpengarten Rannach immer wieder auf ihre Kosten, wenn etwa Martin Moro mit Folk, Blues und virtuosem Fingerpicking überzeugt, TYM&CO mit Akustik-Sound verwöhnen oder LiLa Herderberger & BLUE GECKO mit Flamenco, spanischen Lieder und lateinamerikanischen Rhythmen internationales Flair verbreiten.

Open Air oder doch Indoor? Die meisten entscheiden sich für beides im Laufe eines Tages.

Familien,Freunde,Paradies,Ruhe,laute Musik,Kindergeschrei,alpengarten,akkordeon,hamamelis,enzian,öffentliche verkehrsmittel,beeindruckend
Auch Familien und größere Freundeskreise finden ein Paradies. Ruhe und laute Musik wechseln sich ab und es ist niemand da, den dies oder Kindergeschrei stören könnte.

Diese Frage stellt sich im Alpengarten nur bedingt, schließlich ist ein Konzert oder eine Lesung sowohl in beeindruckender Naturkulisse als auch in gemütlicher Atmosphäre der urigen Verpflegungsstation für alle Sinne möglich.

Sollte das Wetter also ein Open Air kurzfristig doch unmöglich machen, bietet die Gaststube des Alpengartens den optimalen „Ersatzrahmen“, wie es etwa bei der Präsentation der CD „a soulnight“ von Ola Egbowon & The Soulmonks der Fall war. Für die moderne Interpretation des 70er-Jahre Soul zeichnen sich neben „der Stimme“ Ola Egbowon, Gerd, Gerald und Gunther Schuller, Wolfgang Peisser und Max Ranzinger verantwortlich. Bei ihrem Auftritt in der Gaststätte wurden sie von Lidia Kofler stimmgewaltig unterstützt.

Gutes Gespür bei der Auswahl der auftretenden Bands bewies man im Alpengarten mit dem Konzert von 5/8erl in Ehr’n, die Soul mit Wiener Schmäh’ in den Garten und später - wetterbedingt - in die Stube brachten. Ihre von Schrammelmusik und Wiener Lied inspirierte Mischung aus Jazz, Soul und Blues verhalf der Band, die mit Kontrabass, Akustik-Gitarre, Wurlitzer und Akkordeon auftritt, 2015 zu einem Amadeus-Award.

Mehr Bewusstsein für Pflanze, Tier und Mensch ergibt ein optimales 'Zusammenspiel' und (für uns) tolle Motive für Fotos.

Quadoval,Almhütte,Alpengarten,musizieren,Fans,gastfreundlicher Ort,erholsam,spanische lieder,alpen,jazz,wandern,kultur,blues,tier,flair,verein
Quadoval – eine ‚Truppe‘, die wohl niemand auf einer Almhütte oder im Alpengarten (musizierend) erwarten würde. Sie fühlen sich halt einfach wohl an diesem gastfreundlichen Ort.

Erhalten wird dieses einmalige Ausflugsziel, das gekonnt Umwelt und Kultur verbindet und die Faszination für die heimische Umwelt anschaulich an die Besucher und Besucherinnen weitergibt, von dem Engagement des gemeinnützigen Vereins Alpengarten Rannach.

Der Verein hat sich der Bewusstseinsbildung für den Schutz und die Pflege der Pflanzenwelt verschrieben. Es finden immer wieder

  • geführte Spaziergänge,
  • Themenwanderungen,
  • Kräutermärkte und
  • Pflanzenmärkte sowie
  • saisonale Work-Shops

statt. Als begeisterte(r) Hobbygärtner / Hobbygärtnerin kann man gerne auch aktiv im Verein mithelfen.

Heimelig, lauschig, sicher, romantisch, gemütlich... - man findet unendlich viele Worte zu dieser einmaligen Location

drinnen,draußen,regen,kühl,Angelika und Manfred,Lokal,verwöhnen,stattegg,jam-session,wiener schmäh,phänomenal,christian masser,tiere,edelweiß
Es gibt Zeiten für drinnen und Zeiten für draußen – und beides ist hier optimal möglich. Wenn es regnet oder kühl wird, lässt man sich von Angelika und Manfred eben im Lokal verwöhnen.

Auch an den verschiedenen Signaturen der Bilder sieht man den Zeitablauf. Dennoch gibt es, mit Ausnahme der Verfügbarkeit der Künstler und Künstlerinnen, kein Foto, das nicht aktuell gemacht werden könnte.

Die Zeit steht still in der Höhe über Graz,

aber selbst die am schlimmsten gestressten Hektiker halten dies aus – ja profitieren davon und genießen es.

Tipps

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.