Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

Burg oder Schloss in Graz, der Steiermark. Ausflugsziele für Romantiker, Historiker und Kinder

Burgen und Schlösser in der Steiermark – mehr als ein Ausflugsziel

Schloss Eggenberg Graz,ausflug steiermark,geschichte,vergangenheit,k.u.k-monarchie
Schloss Eggenberg hat viel zu bie- ten, dieses Ausflugsziel kann in Graz mit der Straßenbahn erreicht werden.

Im Bundesland Steiermark gibt es von A wie Schloss Aichberg bis W wie Burgruine Wolkenstein 195 Schlösser, Burgen und Ruinen. Viele davon befinden sich in unmittelbarer Nähe von Graz, einige sogar im Stadtgebiet. Manche sind prachtvolle und gut erhaltene Anlagen, andere Ruinen. In einigen der Bauwerke finden Events statt, Bewirtung ist fast überall gegeben. Eine Möglichkeit für einen Ausflug am Sonntag mit Kindern oder Freunden und ein unvergessliches Erlebnis.

Das Mittelalter lässt grüßen, im Schloss und auf der Burg

Falkner,Burg Oberkapfenberg,Kinder,Greifvogelschau,ritter,mittelalter,romantik,graz
Falkner auf der Burg Oberkapfenberg, nicht nur bei Kindern wegen der Greifvogelschau beliebt. Klicken Sie auf das Bild!

Nichts regt die Fantasie mehr an als mittelalterliche Wehranlagen. Der Besuch einer alten Festung mit Burggraben, Zinnen und einer Zugbrücke erfreut Jung und Alt.

Burg Deutschlandsberg im gleichnamigen Ort lohnt sich als Ziel doppelt. Im Burghotel locken kulinarische Köstlichkeiten und im Museum fühlen Sie sich wie auf einer Reise in die Vergangenheit.

Die Burg Oberkapfenberg ist bei Familien mit Kindern wegen der Greifvogelschau besonders beliebt. Die österreichische Falknerei ist übrigens seit 2010 in der nationalen UNESCO-Inventarliste für das immaterielle Kulturerbe des Landes verzeichnet. Die Anregung, die Beizjagd als Jagdkunst anzuerkennen, kam von der Jagdhistorikerin Prof. Monika Reiterer aus Graz.

Eine Kuriosität am Rande: Viele Burgruinen verdanken ihren Verfall weder dem Zahn der Zeit noch der Eroberung durch den Feind. Die Dachsteuer, welche Kaiser Joseph II Ende des 18. Jahrhunderts einführte, errechnete sich nach der Größe der Dachfläche auf einem Gebäude. Dies veranlasste die Besitzer der Burgen, die Dächer abzudecken. Das Kupferdach der Burg Gallenstein bei St. Gallen wurde zum Beispiel an einen Kupferschmied verkauft. Die Burg wurde 1950 restauriert und ist heute Veranstaltungsort eines Kulturfestivals.

Eine der schönsten Burgruinen ist das Steinschloss im oberen Murtal, welches die höchstgelegene Ruine der Steiermark ist. Die Geschichte geht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Zahlreiche blutrünstige Sagen ranken sich um diese gigantische Anlage.

Pracht und Romantik in den Schlössern, nicht nur in Graz und Graz Umgebung

Gartenanlagen,Schloss Herberstein,Tierpark Herberstein,Attraktion,romantisch
Die Gartenanlagen von Schloss Herberstein gehen bis ins 16. Jahrhundert zurück und der Tierpark Herberstein ist eine zusätzliche Attraktion an diesem Ausflugstag.

Anders als eine Burg wurde ein Schloss immer von einem Landesherrn errichtet.

Einige der Schlösser, wie das Grazer Schloss Algersdorf, entstanden bereits im Mittelalter. Es handelte sich meist um Wohnanlagen, die Verteidigung war weniger von Bedeutung. Mit dem Ausklingen des Mittelalters wählten die Adelsgeschlechter statt wehrhafter Trutzburgen prächtige Schlösser mit einem Schlossgarten als Wohnsitz.

Das Schloss Eggenberg in Graz ist typisch für diese Gebäude. Im größten und bedeutendsten barocken Schloss der Steiermark ist die Originalausstattung weitgehend erhalten. Es gehört zusammen mit dem weitläufigen Landschaftsgarten zu den wichtigsten Kulturgütern Österreichs.

Tipp: Machen Sie eine Zeitreise.

Nehmen Sie an einer nächtlichen Besichtigung bei Kerzenlicht teil, um zu erleben, wie sich das Leben im Schloss in der Vergangenheit anfühlte. Kinder schätzen die “Glanzlichter“ besonders und sind eingeladen, an den Führungen teilzunehmen. In Graz gibt es übrigens noch weitere Schlösser, die weniger bekannt sind. Das Meerscheinschlössl, das Metahof-Schlössl, das Schloss Moosbrunn und das Moserhof-Schlössl sowie das Mühl-Schlössl und das Rosenschlössl lohnen einen Besuch.

Die Altstadt und das Schloss Eggenberg gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe, auch andere Schlösser in Graz und Graz-Umgebung sind absolut sehenswert. Nicht vergessen sollte man auf die Palais, die es nicht nur im Zentrum der Stadt zum Bestaunen gibt, sondern auch in sonstigen „Nobelbezirken“ bzw. noblen Stadtteilen, wie dem Ruckerlberg oder der Gegend hinter der Uni oder…. Gut für die Grazer – schlecht für Neugierige und Kulturinteressierte: die Palais werden nahezu alle bewohnt, was es selten möglich macht, sie von innen zu bewundern. Der Anblick mancher dieser Prachtvillen und herrschaftlichen „Paläste“ erfreut auch mit deren Außenansicht das Auge. Da sollte man sich an einen professionellen Stadtführer (Stadtführerin) wenden – diese kennen das eine oder andere Kleinod, das man besichtigen darf.

