Mein Benutzer

INFOGRAZ.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutz Erklärung.

In unserer Demokratur seine Bürgerrechte durchsetzen? Schafft nicht jeder!

...dass uns die österreichischen Banken über den Tisch ziehen und versuchen, uns die dabei entstehende Reibung als Nestwärme zu verkaufen!

Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein – Goethe

Protestschild, 28. September 2011;
„Niemand ist mehr Sklave, als der
sich für frei hält, ohne es zu sein.“
Goethe .

Ich nutze jede Gelegenheit, aufzuzeigen, dass es in unserer Demokratur nicht (mehr?) möglich ist, seine Bürgerrechte durchzusetzen. Ich habe eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft gemacht, weil ich der Meinung bin (bis mir jemand das Gegenteil beweist), dass uns auch und vor allem die österreichischen Banken über den Tisch ziehen und versuchen, uns die dabei entstehende Reibung als Nestwärme zu verkaufen!

Wie gesagt, ich habe eine Sachverhaltsdarstellung gemacht – basierend auf Unterlagen, die Attac ermittelt hat und dann hab ich Fragen gestellt!

Aus der Sachverhaltsdarstellung hat die Staatsanwaltschaft eine Strafsache gegen UT (unbekannte Täter) gemacht (der vermutetete Täter war benannt)! Die Staatsanwaltschaft hat nicht gelesen, was schwarz auf weiß zu lesen war und aufgrund irgendeines Paragraphen das Verfahren eingestellt! Nach langem hin und Herr – die Chronik findet sich hier – muss ich nun 90,- Euro bezahlen und in der Sache ist nichts passiert!

Kein Mensch beantwortet meine Fragen, ob das rechtens ist, was die Banken offensichtlich machen und sogar zugeben. Ich habe Politiker und Politikerinnen angeschrieben (die vorher unverfängliche Fragen beantwortet haben) und die Volksanwaltschaft, alle mir (namentlich) bekannten Anwälte und sonstige Juristen, die zu jedem Thema im ORF eine Meinung haben! Entweder gibt es ein Lex Treichl (alle anderen Banken machen dies auch – er hat es eben wortwörtlich ausgesagt bei einer Befragung durch ein EU-Gremium), das ich nicht kenne oder ich darf nicht nur aus rein steuerlichen Gründen ins Ausland ausweichen, sondern dies auch noch meinen Kunden anbieten!

Gleiches Recht für alle!?!?

Ich wüsste, wie es geht (die Steuervermeidung über Steueroasen) – wenn jemand diesbezüglich meinen Ratschlag will….

Sturm der Bastille,deutscher Kommentar,französische Revolution, arabischer Frühling

Dieses Bild (Zeitungsausschnitt) erinnert an Zeiten, die auch niemand mehr will und ist keinesfalls als Aufruf zur Revolution gedacht. Ich hoffe aber dennoch, Occupy und andere werden stärker und wir können uns alle gemeinsam wehren gegen die Verarschung aller jener, die brav Steuern bezahlen und das Maul halten sollen.

"Geld entsteht aus dem Nichts", meint der Ökonom Joseph Huber – die Banken machen es wieder zu Nichts und sparen Steuern. Wie in einem ORF-Beitrag aus Vorarlberg zu sehen war, bieten Sie diese Dienstleistung, Geld für das Finanzamt zu Nichts zu machen, auch Ihren gut betuchten Kunden an!

Mag. Heinz Rüdisser 

News und Wissenswertes

Die Edelsten unter der Sonne

Die Edelsten unter der Sonne

Euch kann ich´s ja sagen – nichts, aber schon absolut überhaupt gar nichts ist mir heiliger.. Wie kann ich dem Pferd gerecht werden? - fragt sich Daniela Kummer.