Events in historischer Umgebung - auch in der Ruine herrscht Romantik

Burgruine Wolkenstein,Wörschach,ruine,Abenteuerspielplatz,Naturerlebnis
Burgruine Wolkenstein, Gemeinde Wörschach: Abenteuerspielplatz und Naturerlebnis mit vielerlei Lerneffekt!

Ansehen oder zu einer Mahlzeit einkehren ist nicht genug. So richtig schön ist es erst, wenn Sie in den Schlössern und Burgen der Steiermark feiern.

Die Riegersburg versetzt Besucher mit einem Schlag ins Mittelalter, wenn im Sommer in Vollmondnächten Hexen fliegen und im Hof Ritter kämpfen.

Weniger kämpferisch, dafür aber umso romantischer ist es auf Schloss Obermayerhofen. Das Anwesen verfügt über ein Standesamt und eine barocke Schlosskapelle sowie einen Festsaal, der 130 Personen Platz zum Feiern bietet. Kann es einen schöneren Ort geben, um den Bund fürs Leben zu schließen.

Heiraten im Schloss ist sicher der Traum vieler junger Brautpaare. Das Schloss Freiberg bietet Ihnen ebenfalls eine Traumhochzeit in einer eigenen Hochzeitskapelle, auf Wunsch steigen dort nach dem JA-Wort weiße Tauben zum Himmel oder es regnet rote Rosen. Sie (sowieso nicht) und Ihre Gäster werden eine Hochzeit in einem Schloss niemals vergessen.

Man muss ja nicht gleich heiraten (das sollte man ja an sich nicht öfter) – mit einer Einladung zu einem geschäftlichen Termin ins Jagdschloss oder einem Empfang mit fürstlichem Service in einem Restaurant im Schloss, einer Tagung im Rittersaal mit ein "bisschen essen", z.B.: einem Ritteressen… kann man durchaus punkten. Es gibt einige respektable romantische "Altertümer" zum mMieten. Die Gedanken der Geschäftspartner werden sicher angeregt und die Stimmung ins Positive gerückt, durch imposante Räume, durch Bilder und Kunst jeglicher Art aus früheren Zeiten. Ausländische Gäste und Geschäftsfreunde, insbesondere wenn Sie über den Atlantik angereist sind, kann man in Österreich überall mit Historischem beeindrucken.  Dies gilt im Übrigen schon für die Unterbringung: für das Wohnen wie ein König in einem Hotel (Schlosshotel) nehmen fast alle ein paar Kilometer Anreise nach Graz gerne in Kauf.

Begegnung mit der Vergangenheit

Riegersburg,Burg Steiermark,gruselige Geschichten,Hexen,Folterkammer,museum
Die Riegersburg ist die bekannteste Burg in der Steiermark, bequem mit Lift zugänglich und berühmt für Hexenverfolgung und Folterkammer.

Die vielen Burgen und Schlösser der Steiermark zeugen von einer bewegten Geschichte der Region. Sie gehörten zu einem Verteidigungsring gegen die slawischen Völker und waren später Teil der k.u.k-Monarchie.

Wer die Augen schließt, hört in den Burghöfen die Schwerter der Ritter aufeinanderprallen, das rasseln der Säbel der Edelleute in den Schlossgärten oder das Rauschen der Ballkleider in den Festsälen.

Gönnen Sie sich und Ihrer Familie die Abstecher in die Vergangenheit. Lassen Sie sich von den Gefühlen mitreißen und genießen Sie unvergleichbare Stunden in Graz und Umgebung. Die Gebäude sind steinerne Zeugnisse der Geschichte, wie Sie in den meist angeschlossenen Ausstellungen und bei den Führungen unschwer feststellen können.

Übrigens: Burgen befinden sich meist auf hohen Bergen und bieten eine wundervolle Fernsicht über die herrliche Landschaft der Steiermark. Allein dieser Ausblick lohnt eine Tour zu den mittelalterlichen Wehranlagen. Nutzen Sie einen der zahlreichen Sonnentage, um sich das Land von oben anzusehen. Stellen Sie sich vor, als Burgfräulein auf einen edlen Ritter zu warten oder als Herr der Burg nach Feinden Ausschau zu halten.

Burg Rabenstein in Frohnleiten,Ritterburgen,Verteidigung,prächtig ausgestattet
Viele Leute sind verblüfft, dass auch Ritterburgen, an sich der Verteidigung dienend, teilweise so prächtig ausgestattet waren (sind) wie hier Burg Rabenstein in Frohnleiten (Bezirk Graz Umgebung).

Die Steiermark und das Burgenland bewerben gemeinsam diese Attraktionen aus der Vergangenheit. Da kann ein ganzer Urlaub geplant werden mit dieser Gruppe und ein weiterer wird folgen, denn 195 Schlösser, Burgen und Ruinen wollen zu Recht gebührend bewundert werden.

  Altstadt Bad Radkersburg (Steiermark)

Schlösser Steiermark:

 
  Aichberg 
  Schielleiten
  Hartberg
  Obermayerhofen
  Pöllau
  Stubenberg
  Seggau
  Thannegg
  Herberstein
  Kapfenstein
  Kornberg

Burgen Steiermark:

 
  Deutschlandsberg
  Riegersburg
  Graz

Burgen Burgenland:

 
  Güssing
  Lockenhaus
  Bernstein
  Schlaining

Die Jugend schwärmt von so einem historischen Ausflugsziel – auch Romantiker und natürlich Historiker fühlen sich in den beiden Bundesländern wohl.

Tipps

News und Wissenswertes